Das Geheimwissen aus dem Mittelalter

S

Scott

Guest
Jeder wird wohl die Historie aus vergangenen Tagen über die Alchemie, Gnosis, Kabbalistik, Semiotik/Semiologie, Hermetisums, usw. kennen, oder sich einmal befasst zu haben. Die Thematik ist weit ausgedehnt, sodass auch die "Magie" hieraus resultierte.

Auch im naturwissenschaftlichen (Astronomie, etc.) Sinne erwiesen sich alte Schriften vergessener Tage als sehr hilfreich für viele Wissenschaftler in dieser Ebene.

Welche fungierten Bücher und Personen haltet ihr für am wichtigsten (John Dee, Giordano Bruno, Edward Kelly ...)?
 
Werbung:

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
Lieber Scott,
einst gab es auch die Magie auf dieser Welt. Doch in den "Dunklen" Zeiten, hauptsächlich nach dem Untergang von Atlantis verschwand sie von dieser Erde. - Merlin kannte sie noch, die Magie. Er war einer jener "Meister" der das Alte Wissen bewahrte.- Aber: Solange die Menschheit die "Magie" So anwendet, wie sie es bisher getan hat, wird sie nicht zurückkehren. Bekannter Deutsche aus den Jahren 28-45 wollte die Kraft auch für sich nutzen. Und auch Bush wäre geneigt, diese Kraft sein "Eigen" nennen zu können. Aber.....
Noch ist dies Kraft verschlossen, was nicht heißt, dass wir uns nicht wieder annähern können. Das wurde in der "Star-Wars-Saga" schon verborgen erwähnt. Auch HP macht wieder mit der Kraft bekannt und JRRTolkien. Bücher kenne ich nur wenige. Aber versuchs mal im Netz mit AAB-Weiße Magie
Bis dann-Alia
 
S

Scott

Guest
@Kvatar

Jaja, bereits der angelsächsische Benediktinermönch Beda Venerabilis verfasste im nordenglischen Kloster Jarrow um 700 zahlreiche naturwissenschaftliche und hitorische Schriften. In seiner "De natura rerum" möchte er die Rundung der Erde (rotunditas terrae) deutlich machen. Und zwar als Ball, nicht als Schild oder Rad. Also waren schon vorher die Grundideen vorhanden.

Ich mag inzwischen keine Vorurteile über das Mittelalter mehr, seit ich eine Ausgabe der Spektrum der Wissenschaft gelesen habe. Mit "Forschung und Technik im Mittelalter" ist diese Ausgabe betitelt. Sehr empfehlenswert.
 

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
Hallo Scott,
nur einen Bruchteil warst Du schneller als ich. Trotzdem: Hört sich interessant an, was Du sagst. Ist zwar nicht an mich gerichtet, aber.....
Da ich mich eingeklingt habe, war ich natürlich neugirig geworden. Und so bin ich wieder "Drin", nur so, damit Du siehst, das Reaktion geschieht.
Bis dahin-Alia
 
S

Scott

Guest
Danke, man kann auch über die mittelalterlichen Wissenschaften sprechen. Es ist ein interessantes Themengebiet.
 

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
Muss mich erst "einlesen"- außer "Merlin" kenne ich noch nicht soviel, denke ich mal. Es sei denn, dass es auch um Alchemie- geht. Davon habe ich einiges Material im Haus.

Wissen ist Macht- und die Macht ist mit Dir
 
S

Scott

Guest
Alchemie, und alles andere natürlich auch. Theoretisch hätte ich dieses Thema in weitere Bereiche aufsplitten können.

Besser es ist alles zusammengefasst in einem Thread.

Es geht schließlich um das Geheimwissen, der Mystik bzw. des Okkultismus. Und etwas mittelalterliche Philosophie ebenso, aber diese setze ich in manchen Fällen schon mit der Magie gleich, und umgekehrt.
 

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
Hallo Scott,
war noch unterwegs.
Geheimwissen sagst du?????? Okkultismus???? Mystik??? Magie?? Natürlich Weiße!
Was fällt mir dazu ein?????
Alice A. Bailey! Madame Blavatzky! von Puruker! Svastika!

Ist es das??
Alia:reden: :move1:
 
Werbung:
Oben