1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wo beginnt man mit dem Lesen des Kartenbildes?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Nelly3, 21. Februar 2005.

  1. Nelly3

    Nelly3 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    44
    Werbung:
    Hallo!

    Sagt mal, wisst ihr, wo man beginnt, das Kartenbild zu lesen?
    Ich weiß, dass man bei der Personenkarte beginnt zu lesen........aber wie geht es dann weiter?
    Und: wie kann man genau erkennen, ob man im Bild die Schlange verkörpert, das Kind usw.:Und hier sehen diese ja nicht in eine spezielle Richtung: wo geht es hier ausgehend weiter mit der Deutung?

    Arbeitet ihr mit Literatur?
    Ich würde mich sehr freuen über eine Antwort.
    MlG Nelly :rolleyes: :kiss4: :kiss3:
     
  2. Kriss

    Kriss Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    395
    hi!

    die deutungsrichtung ist eine individuelle sache. im lenormand verkörpert der herr den männlichen fragesteller und die dame den weiblichen. wie man dann vorgeht, dass macht jeder anders, manche beginnen eben bei der genannten personenkarte und deuten dann die karten die drumherum liegen, dann die waagrechte linie und die senkrechte, dann die diagonalen. ob man dann von der personenkarte weg deutet oder zu personenkarte hin, das ist geschmackssache. jeder hat hier sein sstem, probiereinfach mal, wie es für dich am besten funktioniert.

    Kriss!
     
  3. Nelly3

    Nelly3 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    44
    Hallo!
    Ja, vielen Dank.
    Weißt du, es ist so, dass ich nicht weiß, ob ich die Kombinationen von Büchern auch heranziehen soll...
    Manchmal ergeben sich Widersprüche...dann bin ich ratlos........ :dontknow:
    Manche deuten z.B. eine oben und die diagonale darunter und die neben dieser ( :reden:
    Auch wenn man für Bekannte legt........ähm....kennt man da nicht zu genau wie dieser ist, fühlt, usw.?

    nur so Gedanken..........MlG
    Nelly :daisy:
     
  4. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Nelly

    Mit Herr und Dame ist es nicht allein getan - zumal es nicht immer klar wer nun eigentlich der Herr dastellt und wer die Dame ist.

    Du solltest erst das Kartenbild auf dich wirken lassen - ohne den Blick auf eine Karte zu fixieren. Es ist so wie wenn du ein Gemälde anschaust oder eine Fotografie. Mit dem Gesamteindruck nimmst Du die Stimmung auf -die das Blatt Dir vermitteln möchte.

    Danach schaust du in die Ecken - am besten über Kreuz. Desgleichen in die Mitte - die mittleren 4 Karten.

    Dann die Lage des Herrn, und die der Dame und was zwischen den Beiden liegt - damit bekommst du einen Hinweis wer der Stärkere ist in der Beziehung und warum das so ist.
    Wichtig ist auch ob sie eine Verbindung zueinander haben (Horizontal, vertikal, diagonal - damit sieht man schon sehr viel.

    Der nächste Schritt wären die Eigenschaften der Hauptpersonen.

    Tja - und dann kann die Deutung losgehen.

    Bei den Kombis solltest du dich an ein Buch halten - die Karten werden sich entsprechend danach ausrichten. Aber gleichzeitig ist es gut eine Liste anzulegen über die eigenen Kombis - so wie sie sich in den laufenden Legungen ergeben.


    lg Dieter
     
  5. Kriss

    Kriss Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    395
    hi!

    ja, du kannst ruhig mit büchern beginnen, wenn du jedoch bei einer kombination anders deuten würdest, dann nimm diese hinzu, denn die karten sprechen ja mit dir und nicht über ein buch.
    kartenlegen ist nicht nur technik, also diese und jene karten liegen zusammen, also heisst es das, sondern es gehört auch intuition dazu und gefühl, was dies nun zu bedeuten hat.
    anfangs ist es wichtig, dass du mal weisst, was jede eizelne karten zu sagen hat, die grunddeutung.
    man kann durchaus diagonalen, kreuzweise, die erste mit der letzte karte deuten, das geht, irgendwo muss man eben anfangen, dass entscheidest jedoch du für dich.

    wenn man für andre legt, klar weiss man dann, wie dieser denkt und fühlt, hier musst du eben vorsichtig sein und gucken, was sagen die karten und nicht, was will der vor mir hören. das ist nicht der sinn der sache.

    Kriss!
     
  6. Pferdeflüsterer

    Pferdeflüsterer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    372
    Ort:
    in der Nähe von Ludwigshafen
    Werbung:
    Hallo Nelly,
    meine Vorredner haben alle recht mit dem was sie sagen. Das Kartenlegen ist eine Sache bei der man den eigenen Weg finden muss. Schreib mir mal eine private Nachricht, oder besuche meine Website. Ich helfe dir gerne Schritt für Schritt.
    Gruß
     
  7. Nelly3

    Nelly3 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    44
    Hallo!

    Vielen herzlichen Dank an alle.
    Ja, lieber Pferdeflüsterer, auch dir vielen Dank!
    Ich werde deine Hompage gerne besuchen.
    MlG Nelly :danke: :rolleyes:
     
  8. Paulina

    Paulina Guest

    Guten Morgen Ihr Lieben,

    liebe Nelly, pack mal bitte alle Bücher beiseite, vergrabe alle Techniken ................Kartenlegen und -lesen hat mit Technik und System so gut wie nichts gemeinsam..............und krame Dein Gefühl und Deine Intuition heraus.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du verwirrt bist und nicht richtig zurecht kommst, weil Du Dich an Vorgaben halten willst. Das ist sowas von verkehrt. Ergründe, welche Sprache DEINE Karten mit DIR sprechen, was jede einzelne Deiner Karten für Dich bedeutet.

    Wenn Du das ergründest hast, wirst Du viel sicherer mit den Karten umgehen.

    Schau Dir die jeweilige Tafel an und beginne dort zu lesen wo Du möchtest, nicht wo Du meinst beginnen zu müssen...................

    LIebe Grüße :kiss3:

    Paulina
     
  9. Nelly3

    Nelly3 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    44
    Hallo, liebe Paulina!

    Ja, vielen Dank.....du hast völlig recht: ich habe es auch bei der Ziehung von nur 3 Karten probiert: die Kombinationen sagen mir teiweise eine ganz andere individuelle Botschaft.....wenn ich nicht weiß, was die Kombination zu bedeuten hat, sehe ich mir die Stichworte in den Unterlagen schon genauer an......dann sprechen die Karten wieder- sozusagen.

    Da ich in meinem Alltag keine Ruhe finde (innerlich) beschäftige ich mich immer nachts in aller Ruhe mit den Karten...
    Sehr interessant.....................
    :rolleyes:
    MlG
     
  10. Kriss

    Kriss Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    395
    Werbung:
    na dann bist du schon auf dem richtigen weg.

    ich habe am anfang mir auch mal jede karte zur hand genommen und geguckt, was da drauf agebildet ist, wie sie spricht, was sie bedeutet. teilweise achten die leute gar nicht mehr drauf und gucken nur mehr in nem buch nach, aha.der reiter heisst so und so etc... anstatt dass sie sich von der karte inspirieren lassen. schade.

    Kriss!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen