Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der Mars

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von EngelChristian, 7. März 2018.

  1. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    2.038
    Ort:
    Essen, NRW
    Werbung:
    Die Informationen stammen von Engeln von Gott. Sie halten es für richtig, dass Menschen auf Außerirdische vorbereitet werden.
    Vor mehr als hunderttausend Jahren ähnelte der Mars vom Prinzip der Erde. Die Bewohner hatten menschliches Aussehen. Es gab verschiedene Regierungen. Es war eine technologisch hochentwickelte Menschenrasse. Irgendwann kam es wegen Gebietsansprüchen und Grenzübertretungen zu Militäreinsätzen. Die diplomatischen Bemühungen, um eine friedliche Lösung herbeizuführen, scheiterten. Es gab Kriegstreiber und Attentate. Es kam zu einem erbitterten Atomkrieg. Zusätzlich interessierte sich eine andere Spezies für den Planeten, die in den Krieg mit eingriff. Die zerstrittenen Parteien hatten bereits hohe Verluste erlitten. Hier und da wurden Raumfahrzeuge eingesetzt, um die Zivilbevölkerung in Sicherheit zu bringen. Marsbewohner flohen in verschiedene Richtungen, um der Vernichtung zu entgehen. Laserwerfer unterstützten die Bodentruppen der Invasoren, die das Militär der Marsianer vernichten wollten. Es war ein Vernichtungskrieg, der letztlich dazu führte, dass hohe Verantwortliche ihre Atomreserven dazu benutzten, den Planeten unbewohnbar zu machen.
    Einige Marsianer überlebten tief unter der Erde. Der Planet wurde für die Invasoren uninteressant, so dass sie sich zurückzogen.
    Heutzutage dient er verschiedenen Rassen als Basis.
     
  2. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    2.038
    Ort:
    Essen, NRW
    Der Großteil der marsianischen Zivilbevölkerung konnte in unterirdische Anlagen fliehen. Für einen solchen Fall gab es Evakuierungspläne. Riesige Mutterschiffe standen der Bevölkerung zur Verfügung unterhalb der größeren Städte. Es gab ein Transportsystem, das Bewohner von überall her zu den Mutterschiffen gelangen lassen konnte. Nach der Verwüstung ihres Planeten beschlossen die überlebenden höchstrangigen Politiker ihre Heimat aufzugeben. Sie wollten die Bevölkerung auf mehreren Planeten aussetzen, die für geeignet angesehen worden waren, um eine neue Gesellschaft zu bilden.
     
  3. Solis

    Solis Guest

    Wie bist du an die Information gekommen?
     
  4. It's my

    It's my Guest

    Bestimmt wieder gependelt:D

    wobei es wird heute auch mit angeblich vom Gott (oder Ausserirdischen Hi-Ups) stammenden Informationen schon ein Info Krieg betrieben. Da wird die Frage so plausibel erklärt. Wir haben heute eine Art neuen Info Krieges, wie das gestern erneut auf Youtube Kanal veröfentliches Video über Ausserirdischen (es reicht die Kommentare dazu zu lesen) zeigt. Die Amis haben schon 22 Millionen Dollar in das Projekt gesteckt und werden sicher auch weiter betreiben.



    In einem interessanten Wassermann Zeitalter leben wir Heute. Ich hoffe, dass das uns nur eine Vielfach erlaubt und jeder darf ihm die best geeignete Erklärungsmodell an zunehmen, die ihn zufrieden machen. Freiheit eben.:D
     
  5. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    2.038
    Ort:
    Essen, NRW
    Die Informationen stammen von Seelenengeln zu denen ich telepathischen Kontakt habe. Tatsächlich gibt es eine Art Vertuschungskrieg, so dass eine genaue Beschäftigung erforderlich ist, um die Spreu vom Weizen zu trennen.
     
  6. Solis

    Solis Guest

    Werbung:
    Naja, das ist ein Bereich, wo man ja auch Eigenes hineintragen kann und es fragt sich, ob die Quelle rein ist und nichts vortäuscht. Andererseits fragt sich z. B., wie Moses auf die Schöpfungsgeschichte gekommen ist, obwohl er den Prozess ja nicht hatte beobachten können.

    Nun, laut der Genesis, hat die Schlange die wohl erste Vertuschung vorgenommen. Es mag Nachfolger geben.
     
  7. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    2.038
    Ort:
    Essen, NRW
    Das Buch Genesis ist sinnbildlich verfasst worden. Um es zu verstehen, braucht es viel Zeit und Ausdauer, bis der Heilige Geist (ein Energiewesen) die Wahrheiten enthüllt. Mit Hilfe von Energien, die ihm zugehörig sind, agiert unser Gott. Es sind Gottesteile. Dadurch kann unser Gott gleichzeitig überall sein. Unser Gott selbst in ein Geist, in dem alles ist, was existiert. Beauftragte Energie bildete das Universum und entwickelte es weiter. Bevor es Adam und Eva gab, hatten schon sehr viele Menschen das Paradies verlassen gehabt. Das ursprüngliche Paradies ist das, in dem Jesus lebt. Das Paradies, das im Buch Genesis erwähnt ist, bezeichnet ein Forschungsgelände in Nordafrika. Eine Rasse, die Annunaki heißt, wollte dort mit ihren Genen eine Rasse gründen. Der Forschungsleiter wurde von einem Gottesteil beeinflusst, so dass ihm im Labor die Erschaffung eines männlichen Abbildes gelang. Adam war der Name des Projektes. Er wurde unterrichtet und sah, dass es weibliche Mitarbeiter gab, so dass er Fragen stellte, die ihm beantwortet wurden. Der Forschungsleiter benutzte die DNA von Adam und andere und kreierte eine Frau für ihn. Das Projekt Eva war erfolgreich, so dass Adam eine Gefährtin hatte.
    Innerhalb des Personals der Wissenschaftler gab es einen Mitarbeiter, der mit Hilfe von geistiger Kraft aus seinem Körper gezwungen wurde, und dieser Körper wurde von einem Drakoner weiter benutzt. Er wollte das Projekt einer guten Gesellschaft, die nichts Böses kennt, sabotieren. "Der Baum der Erkenntnis" und der "Baum des Lebens" bezeichnen Computer mit Informationen, die vor Adam und Eva geheimgehalten worden waren. Der Drakoner führte Eva bei einer günstigen Gelegenheit zum Zentralcomputer. Er verführte sie diesen zu benutzen, was ihr und ihrem Mann streng verboten war. Sie erfuhr von Verhaltensweisen, die ihr fremd waren. Sie war verwirrt, aber interessiert an diesen neuen Informationen. Sie zeigte sie ihrem Mann, der auch Interesse fand an ihnen. Der Forschungsleiter fand heraus, was passiert war und bekam einen gewaltigen Wutanfall, da das Projekt zunichte gemacht worden war. Er verbannte Adam und Eva vom Forschungsgelände und auch den Drakoner. Die Annunaki beobachteten die weitere Entwicklung ihrer Produkte, aus denen ein ganzes Volk entstand.
    "Schlange" steht also für einen Drakoner und für den Teufel, der den Drakoner beeinflusst hatte.
    Es war eine späte Rasse, die auf der Erde entstanden war. Andere Rassen hatten bereits vorher gelebt. Die Annunaki waren nicht die einzigen, die auf dieser Erde eine Bevölkerung gründeten.
    Es war und ist ein freier Planet, den jede Rasse für sich nutzen darf. Dieses war auch den Marsianern bekannt. Eine Sonde fand geeigneten Lebensraum, der von einem Teil der Geflüchteten besiedelt wurde.
    Kurz vor der Sintflut konnten die Marsianer auf ihr Mutterschiff fliehen und siedelten später wieder auf der Erde an. Noch heute leben Nachfahren von ihnen unerkannt in der Bevölkerung.
     
  8. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    2.038
    Ort:
    Essen, NRW
    Der Mars war kein Mitglied der Sirianischen Gemeinschaft und somit für Invasoren interessant geworden. Militärisch gesehen waren die Bezirksregierungen hochgerüstet gewesen. Sie setzten auf Atomwaffen zur Abschreckung von Eindringlingen. Ein verstrahlter Planet würde niemandem nutzen, so die Annahme. Der Plan war, die Regierungen zu unterwandern und abzulenken von äußerer Gefahr. Es wurden Konflikte herbeigeführt zwischen den verschiedenen Bezirken. Der Krieg, der letztendlich im Gange war, vernichtete zu viel Lebensraum. Die Invasoren versuchten, die Kontrolle über den Planeten zu gewinnen, was im Verlauf des Krieges misslang. Die Invasoren zogen sich zurück, nachdem der Aufwand zu groß war, den Planet wieder bewohnbar zu machen.
     
  9. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    2.038
    Ort:
    Essen, NRW
    Die Nachfahren der Marsianer wissen, dass sie Nachfahren sind und halten es geheim. Sie besitzen keine geistigen Kräfte, verfügen aber über Informationen ihrer Vorfahren.
     
  10. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    2.038
    Ort:
    Essen, NRW
    Werbung:
    Der Sauerstoff auf dem Mars ist dünner als auf der Erde. In einigen Gebieten auf dem Mars gibt es Pflanzen, die Sauerstoff produzieren. Zusätzlich gibt es Sauerstoffanlagen, die durch Rohre Sauerstoff an die Marsoberfläche gelangen lassen. Auch gibt es Tiere verschiedener Art.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden