Bitte bitte helft mir! Frage zu Tarotkarten!

Chamred

Mitglied
Registriert
16. Juli 2004
Beiträge
95
Hi!
Also ich hab da mal ne Frage. Ich hab überall gelesen, dass Tarotkarten, die umgedreht aufgedeckt werden, eine andere Bedeutung haben als die aufrechten Karten. Nun die Frage. Muss man die umgekehrten Karten benutzen oder kann man ganz normal die Karten aufrecht legen?
 
Werbung:

Dwynwen

Mitglied
Registriert
8. August 2003
Beiträge
214
Ort
Wien
Hallo Chamred!

Also meines Wissens bedeutet die umgedrehte Karte genau das Gegenteil, von dem was sie eigentlich aussagt.
Ich würde mich jedoch nicht so fest darauf versteifen, wenn du nach einem Sytem legst, beziehst du die umliegenden Karten, ja sowieso mit ein, was dir dann auch Rückschlüsse gibt auf die genau Bedeutung der umgedrehten Karte.

Vertrau mehr auf deine Intuition, dann weißt du was dir die Karte sagen will.

Liebe Grüße
Dwyny
 
M

Moonchild

Guest
Hallo,
Ja das ist so ein Thema mit den Umgekehrten Karten, manche Deuter nutzen sie andere wiederum nicht, ich bin der Ansicht das muß jeder mit sich selbst ausmachen, einfach in sich reinfühlen was sich richtig anfühlt, wenn Du von Anfang an das Gefühl hattest sie wieder richtig herum drehen zu müssen ist das sicherlich auch nicht falsch.

Denn ich bin der Ansicht das bei 78 Tarot Karten auch genug mit Negativ Aussagen dabei sind und da es bekanntlich keinen Zufall gibt, wirst Du auch die richtigen Antworten bekommen wenn Du dich entscheidest die Karten nicht verkehrt herum zu werten.

Auf dem Kopf stehend haben sie zum Teil tatsächlich die Gegenteilige Bedeutung oder weisen auf Blockaden in eben diesen Bereichen oder auf unsere Seelischen und Persönlichen Schatten hin.

Falls Du Bücher hast zum Thema Tarot empfehle ich Dir einfach die Negativ und Schatten Aspekte und Bedeutungen für deine umgedrehte Karten zu studieren, wenn Du sie dann doch so liegen lassen möchtest.

hier ein Beispiel für eine Umgedrehte Bedeutung:
3.d. Münzen: bedeuted ja nun Fortschritt, Annerkennung des eigenen Könnens von anderen etc.

Der Schattenaspekt dieser Karte wäre z.B.
Die Selbstbeweihräucherung, also z.B. die Überheblichkeit was das eigene Können anbelangt.

Aber egal wie Du es halten willst, richtig und falsch gibt es das nicht, Kartenlegen ist Intuitiv und genau so solltest Du auch in diesem Falle vorgehen.
Richtig für Dich ist das was Du für richtig erachtest und nicht andere.

Be blessed :zauberer1
 
Werbung:
P

Palemoon

Guest
Ob die verkehrte Karten auch verkehrt deutest, kommt darauf an, wie du die Karten gemischt und gezogen hast.

Wenn du alle Karten einfach auf einem Haufen auf den Tisch gelegt hast, die gemischt hast und dann gezogen hast, solltest du verkehrte Karten anders deuten.
Grund: du hattest beim Mischen und Ziehen die Möglichkeit, die Karten "umzudrehen".

Wenn du die Karten gestapelt lässt, sie wie Spielkarten auf der Hand mischt, sie dann als einen Fächer auf den Tisch ausbreitest und von dort ziehst, brauchst du verkehrte Karte nicht als verkehrt deuten:
Grund: Du hattest logischer Weise keine Möglichkeit, die Karten umzudrehen - du hast sie so genommen, wie sie am Stapel waren.

Blessed be,
Palemoon
 
Oben