1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Yod - Figur Hilfe + Erfahrungen gesucht

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Paeriz, 30. Juli 2014.

  1. Paeriz

    Paeriz Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2013
    Beiträge:
    53
    Werbung:
    Hi ihr,

    Ich brauche noch einmal kurz eure Hilfe um eine Yod-Figur in einem radix besser zu verstehen. Also ich glaube dass man das hier ein "Uranus-Yod" nennt und die Herausforderungen hier ist seinen Uranus zu begreifen bzw. auszuleben.

    Mars und Sonne sind nach dem was ich gelesen habe hier quasi die Wege die zu diesem Uranus führen bzw. die helfen ihm näher zu kommen.

    Ich würde mich sehr über "Erfahrungsberichte" freuen, ich hab selbst kein Yod im radix und es würde mich sehr interessieren ob es überbewertet wird oder ob es wirklich so schwer erträglich ist in der ersten Lebenshaelfte usw.

    Vielen Dank für Hilfe und liebe grüße

    P.
     

    Anhänge:

  2. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.905
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Eine interessante Yodfigur mit Uranus im Widder (das Rumpelstilzchen) und die reale Reproduktionsfläche im täglichen Leben zwischen der familiären Macherin bzw. Managerin (in der Jungfrau am IC) und ihrer Sehnsucht nach Transformation (im Skorpion)
    LG von ELi
     
  3. artor

    artor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    356
    Ort:
    in der Nähe von Eckernförde
    Mögliche Auswirkungen einer Yod-Figur (nach Karen Hamaker-Zondag)

    1. Der Horokopeigner ist mit den beteiligten drei Planeten innerlich nicht wirklich in Kontakt … der Blick auf die von ihnen symbolisierten Prinzipien ist nicht wirklich klar …der Ausdruck aller drei Planeten bleibt lange Zeit unsicher …

    2. Der Horoskopeigner ruft Reaktionen hervor, die ihm unverständlich sind.

    3. Der Horoskopeigener bringt sich in Situationen, die ihm unbegreiflich sind.

    4. Der Native wird mit Problemen konfrontiert, die scheinbar nichts mit ihm zu tun haben.

    5. Persönliche Erlebnisse geschehen plötzlich und unerwartet. Es existiert ein Gefühl, keinen Einfluss auf die Geschehnisse haben zu können.

    7. Dem Nativen begegnen oftmals Ausnahmesituationen, die schwerwiegende negative Folgen haben, ohne dass jemand dafür verantwortlich gemacht werden kann.

    8. Der Horoskopeigner muss oftmals schwerwiegende Entscheidungen treffen.

    9. Der Betroffene ist auf einer ‚ewigen Suche‘.

    10. Das eigene Leben lässt sich schwer planen und steuern.

    11. Völlig unerwartete Wendungen zum ‚Guten‘, starke Glückserfahrungen

    12. Außergewöhnliche Erfahrungen

    13. Einmaliger Lebensweg, der sich stark von Menschen aus der eigenen Umgebung und der Herkunftsfamilie unterscheidet.

    Bei einem Yod gibt es noch einen weiteren Punkt, der Aufmerksamkeit verdient: der Reaktionspunkt … dies ist der Grad im Tierkreis, der dem Apex-Planeten gegenüberliegt (bei ist das 9°29‘ Waage im 4. Haus). Dieser Punkte deutet auf dem Bereich, in dem sich die Früchte des durch die Yodfigur symbolisierten Prozesses manifestieren werden. Dieser Punkt ist auch für Transite sehr sensibel …

    LG Artor
     
  4. Paeriz

    Paeriz Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2013
    Beiträge:
    53
    Hi Artor,

    Danke für die Auflistung.

    Mich würde halt mal interessieren wie so etwas gelebt aussieht, also Ereignisse die etwas mit so einem Yod zutun haben könnten etc. Ich hab schon das halbe Internet nach Horoskopen von berühmten Persönlichkeiten mit dieser Figur abgesucht, nur leider erfolglos.

    Ich weigere mich ja irgendwie anzunehmen, dass solche Figuren so negativ ausgelegt werden ohne einen Blick auf das restliche Radix zu verwerfen scheint mir das zu verallgemeinernt zu sein .

    Vielleicht melden sich ja doch noch ein paar "yodler" oder Bekannte von diesen.

    Vielen Dank und liebe grüße :)
     
  5. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.905
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Liebe Paeriz,
    bei den Aspektlinien und Aspektfiguren handelt es sich um Bewusstseinsinhalte, die gelebt werden sollen. Und insbesondere die Yodfigur will neben dem Drachen das Bewusstsein auf bestimmte Sachverhalte lenken, die eine schicksalsmässige Bedeutung haben.

    Bei der Yodfigur gibt es zwei Varianten, mit oder ohne Mittelopposition. Betrachte bitte die Yodfigur ohne Mittelopposition, wie in deinem Falle, als eine diagnostische Aufgabe, während eine Mittelopposition ein zusätzliches Durchsetzungserfordernis anzeigen würde.

    In meinem Beitrag 2 habe ich darauf hingewiesen, dass der Ausgangspunkt für diesen Bewusstseininhalt einer Rumpelstilzchen-Natur entspricht, die der Betreffende hat. Im Spannungsfeld zwischen einer Familien-Managerin und dem persönlichen Anliegen nach innerseelischer Transformation soll ein liebevoller Ausgleich gefunden werden. Eigentlich eine einfache, aber nichtsdestoweniger anspruchsvolle Aufgabe.

    Wenn du meine eigene Yodfigur betrachten möchtest, findest du sie in meinem Blog http://spirituelleastrologie.blogspot.com/
    LG von ELi
     
  6. artor

    artor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    356
    Ort:
    in der Nähe von Eckernförde
    Werbung:
    [​IMG][/IMG]
    ... in meinem Radix gibt es ein hübsches Doppel-Yod: 1. Apex-Venus mit Quincunxen zu Neptun und Pluto ... 2. Apex-Pluto mit Quincunxen zu Venus und Chiron ... zudem stehen Venus (Fische) und Neptun (Waage) in Rezeption ...

    nach meinen Erfahrungen ist so eine Konstellation immer Segen und Fluch zugleich ... hilfreich war es für mich, jegliche Vorstellungen und Erwartungen, wie eine Beziehung zu sein hätte oder sein sollte loszulassen ... der Oppositionspunkt zu meiner Venus (26° Jungfrau) reagierte in der Vergangheit sehr empfindlich auf Planeten-Besetzungen durch einen Partner - speziell wenn es sich dabei um Pluto handelte ...

    LG Artor

    [​IMG]
    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen