1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zwei merkwürdige kurze Träume!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Nordluchs, 26. Juli 2006.

  1. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Hatte heute Nacht zwei merkwürdige kurze Träume, die ähnlich waren.

    Traum 1:
    Eine Katze packt ein Kaninchen am Nacken und bringt es in die Wohnung. Ich nehme der Katze das Kaninchen weg. Es sieht tot aus. Mitmal ist wieder leben drin. Es ist verletzt am Nacken aber ich mache es wieder gesund.

    Traum 2:
    Wieder eine Katze. Dieses Mal isst sie Mäuse. Sie schluckt eine ganze Mäusefamilie im ganzen runter. Ich schnappe mir die Katze und bringe sie dazu, zu erbrechen. Alles, was in ihrem Magen ist kommt raus. Dabei ist auch die Mäusefamilie. Sie leben gottseidank alle noch.

    Was soll das nur bedeuten? Sehr merkwürdige Träume. :confused:

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  2. Meetic

    Meetic Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Niederösterreich
    Ganz spontan fällt mir dazuein, dass diese Träume für eine Ambivalenz in dir stehen.

    Einerseits willst du etwas töten, vernichten, beenden aber das kannst du (noch) nicht und belebst es dann wieder.

    Die Katze ist ein Symbol für den Anteil in dir der die Tötung bevorzugt. Katzte - in meiner welt weiblich besetzt, warm und weich, aber auch eine Einzelgängerin und ein Tier.

    in aller Kürze - vielleicht ist es ja ein gedankenanstoss in die richtige Richtung

    lg
    meetic
     
  3. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Meetic!

    Interessante These. Du meinst also, die Katze wäre ein Teil von mir? Hm... Ich möchte aber nichts töten, beenden oder in der Art verändern. Naja. Vielleicht höchstens die Schmerzen im Kiefer, die ich schon seit 4 Tagen habe. Mir wurde auf nicht gerader sanfter Art ein Zahn gezogen. Aua.

    Mag ja sein, dass ich das im Traum verarbeitet habe. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  4. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Hey Lüchsin, ich denke auch, dass die Katze ein Teil von dir ist. Entweder ein emotionaler Teil oder ein unbewusster Anteil allgemein. Schwierig, schwierig.

    Dennoch: Kaninchen und Maus sind zwar das, was ich als Nagetiere bezeichnen würde und haben große Zähnchen, aber ob die mit deinem Zahn was zu tun haben? :liebe1:

    Guck doch eher mal an das Thema Macht und Ohnmacht. Maus und Kaninchen sind harmlose Tiere (Ohmacht) gegen über der weiblichen Katze (Macht) und du stellst dich auf die Seite der Schwächeren.

    vielleicht helfen dir meine Assoziationen weiter. Alles Liebe!
     
  5. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo Unterwegs!

    Ja, das wäre eine Möglichkeit. Da muß ich nochmal drüber nachdenken. :) Ich danke dir für den Tip. :liebe1:

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen