Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Böhmermanns Kasperle-Theater: z.B. gegen die Homöopathie...

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Werdender, 16. Juni 2019.

  1. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    2.246
    Ort:
    München
    Werbung:
    Es ist bekannt, dass eine Reihe beliebter, berühmter und einflussreicher Prominenter, die öffentlich die Bereiche der Esoterik und des Okkultismus als Humbug, Unsinn und Aberglauben abtun, sich in Wirklichkeit selber hiermit ernsthaft praktisch befassen, davon unumstößlich überzeugt sind, regelmäßig esoterische bzw. okkultistische Ratgeber konsultieren oder gar dergleichen Zirkeln, Geheimbünden oder Bruderschaften etc. angehören. Und obschon etwa die spektakuläre Nachricht, wonach dem Englischen Königshaus seit seinem Bestehen eigene Astrologen, Qabalisten, Magiere und spirituelle Heiler zu Diensten stehen, recht bald im Sande der Bedeutungslosigkeit verlief, nun aber seither offiziell nicht nur hierüber bewusst geschwiegen wird, lässt gerechtfertigterweise mutmaßen, dass man das Verhältnis der "High Society" zu Esoterik und Okkultem - aus welchen Gründen auch immer (aber die kritischen Geistsucher stoßen ja auf sie!) - vor dem breiten Publikum zur "Verschlusssache" erklärt haben muss.

    Der Fernseh-Satiriker Jan Böhmermann ist den meisten Deutschen wohl kein Fremdling. Sein hoher Bekannt- und Beliebtheitsgrad korreliert mit dem Ausmaß seines grotesk-skurrilen "Humors" und mitunter äußerst vulgär-penetranten, schwer beleidigenden und verletztenden Rede. Seine gelegentlich überaus anstößige Satire verfängt in der Publikumsmasse mit solch gewaltiger Suggestivkraft, dass seine fragwürdigen Botschaften jeglichen Versuch der nüchternen und kritischen Reflexion vereiteln und somit der Meister seine perfide Absicht, die psychedelische Indoktrination, erfolgreich ausführen kann. Die geradezu dämonisch-geniale Inszenierung lässt seine Suggestiv-Satire als eine - wenn auch witzig-hintersinnige und hinterhältige - harmlose unterhaltsame Blödelei erscheinen, an der auch weniger Intellektuelle und sogar schon Jugendliche ihren Spaß haben.

    Dieses Mittel des modernen "Mainstreaming" wendet nun Böhmermann z.B. bei seiner Kampagne gegen die Homöopathie an: Auf seinem vom ZDF unterstützten YouTube-Sender "NEO MAGAZIN ROYALE" findet sich ein gut halbstündiges Video, in dem er die gesamte Homöopathie-Branche - und damit auch die Millionenschar dankbarer geheilter Patienten - mit unsäglicher Impertinenz und menschenverachtendem Spott lächerlich macht. Dabei übersieht er keinen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Sektor, in dem die Homöopathie involviert war oder ist und diesbezüglich auch durchaus kritikrelevante Probleme anspricht. Man wird aber schnell feststellen, dass seine Kritik gegen die Homöopathie mit der Nähe zum eigentlich Wesentlichen dieser Heilkunde - dem Simile-Prinzip - immer dürftiger und nichtssagender wird und sich desto dilettantischer und hilfloser ausnimmt, je mehr es um die authentische Darstellung des Wirkprinzips gehen soll. Gleichwohl versteht es Böhmermann vorzüglich, jegliche Kritik im makellosen Gewand wissenschaftlicher Solidität und Unfehlbarkeit zu präsentieren, sodass man notwendig zu jener Überzeugung kommen muss, die wie ein heiliges Mantra durch die ganze Show gebetet wird: Die Homöopathie wirkt...nicht über den Placebo-Effekt hinaus. Am Ende seiner Darbietung stimmt er dann noch ein Lied an, das eben dieses Dogma nochmals mit Nachdruck in die aufgeweichten Gehirne seines Publikums einprägen will. -

    Um nun noch auf die oben angesprochene "Verschlusssache" zurückzukommen: Etwa bei Spielminute 16:00 sagt Böhmermann folgendes:

    "Heute würde sich kein ernstzunehmender Politiker mehr freiwillig mit Homöopathie öffentlich in Verbindung bringen lassen." -

    Na, klingelt's? - Wenn das mal kein originaler "Freudscher" Offenbarungseid war...! - Da lässt Mephisto herzlich grüßen: "Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will - und stets das Gute schafft"!

    Und hier ist das Video:



    Viel Vergnügen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2019
    Orphina gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden