Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Auf Schatzsuche

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Sternchen30, 21. Januar 2019.

  1. Sternchen30

    Sternchen30 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    76
    Werbung:
    Hallo liebe Forummitglieder,

    heute Nacht hatte ich einen merkwürdigen Traum, der mir nicht aus dem Kopf geht.

    Ich sah nur eine Szene, und zwar wie ich im Sand saß und um mich herum lauter Gold, Silber und Edelsteine lagen. Ich kniete im Sand und brauchte sie nur aufzusammeln. Ich war ganz fansziniert und wie verrückt nach den Schätzen und hatte nur Augen für die Reichtümer. Ich sammelte sie, wie Muscheln oder Steine und bemerkte nicht, den riesigen Sandberg hinter mir...

    Ich bemerkte auch nicht, dass der Sand immer mehr zu rutschen begann und drohte, mich zu verschütten...
    Erst, als es zu spät war, bemerkte ich die Gefahr, die sich hinter mir auftürmte...
    Ich wollte noch fliehen und wünschte mir, ich könnte alle Reichtümer hier zurücklassen und mein Leben retten, aber es war zu spät...

    Ich bekam pure Panik....

    Dann wachte ich auf. Es war kein Alptraum, der so intensiv war, dass er mich jetzt verfolgt, aber er erscheint mir sehr rätselhaft...
    Vielleicht hat ja jemand hier eine Idee dazu, ich kann mir keinen Reim drauf machen.

    Gruß Sternchen!
     
  2. Die Existenz

    Die Existenz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    359
    Die Edelsteine sollen deine Gedanken und Wünsche symbolisieren.
    Der Sand symbolisiert, all die kleinen Gefühle und Aspekte deiner selbst. Also alles was in dir, verborgen, schlummert und sich noch nicht zu Edelsteinen formen konnte. Es ist viel mehr als alles andere. Wenn du deine innere Welt besser zusammen setzt dann zerfällt sie nicht mehr. Vielleicht wenn du eine Sandburg baust anstatt Edelsteine zu sammeln. Vielleicht war der Sand böse weil du ihn nicht format, statt dessen Sammelst du lieber Dinge die glänzen. Ich glaube dein Geist will dir sagen, glaub nicht was glänzt, der Sand ist viel mächtiger, also das was in dir schlummert.
     
  3. hallo Sternchen

    dein Traum ist ein gutes Beispiel dafür, wie in diesem Fall dein Unterbewusstsein dich zu beeinflussen versucht... diese Beeinflussung erfühlst du …. dein Verstand versetzt diese Gefühlssprache in Bild und Ton.

    die Botschaft im Traum ist eigentlich klar zu erlesen = es soll dir sagen, das du von der Wertschätzung her noch viel zu viel mit dem Hier und Jetzt verbunden bist, anstatt auf das Wert zu legen, worauf es letztendlich ankommt... und das ist nicht das Materielle, das von Wert ist, sondern es zählen ganz andere Werte, die eines Tages von Wert sind... du scheinst diesbezüglich einen Mangel zu besitzen und die Botschaft aus dem Unterbewusstsein lautet = arbeite daran es besser zu machen.

    lg
     
  4. Sternchen30

    Sternchen30 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    76
    Hallo,

    ich danke Euch für Eure Interpretationen. Ich konnte mir selbst nicht wirklich einen Reim auf diesen Traum machen.
    Eure Interpretationen passen auch irgendwie zu meiner jetztigen Situation, ich habe im letzten Jahr damit begonnen, mich zu verändern oder sagen wir, wieder zu mir selbst zurückzufinden und zu schauen, was für mich wirklich wichtig ist. Ich habe festgestellt, dass ich mich selbst, also mein Inneres, meine Persönlichkeit, eigentlich garnicht verändert hat, sondern eher durch die Außenwelt und äußere Einflüsse in den Hintergrund gerückt ist...
    Ich habe mich damit nicht mehr wohlgefühlt und versuche jetzt wieder weitgehend bei mir selbst zu bleiben und mich auf das zu fokussieren, was für mich wichtig ist. Und das, was mir guttut und was mich glücklich macht, finde ich draußen und in materiellen Dingen eher weniger...

    Daran arbeite ich bereits, und ich denke, es hat sich schon einiges verbessert...

    Aber je mehr ich mich damit beschäfige, desto mehr fällt mir in meinem Umfeld immer wieder auf, dass die Menschen doch alle fast nur die materiellen Dinge sehen und ihnen nachjagen und in ihnen ihr Glück suchen...
    Meistens ist es eine Hetzjagt, die sie mehr stresst, als sie bereichert...

    Diese Einflüsse tun mir nicht gut und ich versuche, mich weitgehend davon fern zu halten, obwohl nicht immer einfach ist.
    Ich bin immer wieder negativ erstaunt darüber, wie wenige Menschen heutzutage noch ihre wirklichen Werte schätzen bzw. überhaupt wissen, dass sie vorhanden sind. Unser Überfluss an Materiellem scheint die Menschen blind zu machen für die wirklichen Werte.

    So möchte ich nicht werden und darum habe ich für einen Weg gefunden, wo ich von Zeit zu Zeit immer wieder überschauen kann, wie meine jetztige Situation ist und ob alles gut ist oder ob es etwas gibt, dass ich ändern muss oder besser machen kann....

    Liebe Grüße Euch allen,

    Sternchen!
     
  5. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.340
    Werbung:
    Alle deine Träume haben deinen speziellen Lebensentwurf zum Inhalt. Du allein mit dir in deiner Welt, die anderen Menschen und der ganze Rest draußen in der Welt.

    Du hast schon ab und an mal beschrieben, was du tust, welche Hobbies du pflegst und wie wunderbar du allein mit dir deine Interessen verfolgen kannst. Wenn du davon erzählst, gerätst du geradezu ins Schwärmen.

    Diese geistigen und emotionalen Interessen werden von den Schätzen symbolisiert. Es sind deine Schätze. Das einzige wohl, was du hast und das dein Leben lebenswert macht.
    Ja, du hast dich sozusagen versenkt in die Inhalte deiner Psyche. Und weil du nichts wahrnimmst als dich selbst, bist du letztlich verschüttet in dir selbst. Lebendig begraben.

    Du bist immer noch ein Mensch aus Fleisch und Blut und das hat seinen guten Grund für dich. Du wolltest als Mensch in diese Welt geboren werden. Und du willst immer noch als Mensch hier leben.
    Das Leben aber ist ein Gemeinschaftsunternehmen. So ist es von seiner Struktur her gedacht. Man muss natürlich nicht mit der Masse mitziehen, aber – und das ist nun der Punkt in deinem Traum – wer sich in seine eigene psychische Schatzsuche versenkt, der ist letztlich lebendig begraben. Panik!
    Jeder Mensch da draußen, auch die „hohlen, asozialen, kriminellen“ und sonst noch was, verfolgt ein Lebensziel, das man zusammenfassen kann mit:

    Ich wachse und gedeihe. Die vielen scheinbaren Hindernisse wie Dummheit, Asozialität, Kriminalität usw. lege ich mir selbst in den Weg. Daran leide ich, dann überwinde ich es, und eben das bringt mich zur Reife.

    Die Schätze deines Lebens sind ohne Abstriche gut und richtig.
    Die anderen Lebensentwürfe der Menschen da draußen haben aber ebenfalls ihre Richtigkeit. Auch wenn sie ins Gefängnis führen sollten. Auch das hat seinen tieferen Sinn für die Betreffenden.

    Dein Lebensentwurf ist besonders, aber keinen Deut richtiger als das, was die Menschen da draußen so anfangen mit ihrem Leben.
    Und dein Traum hat dir recht klar vor Augen geführt, was die „Gefahr“ ist speziell für deine Art zu leben.
    Könnte hart klingen für dich, aber schau dich an in deinem Traum....
    Liebe Grüße, Renate
     
    MrNathan gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden