Bitte um hilfe

hedera

Mitglied
Registriert
30. Mai 2004
Beiträge
65
Ort
Deutschland, BW.
Hallo!
Ich habe mal eine Frage, ich bin so oft unglücklich verliebt jetzt schon wieder, ich kann nciht mehr, ich habe das gefühl das liebe nichts für mein leben ist und dass ich nicht geliebt werden sollte. nicht mal ein liebeszauber konnte mir helfen, die person kam zwar, hat mich dann aber wieder fallen gelassen ohne dass wir uns geliebt haben.
Ich möchte einfach mein inenres Gleichgewicht herstellen und vielleicht so jemanden neus kennen lernen, kann mir da vielleicht jemand helfen?
ich möchte so nicht mehr weiter machen, ich falle jedes mal wenn esmal wieder nciht klappt in ein loch.
schreibt mir doch bitte eine antwort wenn ihr mir viellciht helfen könnt.
danke!!!
lg hedera
 
Werbung:
B

Buffy

Guest
Hast du den Liebeszauber selber gemacht? Vielleicht hattest du auch den falschen Magier, oder sogar einen Scharlatan
 

hedera

Mitglied
Registriert
30. Mai 2004
Beiträge
65
Ort
Deutschland, BW.
Seven schrieb:
hi,

welche art von hilfe stellst du dir vor?

alles liebe
Seven

ich weiß es nicht genau, vielleicht ein ritual oder so, oder einfach ein tipp zum meditieren, ich möchte halt nicht so weiter machen, ich habe schon seit ich denken kann pech in der liebe.
danke vielleicht wisst ihr ja was
 

roli

Mitglied
Registriert
14. Februar 2004
Beiträge
377
Hallo
Wieso "denkst" Du, dass Du immer Pech in der Liebe hast. Ich meine damit, dass Gedanken sich sehr wohl manifestieren können. Das heisst, wenn Du dann jemanden triffst, hast Du immer noch in Deinem Bewusstsein, den Gedanken eines Misserfolges. Solange Du Dein Denken in diesem Punkt nicht auf eine positive Art veränderst, helfen auch keine 1000 Rituale und sonsitger Hokuspokus. Das Ergebnis wird immer wieder wie erwartet sein ! Ich sage es jetzt mal so: Um Liebe zu erfahren musst Du zuerst Liebe geben. Ueberleg bitte, wie Du diesen Satz in Deinem Leben (Umfeld Beruf, Freundeskreis etc.) umsetzten kannst. z.B. Bist Du freundlich, interessierst Du Dich für die Anliegen Deiner Kollegen, etc. Ich bin überzeugt, dass Du es schaffst, Dein Denken neu Auszurichten (Stelle Dir einen Kompass vor). Natürlich ist es zuerst nicht einfach, aber Du wirst sehen, dass es geht. Alles andere ist nur eine Abtretung der eigen Verantwortlichkeit an Aeussere Dinge (Rituale etc.).
Wünsche Dir gutes Gelingen
Gruss Roland
 

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Liebe Hedera,

für eine gute und befriedigende Beziehung gibt es verschiedene Voraussetzungen von Deiner Seite und von der Seite des möglichen Partners. Vielleicht verliebst Du Dich immer in den typ, der überhaupt nicht zu Dir paßt oder Du suchst Dir unbewußt Männer aus, die Dich nur benutzen. Kennst Du den Unterschied zwischen benutzt und geliebt werden, zwischen lieben und benutzen.

Wie sieht es mit Deinem Vertrauen aus? Weißt Du wem Du vertrauen kannst, oder fällst Du auch da immer wieder auf die Nase.

Wir suchen uns oft das was wir kennen. Dieses Kreislauf müssen wir erstmal wieder durchbrechen. Das ist nicht so einfach. Vielleicht möchtest Du mal mit der Affirmation arbeiten Ich öffne mich für die Liebe. Dann gehe mit offenen Augen durch die Welt und schaue, wo Dir Liebe begegnet, nicht nur im partnerschaftlichen, sondern überhaupt.

Liebe Grüße
Ereschkigal
 

hedera

Mitglied
Registriert
30. Mai 2004
Beiträge
65
Ort
Deutschland, BW.
roli schrieb:
Hallo
Wieso "denkst" Du, dass Du immer Pech in der Liebe hast. Ich meine damit, dass Gedanken sich sehr wohl manifestieren können. Das heisst, wenn Du dann jemanden triffst, hast Du immer noch in Deinem Bewusstsein, den Gedanken eines Misserfolges. Solange Du Dein Denken in diesem Punkt nicht auf eine positive Art veränderst, helfen auch keine 1000 Rituale und sonsitger Hokuspokus. Das Ergebnis wird immer wieder wie erwartet sein ! Ich sage es jetzt mal so: Um Liebe zu erfahren musst Du zuerst Liebe geben. Ueberleg bitte, wie Du diesen Satz in Deinem Leben (Umfeld Beruf, Freundeskreis etc.) umsetzten kannst. z.B. Bist Du freundlich, interessierst Du Dich für die Anliegen Deiner Kollegen, etc. Ich bin überzeugt, dass Du es schaffst, Dein Denken neu Auszurichten (Stelle Dir einen Kompass vor). Natürlich ist es zuerst nicht einfach, aber Du wirst sehen, dass es geht. Alles andere ist nur eine Abtretung der eigen Verantwortlichkeit an Aeussere Dinge (Rituale etc.).
Wünsche Dir gutes Gelingen
Gruss Roland

Hallo
vielen Dank für den Tipp, nur es ist nicht so dass ich imemr an den Misserfolg denke, sondern ich lasse michimmer verzaubern und bin am träumen und dann zerplatzt alles, so war es bisher jedes mal. Aber das andere probiere ich aus, vielen dank dafür!
gruß hedera
 
Werbung:

Jeroen

Mitglied
Registriert
3. Juni 2004
Beiträge
709
Ort
D-326xx
Hallo Hedera,

du hast schon ne Menge Tipps bekommen...

Was mich interessiert ist, was du für einen Ritual gemacht hast.
Um was hast du gebeten? Du hast geschrieben dass das Ritual schon gewirkt
hat aber dass das Ergebnis nicht das gewünschte war. Ich weiß aus Erfahrung,
dass die genaue Beschreibung des Gewünschten eines der wichtigsten Sache
ist bei Rituale. Vielleicht hast du etwas vergessen?

Liebe Grüße,
Jeroen
 
Oben