Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der Weg zum wahren Adepten

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Milchmann, 24. Oktober 2004.

  1. Gold Pelikane

    Gold Pelikane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    749
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    habe es auf den obrigen beitrag auf das wesendliche reduziert Milchmann!

    leider ist bardon in meine augen ein anderer mensch als viele glauben was er gewesen ist !
    die vorsteher, unter anderem ,stimmen nur sehr sehr grob wie er sie beschreibt manschmal überhaupt nicht , aber als referenz ist es trotzdem gut zu gebrauchen

    mfg

    ps den roten text ist noch das wichtigste überhaupt !!!!
     
  2. Milchmann

    Milchmann Guest

    Hallo alle !

    Mein posting über den WWA hat nur einen Grund, nämlich den den Inhalt
    dieses Buches bekannt zu machen - bei jenen, die dieses Buch nicht kennen. Warum ? Habe einige sehr motivierende Magie- , Yoga- Schamanismus- und Hexenbücher gelesen. Gefallen haben wir z.B. Rezepte wie "gib Salz ins Wasser, reinige Deine Wohnung damit" und "bilde Dir einen Beobachter" und singe Deine Spells.

    Und weil die Bildung eines "Beobachters" als Erzeugung eines Elementals im
    WWA beschrieben ist, daher meine Propaganda dafür. Denn in den Hexenbüchern wird die "absolut notwendige Macht über das Elemental"
    durch dessen Auflösung NICHT beschrieben und für mich ist denkbar, dass so ein Beobachter-Elemental irgendwann der Hexe/dem Hexer zum grossen Nachteil gereichen kann.

    Anstelle hier vor Magiepraktiken zu warnen, empfehle ich die Aneignung von Wissen, z,B. nach wie vor das gründliche Lesen des Buches "Der Weg zum wahren Adepten" Für Beginner ist es leichter, nach Wicca oder Naturmagie und vor allem mit Spells zu arbeiten, aber man sollte unbedingt das genannte Buch lesen und versuchen zu verstehen.

    Magische Praktiken sind wie Autofahren. Ohne Kenntnis der Verkehrsregeln und ohne gute Bremsen sollte man nicht fahren. Ich persönlich bin FB dankbar, dass er dieses Buch geschrieben hat. Ob er selber oder wer anderer - oder ob er ein Schreibmedium war - oder ob es Datenklau war - ist völlig egal.

    Kein Mensch soll blind das glauben, was irgendwer über die unsichtbare Welt -Mikrokosmos oder Makrokosmos - schreibt. Aber nach Abwägung von für und Wider, von wahrscheinlich und unwahrscheinlich - ist der WWA ein guter Führer. Es gibt erfreulicherweise auch andere gute Bücher zum Thema.

    Viele Grüsse - Mm
     
  3. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.670
    Ort:
    Salzburg
    Ich lese momentan das Buch von Franz Bardon und kann nun besser nachvollziehen warum manche das als langweilig oder veraltert empfinden. Die meisten Menschen wollen einfach nur schnell "zaubern" und magisch sein können, wollen jedoch keine Verantwortung tragen oder in die Tiefe gehen, weil heutzutage muß ja alles schnell gehen oder sind sich dessen einfach nicht bewußt was alles schief gehen kann.
    Bissi HOKUSPOKUS im Alltag und fertig ist die Sache. :zauberer1
     
  4. Milchmann

    Milchmann Guest

    # 8 Hallo Serafine !

    Du bist am richtigen Weg, lasse Dir zeit. Wenn Du das Vorwort und die Theorie liest - und irgendwann bis einschliesslich Stufe 3 mit dem Lesen -
    und Nachdenken darüber - kommst, hast Du eine sehr gutes Fundament.

    :kiss3:
     
  5. Klaus 1970

    Klaus 1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Aalen- BW
    Hallo Milchmann,

    Einer der wenigen wirklich ganz "Großen" .
     
  6. Moina

    Moina Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    49
    Werbung:
    Hallo,

    ich denke, mit Bardon kann man sehr gut arbeiten. Dennoch würde ich nicht behaupten, dass man nur über Bardon den einzig wahren Weg zum Adeptentum finden kann. Leider neigen viele, die mit Bardon's Lehren arbeiten, dazu, diesen Weg als den einzig richtigen zu propagieren und alles andere abzulehnen. Und nicht jeder will und kann mit VD was anfangen.

    Mir geht es nicht darum andere von ihrem Weg abzubringen. Aber vielleicht bietet der Golden Dawn für manche eine Alternative. Und dieser Orden ist mit Sicherheit nicht seit 100 Jahren ausgestorben. Die magische Tradition des Golden Dawn ist vielleicht heutzutage wichtiger als früher.

    Leider ist der Golden Dawn im deutschsprachigen Raum nicht so bekannt, deshalb möchte ich auf ein paar englischsprachige Autoren aufmerksam machen, die mit dem magischen System des Golden Dawn arbeiten: John Greer, Chic and Tabatha Cicero, Pat Zalewski, um nur ein paar zeitgenössiche Autoren zu nennen. Natürlich gibt es noch duzende andere, aber wer Golden Dawn bei Google eingibt wird sicher schnell fündig.



    Viele Grüße

    Moina
     
  7. Gold Pelikane

    Gold Pelikane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    749
    Ort:
    Wien

    Ohh jaaaaaa als ''Heuchler und Blender'' hast du recht
     
  8. Klaus 1970

    Klaus 1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Aalen- BW
    Hallo Gold Pelikane,

    Mit seinem System hatte ich Erfolg,deshalb sehe ich das nicht so.Habe auch Frabato gelesen (die Biografie über ihn).Aber du wirst deine Gründe sicherlich haben.Ich wäre neugierig :)



    Liebe Grüße, Klaus 1970
     
  9. Gold Pelikane

    Gold Pelikane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    749
    Ort:
    Wien
    gründe ja schon alleine die 360 vorsteher alle samt bis auf wenige ausnahem falsch, pme ist nur wegen den sigeln zu gebrauchen namen stimmen nicht mal mit rüber ein falsche zugeortnete planetrische inteligenzen unsw
    sein systhem weis so viele fehler das kann sich keiner denken ,dass du erfolg hast ist dir selber zuzuschreiben und nicht seinem systhem ich würde sogar sagen ohne sein systhem würdest du viel weiter sein .....
    mach dich nicht lächerlich , ich kann sagen wie viele der bardon probiert hat aufzurufen ,ich betohne probiert ...... und bei welche er auch dabei war im hintergund .... aber siehe da kein wesen sagte er sei eingeweiter *fg* die wesen wo er sabert gearbeitet zu haben sind nicht mal eine hand voll und nur durch kontakt über dritte person stattgefunden
    gut du hast erfolg dann können wir mal gleich zur evokation kommen
    bitte mit welchem hast du begonnen !werde es natürlich sofort prüfen ....
    frabato eine biografie har har har.......



    mfg
    GoldPelikane
     
  10. Klaus 1970

    Klaus 1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Aalen- BW
    Werbung:
    Hallo Gold Pelikane,

    Ich arbeite mit seinem ersten Werk.Begonnen 1988,und bin zufrieden.
    Woher hast du deine Informationen? Ich meine,wie kann man dies alles nach so viel Jahren noch so genau sagen?
    Es sei denn,du bist schon sehr weit,dann hat man einige Möglichkeiten.


    Noch ein Gedanke(aus einem Gefühl heraus): Ich denke das Bardon bewußt Falschinformationen,-oder doch zumindest grob verzerrte Informationen,gegeben hat,-aus Sicherheitsgründen evtl.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden