1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wo liegt darin der sinn

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von babalu, 22. Juli 2012.

  1. babalu

    babalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2012
    Beiträge:
    6
    Ort:
    an der ostseeküste
    Werbung:
    hallo liebes forum,

    ich muss es einfach auch nur loswerden.

    vor 5 jahren zog meine mutter zu mir in mein haus, zusammen mit ihrem untermieter und ihren 2 hunden. alles kein problem , der platz war ja da. dann nach 2 jahren wurde meine mutter schwer krank. krebs. sie verstarb im letzten jahr am 14. juni ----
    ich versprach ihr auf dem sterbebett mich um ihren untermieter , ein älterer herr, und ihre hunde zu kümmern.und nun , das letzte jahr war irgendwie ----- . mir fehlen die worte. zu dieser zeit hatte ich dann also 6l hunde und 4 katzen im haus . ihr einer hund folgte ihr 1 monat später nach. durch die trauer verweigerte sie jegliches futter und wasser. sie starb in meinem arm.
    wieder 1 monat später eine meiner katzen. sie hatte eine magenerkrankung.ich fand sie tot am boden liegend als ich von der arbeit kam. kurz vor weihnachten starb ein kater, überfahren. am 8. märz musste ich den 2. hund meiner mutter erlösen, krebs. wieder 1 monat später verstarb eine andere katze , sie war doch noch jung ,
    letzte wo mussten wir den kater meines sohnes erlösen, er war so schwer krank das es keine hoffnung gab. und jetzt habe ich vorgestern meinen letzten kater tot vor meinem haus gefunden.
    als meine mutter noch lebte wollten wir gemeinsam in ein anderes haus ziehen , weil es besser aufgeteilt war und ich dort meine mutter besser hätte pflegen können. leider hat meine mutter diesen umzug nicht mehr erlebt.


    dieses haus hat mir kein glück gebracht.

    es muss einen sinn dafür geben, es muss..... aber er geht mir nicht auf.

    oder hab ich eine pechsträhne..... oder büße ich für etwas.....

    ich verstehe es nicht. und ich kann das sterben nicht mehr ertragen.


    lg babalu
     
  2. lonely

    lonely Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2012
    Beiträge:
    337
    Meine Liebe-erstmal einen ganz lieben Drücker für dich. Es tut mir leid was du durchmachst. Aber weißt du manche Sachen kann man glaube ich nicht erklären. Natürlich kann es sein das die Tiere aus Trauer um deine Mama krank geworden sind und gestorben-oder sie haben auch deine Trauer gespürt. Tiere sind feinfühliger als Menschen weißt du...
    Ich würde dir gerne eine Erklärung geben und dir helfen, aber leider kann ich es nicht. Denke an deine Mama-sie würde nicht wollen das du so traurig bist und dir nur Gedanken machst die dir nicht guttun. Sie wird immer bei dir sein und über dich wachen.
    Glaube an dich und das Gute in der Welt und ich hoffe für Dich das das Glück und die Freude wieder in deinem Leben Einzug hält.

    Fühl dich ganz fest gedrückt!!! :umarmen:
     
  3. claudioricardo

    claudioricardo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Spanien
    Es gibt Phasen im Leben, die man nicht verstehen kann. Genauso gut wie man Phasen erleben kann, in denen man jahrelang glücklich ist, scheinbar alles was man in die Hand nimmt, gut gelingt.
    Genauso gut gibt es Phasen wo sich negative Ereignisse häufen, wie etwa Todesfälle.
    Ich kann mit die sehr gut mit empfinden, da ich ähnliches erleben musste. Unsere fünf Hunde starben auch in kurzen Zeitabständen nacheinander und jeder auf andere Art bzw. an einer anderen Krankheit (Krebs, Leishmaniose, Herzwürmer ...)
    Nie wieder Hunde sagten wir (meine Frau und ich), weil wir dieses Leid nicht mehr erleben möchten. Doch da war der kleine Hund, den unser Sohn von der Strasse aufgenommen hatte und um den er sich später aus beruflichen Gründen nicht weiter kümmern konnte. So sind wir wieder auf den Hund gekommen.
    Und dann waren da noch zwei Hündinnen, die tagtäglich vor unserem Tor standen, ohne zuhause, ohne Futter, bei kalten Wetter.
    Nur für den Winter sollten sie die Terrasse auf unserem Ferienhaus als Notunterkunft bekommen.
    Bis wir sie ins Herz geschlossen haben und dann wurde eine von ihnen schwanger, schenkte uns 7 kleine, liebe Welpen (wovon wir 4 in liebe Hände abgeben konnten).
    Zum erstenmal haben wir erlebt wie Hunde auf die Welt kommen, wie liebevoll sich die Mutter um alles gekümmert hat, wie sie aufgewachsen sind.
    Das Wunder des Lebens hat alle schlimmen Erlebnisse aus der Vergangenheit wieder wett gemacht. Natürlich sind unsere verstorbenen Kunde unvergesslich, und manchmal ertappt man sich sogar dabei, an eine Wiedergeburt zu glauben, da einige der jungen Hunde Eigenschaften an sich haben, die denen der ehemaligen Hunde sehr ähnlich sind.

    Auf Regen kommt Sonnenschein, das Leben geht weiter, auch wenn Du jetzt an einem Punkt angekommen bist, wo Du versuchst die Schuld zu suchen.

    Das ist falsch, nicht Du und nicht das Haus ist an irgendetwas schuld, es passiert einfach, es ist eine Phase und die wird auch ein Ende haben. Und vielleicht schon in einem Jahr wirst Du vielleicht den Beitrag hier wieder lesen und wirst dir sagen "er hat recht gehabt".

    Immer wenn ich in einer unangenehmen Situation bin, sage ich zu mir selbst "es geht alles vorbei". Und ich hatte immer Recht behalten: es ging alles vorbei.

    Ich wünsche dir alles Gute und viel Stärke diese Zeit jetzt noch durchzustehen, Du wirst sehen,es wird sich bald zum Besseren wenden.
     
  4. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Hallo babalu,

    ich kann dir nur sagen, dass ich das Jahr 2011 auch als sehr, ja, intensiv und schlimm empfunden hab, von den Erlebnissen und Ereignissen her. Im Nachhinein war 2011 bei mir wohl auch das heftigste Jahr, auch wenn ich glaube dass es nie so wirklich leicht war bisher. Vielleicht hat es mehr mit der Zeit an sich zu tun - das vermute ich sehr stark.

    Hast du schon länger in dem Haus gelebt, also bevor deine Mutter mit ins Haus einzog?

    Oft ist auch so, dass irgendwie alles auf einmal kommt, wenn es dann mal kommt. Auch vom Gefühl her.

    Vielleicht kannst du auch ein wenig von der Schuld wegkommen (weil du schreibst das Haus könnte schuld sein, du könntest schuld sein, musst büßen usw.). Auch wenn ich deine Gedanken verstehen kann, das gehört wahrscheinlich auch alles mit dazu, dieses Durchleben.

    :blume:
     
  5. babalu

    babalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2012
    Beiträge:
    6
    Ort:
    an der ostseeküste
    Hallo,
    Erstmal danke ich euch für eure aufbauenden Worte .

    Heute ist mein untermieter gestorben. Er hat einen Herzinfarkt bekommen und die Treppe runter gefallen .
    Meine negative Phase muss doch jetzt mal ein Ende haben

    Wenn es wie ihr sagt keine Erklärung dafür gibt , muss ich es wohl einfach als gegeben hinnehmen . Obwohl es schwer fällt und ich wirklich Angst habe , das noch mehr passiert .

    Komme mir schon , und verzeiht mir , wie ein todesengel vor .

    Trotzdem vielen dank für euer Mitgefühl.

    Liebe grüsse

    Babalu
     
  6. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Hallo :)

    Nein, habe keine Sorge, habe keine Angst , du bist sicherlich kein Todesengel . Leider hast du es eben besonders schwer mit deinen derzeitigen Schicksalsschlägen. Aber manches ist veränderbar und manches nicht . Ich habe das Gefühl , das du dich nicht so wohl fühlst in diesem Haus . Wenn ich mich irre, sorry. Sei du selbst die Veränderung und verwandle dein Leben wieder so , das es in eine positive Richtung starten kann . Ich meine dazu als Vorschlag mit Verlaub: Suche dir ein neues Zuhause , indem du dich auch wohl fühlst , nicht wegrennen vom Schmerz , das geht eh nicht , aber von den zusätzlichen Umständen , die es dir anscheinend erschweren in diesem Haus glücklich zu sein/werden. Damit könntest du eben einen Schritt setzen der alles wendet ,....denke mal darüber nach , und wenn du dann wieder ein positives Gefühl/Denken entwickelst , ( denn ich denke , mittlerweile steckst du eher in Angst und negativen Gefühlen fest ) wird sich auch der Rest zum Gutem wandeln.

    Alles erdenklich Liebe dir
    Asaliah:)
     
  7. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    erst die tiefe Auseinandersetzung mit dem Phänomen Tod bringt einen Menschen zu einer wirklichen schönen Reife.
    Der Tod begleitet das Leben in jeder Sekunde - kaum jemand ist sich dessen bewusst. Tod & Leben gehen Hand in Hand.

    Vielleicht gibt es einen Grund, Babalu, dass du jetzt so häufig darüber stolperst. Stelle dir am Abend diese Frage, und versuche am Morgen mit der Antwort aufzuwachen.
    Manchmal funktioniert das. Und wenn nicht das, dann findest du einen anderen Weg der noch besser zu dir passt.

    Vielleicht wechselst du einfach das Haus?
    oder ziehe vorübergehend zu einem Freund. schau was passiert - wie du dich an einem anderen Ort fühlst
     
  8. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Hallo babalu,

    warum bist du nicht auf die gestellte Frage hier eingegangen?

    Ich hab grad Schwierigkeiten das zu glauben was du hier schreibst ... tu ich dir damit Unrecht?

    Oder geht's hier tatsächlich um ganz was anderes?
     
  9. babalu

    babalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2012
    Beiträge:
    6
    Ort:
    an der ostseeküste
    Hallo mondblumen

    Sorry das ich nicht auf deine Frage geantwortet hab . ich bin im August in dieses Haus gezogen und meine Mutter im Dez . das heisst ich wohnte in dem ersten Haus drei mon. alleine .

    ja und ich kann deinen unglauben nach vollziehen , es ist unglaubbar . aber leider die bittere Wahrheit . so etwas erfindet man nicht. wenn es mir jemand so schildern würde , würde ich wahrscheinlich auch zweifeln. also .... ist ok.

    ja und ich werde demnächst auch umziehen, dieser Entschluss steht für mich fest .

    nur so glaub ich kann ich zur Ruhe kommen .

    vielen dank nochmal an euch alle .
    LG babalu
     
  10. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    Werbung:
    viel Glück, babalu
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen