Der Krieg der Religionen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

austrian-x

Mitglied
Registriert
28. August 2004
Beiträge
82
Mit den Führern der großen Welt-Religionen ist das ungefähr so wie mit
einem Sohn, der für seine Geschwister Milch hätte bringen sollen!

:) :)

Es war einmal eine Mutter, die sagte zu ihrem ältesten Sohn: "Gehe in die
Stadt und bringe Milch für deine kleinen Geschwister". Und der Sohn ging auf die Straße und stellte eine Plakatwand mit der Inschrift auf: "Ich bringe Milch". Seine Mutter rief zu ihm hinaus, er sollte sich doch beeilen mit der Milch, seine Geschwister hätten Hunger. Und der Sohn ging auf ein Feld und baute eine Kirche mit der Aufschrift: "Ich bin der Milchbringer". Und die Menschen kamen in seine Kirche und er predigte ihnen vom Milchbringen.
Von der Ferne hörte er seine Mutter schreien, wo denn die Milch sei, die
Geschwister haben großen Hunger. Darauf schulte er viele Menschen zu
Missionaren, trug ihnen auf, sie sollten in der ganzen Welt Kirchen bauen
mit der Aufschrift: "Wir sind die Milchbringer". Er schmückte sich mit den
Federn von denen, die in seine Kirchen kommen und trotzdem ihren
Geschwistern Milch bringen, gründete an den Universitäten
Milchbringerfakultäten und richtete Kirchenmilchbringbeitragsstellen zur
Finanzierung seiner Aktivitäten ein.
Und es begab sich, dass der Sohn, der sich inzwischen "seine Eminenz, der hochwürdigste aller Milchbringer" nannte, drei Gleichgesinnten begegnete, nämlich einem Sohn, der für seine moslemischen Geschwister Milch hätte bringen sollen und einem Sohn, der für seine jüdischen Geschwister Milch hätte bringen sollen und auch einem Sohn, der für seine orthodoxen Geschwister Milch hätte bringen sollen. Sie gerieten nun in Streit, wer denn die größten Milchbringer - Kirchen mit den prunkvollsten Milchmann - Figuren gebaut hätte.
Uneinig darüber, wer denn nun von ihnen der hochwürdigste, allerheiligste
aller Milchbringer wäre, fingen sie an, heilige Kriege gegeneinander zu führen.
Und es war Abend geworden und der Krieg tobte.
Da kam der Vater nach Hause und fragte, wo denn seine Kinder wären und die Mutter antwortete ihm: "Ich hatte deinen ältesten Sohn um Milch für die Kinder geschickt. Er ist bis jetzt nicht zurückgekommen, und so siehe, lieber Mann, deine Kinder sind verhungert. Was wird nun der Vater mit seinem hochwürdigen Sohn machen?

:) :)
 
Werbung:

austrian-x

Mitglied
Registriert
28. August 2004
Beiträge
82
:) Nein lieber Sir Morpheus, so kreativ bin ich leider nicht :)
Diese Geschichten sammle ich aber sehr gerne und kann mit diesen meine Gedanken am Besten ausdrücken....

Liebe Grüße, austrian-x

"Wir wissen, dass Sie zu einem gewissen Individuum Kontakt haben. Einem Mann, der sich selbst Morpheus nennt. Was immer Sie über diesen Mann zu wissen glauben, ist irrelevant." - Matrix, Teil I :)

http://ibo.blogg.de/index.php?cat=Meine Lieblingsfilme :)
 
M

mrak

Guest
Hallo austrian-x

Danke für diese schöne Geschichte.

Lieber Holbe

Verfolgst du jetzt nach Blau auch noch austrian-x mit deinen Warnhinweisen?

LG mrak
 
H

Holbe

Guest
Negativ mrak, das mit den Warnhinweisen erledigt schon Jorijama, wie ich das sehe. Ich helfe, wenn's sein muss, aber auch gerne mal aus. Gut, dass Du mich an Blau erinnerst, dem wollte ich noch was ins Sai-Baba-Thread schreiben. Hätte das fast vergessen.
Was den Mister X aus Austria angeht, der ständig unheimlich tiefsinnige Geschichte hier postet, die aber nicht von ihm stammen, so habe ich den Eindruck, als würde er selbst nicht deren Sinn verstehen. Wie käme er denn sonst dazu, hier die Überschrift "Krieg der Religionen" zu wählen, und dann auch noch mit dieser grünen Visage dazu. Mit den Fähigkeiten und seinem Bahai-Abitur kann er sich ja bei der BLÖD-Zeitung bewerben.

Holbe
 
M

mrak

Guest
Lieber Holbe

Sry für die Verwechslung, aber wie ich sehe, habt ihr da ja Arbeitsteilung.
Hab natürlich den Beitrag von Jorilama gemeint.

LG mrak
 
Werbung:

Walter

Administrator
Teammitglied
Registriert
16. September 2001
Beiträge
19.728
Ort
Oberösterreich
austrian-x schrieb:
:) Nein lieber Sir Morpheus, so kreativ bin ich leider nicht :)
Diese Geschichten sammle ich aber sehr gerne und kann mit diesen meine Gedanken am Besten ausdrücken....

Bei Veröffentlichung von Texten anderer sollte entweder die Zustimmung des Autors eingeholt werden oder bei Zitaten zumindest der Autor angegeben werden!
Bis zur Klärung der Angelegenheit wird dieser Thread geschlossen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben