Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Vision des freien Geldes

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Wortdoktor, 6. Januar 2021.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.965
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Werbung:
    Hallo!

    Ich frage mich seit geraumer Zeit, warum ich Geld sehr begrenzend finde.
    Geld ist etwas, das die Meinungen teilt. Manche haben viel davon, andere kaum was.
    Die Ungleichheit im Finanzsystem sorgt für viel Redebedarf.
    Das Ausgelagerte Geld bei externen Verwaltungsgütern trägt die Verantwortung für das "eigene Geld".
    Die Gelder werden demnach extern von Anderen Als dem Selbst verantwortet und behandelt.
    Das Geld, was einem Zusteht, wirkt wie eingefroren extern auf Anderen Konten gelagert.
    Die Verwaltungsbehörde regelt demnach und bestimmt die Geldausgabe regelkonform.
    Dadurch ist man meistens "knapp bei Kasse" und kann sich wenig leisten im Leben.
    Das wirkt auf mich manchmal wie ein Gefängnis. Unser Menschliches Finanzsystem.

    Ich fühle mich oft künstlich begrenzt geistig, weil das Geld als Aus-Tausch-Mittel herhält.
    Die Unsummen der Beträge werden extern bezahlt, weil das Amt alles für mich bezahlt.
    Da fragt man sich, warum der Staat das so macht. Soll der kleine Bürger nicht an die "große Glocke" kommen?
    Ist das Leben eine Regel, in der man nur Beträge selbst verwalten darf?
    Ich verstehe es nicht, warum man nicht sein Geld in Deutschland selbst verwalten darf.
    Viele Menschen sind doch dafür bekannt, ihr Leben in die eigene Hand zu nehmen.
    Warum darf das dann nicht auch der "kleine Bürger"?

    Ich bekomme seit 2 Jahren Hartz 4 und frage mich, warum das Geldsystem so gesteuert ist.
    Darf nicht JEDER Mensch das Recht bekommen, eigenständig Geld zu verdienen in der Bundesrepublik?

    Fragliche Grüße
    Wortdoktor
     
    Dyonisus gefällt das.
  2. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    12.887
    Hallo @Wortdoktor

    Ich weiss nicht wie du dein Geld "hälst" also ob auf dem Konto unters Kopfkissen oder ob es jemand für dich verwaltet, aber weisst du wie ich es mache ?

    Ich empfinde es auch als "unfrei" und "eingesperrt", wenn es auf dem Konto ist, finde ich es eingesperrt und ich kann keinen Bezug dazu herstellen. Ich habe es lieber in meiner Nähe also hole es vom Konto und bringe es nach Hause. Falls du das allgemeine Geldsystem als fremd und unfrei empfindest, so sei dir gewiss, dass es auch mir so ergeht, darum habe ich ein paar Vorschläge für dich, wie du dir selber und auch deinem Geld mehr Freiheit gewähren kannst. :)

    Du kannst es abheben und daheim auf einem netten kleinen Tisch legen, wenn du keine Haustiere hast, die es verstecken täten, so wie z.b Katzen.

    Du kannst es auch abheben und ich einer Halsbrusttasche bei dir tragen, wenn du es mehr "fühlen" magst, achte auch auf ein bequemes Band für den Hals also am besten etwas mit Leder.

    Du kannst dir für 30 Euro einen kleinen Heimtresor mit Pin und allem kaufen und es dort hineinlegen und es ab und zu zum anfassen rausholen. :blume:

    Hast du ein Lieblingsbehältnis? Dort kannst du es auch reinlegen und es offen lassen, so wie eine kleine erfreuliche Schatztruhe. :)

    Also du kannst dir dein eigenes Geldsystem machen und es zuhause dann nur für dich leben, wie du es als frei und ohne Zwang empfindest, ich mache es so und bin damit auch glücklicher, wie mit dem Konto-System z.b das finde ich auch zu unpersönlich.

    Lieben Gruss: Dyo
     
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.492
    jeder kann arbeiten und Geld verdienen.
    Nur nicht jeder hat die Einstellung zu Geld um es zu bekommen. Jeder selbst sperrt sein geld ein, der eine mehr der andere weniger.
    Was ungut ist und dann das Geld nicht Fluss ist. Somit auch kein Nachwuchs kommen kann.

    oftmals ist es auch einfach nur ein Nichtumgehen können mit Geld, was die Geldeinnahme erschwert.
    Da ist oftmals der Knackpunkt, das es dann für falsche Dinge ausgegeben wird.

    Der Staat gibt jedem das Nötige, als Steuerzahler finde ich das richtig, denn es ist mit mein Geld was da ausgegeben wird.
    Das bedeutet der Steuerzahler und die Menschen finanzieren die Harz4 ler.

    Schlau wäre es natürlich nicht das geld zuhause hinlegen, denn es nimmt täglich an Wert ab.
    Obwohl auf dem Konto selbst , ist es auch nicht besser,
    da helfen Kontos die Zinsen zahlen.

    Hat man wenig , eben weil Harz4 denke ich, kann man dann kaum von eingesperrt sprechen, weil es ziemlich sicher recht schnell ausgegeben wird.

    Ansonsten , wenn jemand einen Vormund hat, dann ist klar das derjenige das Geld verwaltet und der Kranke/unvollmündige das geld nicht bekommt, also alle Dinge werden da extern geregelt.
     
  4. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.687
    Geld ist nicht alles.
    Aber es beruhigt.

    :)
     
    flimm gefällt das.
  5. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    12.887
    Ja und gerade jetzt im Lockdown sammelt es sich auch sehr schnell an, ich aber finde: für mich ist die artgerechteste Haltung die Bargeldhaltung also ich mag nicht so gerne die Existenz als Nur-Giralgeld ich habe es lieber zum anfassen. :)
     
  6. kleinelady86

    kleinelady86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    5.127
    Ort:
    Im Osten daheim in der Welt zu hause
    Werbung:
    Es gibt viele Menschen die nicht mit Geld umgehen können, da macht es sinn das der Staat extern Dinge wie Miete bezahlt, wobei das auch nicht immer der Fall ist, sondern eher bei Menschen die bereits Schulden hatten oder wenn es der Vermieter so wünscht.

    Und was du mit dem Regelsatz machst ist dein Problem, natürlich gibt es gewisse Zuschüsse und Beiträge, die du nur für bestimmte Dinge ausgeben darfst, aber das liegt daran das sonst einige sich was anderes für kaufen könnten, im Grunde versteh ich dein Problem nicht, ohne das Sozialsystem hättest du ohne Job gar nichts und was dann ,wenn du keinen Job hättest .

    In Deutschland, hat meiner Meinung jeder die Möglichkeit selbst Geld zu verdienen, ja du musst dich anmelden und dich versichern, das das dient dazu das du 1. Krankenversichert bist und 2 muss der Staat auch Geld einnehmen um es ausgeben zu können daher ist es nun mal so das man Steuern zahlen muss, ohne diese wäre unser Land ziemlich Arm, überlege einfach mal was alles davon finanziert wird abgesehen von sozialleistungen, da sind die Schulen, die Öffis, Kulturgüter usw...
     
    flimm gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden