1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wissen/Glauben

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Blau, 22. Mai 2005.

  1. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Werbung:
    Anbei ein paar Informationen zum Thema Wissen/Glauben (ich habe sie als eine html Seite ins Netz gestellt, um das ganze lesbarer zu machen) für jeden, der an dieser Thematik interessiert ist. Es handelt sich hierbei um einen Ausschnitt aus einem Buch (siehe auch Quellenangabe unter dem Text), den ich Euch nicht vorenthalten möchte.

    link

    liebe Grüße
     
  2. naja,
    viele worte um nichts und nichts was wirklich weiterhilft. wenn ich das andres ausdrücke: geschwafel.
    der Autor glaubt (oder weiss *grins*) er sei über allem und niemandem. und hat "recht", in dem was er sagt, wobei er ja keinen verurteilt und andere Ansichten auch zulässt. wie großzügig. und andere "fertigmachen" und als dumm verkaufen ('Was für ein Narr Du doch bist', 'Du Lügner',...)
    dieser mensch wusste selbst wohl nicht, was er will.:rolleyes:

    Jedem sein Recht auf seine Ansicht und Meinung -gell?

    (JWHW = Jehowa????)

    einen schönen Sonntag euch :banane:
    gruß Umar :)
     
  3. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    So kann man den Text auch sehen.

    Ich glaube mit den (je nach Sicht des Betrachters provozierenden - vom Autor absichtlich so formulierten) Bemerkungen will er den Leser wachrütteln sich etwas bewußt zu werden, weshalb ich es auch nicht als Urteile auffasse, was ich anfangs auch tat, als ich anfing die Bücher zu lesen. Wenn man die Bände von Anfang an ließt wird schnell klar (und er erwähnt auch diesen Aspekt) daß er in seinen Text gerne und ganz bewußt versucht das Ego des Lesers zu kitzeln, mit dem Ziel daß eben jener seiner eigenen Urteile bewußt wird.

    Obendrein lese ich gern zwischen den Zeilen - ich konnte dem Text viel für mich entnehmen.

    Eine der Essenzen dessen, was er sagt, ist daß, welche Qualitäten auch immer der Betrachter einer Sache zuweißt, für ihn eben jene Sache diesen Qualitäten entsprechen wird.

    Auch wenn seine Schriften keine leichte Kost sein können :)

    JWHW steht für Jahwe, auch übersetzt für Gott

    liebe Grüße
     
  4. jetzt wo du es sagst: mit wachrütteln sehe ich genauso. aber da steht nichts Neues drin. wobei, was weiss ich schon ?? nichts - eben. und zwischen den zeilen lesen ist wohl angebracht, wobei ich von mir nicht behaupten kann, ich würde sowas weiterlesen, wenn ich nicht darüber schon etwas wüsste.
    :schaukel:
    da würde auch Sokrates weiterhelfen: ich weiss, das ich nichts weiss
    wenn einer (bsp. ich) sich darüber genauso GEdanken macht und versteht, ist dieser gesamte Inhalt in einem Satz zusammengefasst. kürzer geht wohl nimmer??
    :maus:
     
  5. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    Auch ein weiser Mann sagte einst: "Sprich nur von dem, was Du WEISST!"

    GLAUBEN kann ich viel, WISSEN jedoch nur, was ich selbst erfahren und für mich als wahr erkannt habe........oder?
     
  6. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Werbung:
    Teilst dus mir mit? *liebfrag* :)

    Drum weißt Du auch nichts
    Ich weiß, daß ich weiss, wenn ich weiß zu wissen :D
    Vielleicht glauben wir auch nur nicht zu wissen und haben es nur vergessen, das könnte auch sein.
     
  7. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Wenn Du unter Wissen erfahrenen Glauben verstehst, seh ich das auch so. Aber sind Wissen und Glauben nicht auch beides Gedanken? Möglicherweise mit dem Unterschied, daß ein stärkeres Wahrheitsgefühl mit Wissen verbunden ist?
     
  8. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    der Wissende glaubt,
    der Glaubende weiss :)

    :escape: :escape: :escape:
     
  9. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich

    "Wissen" löst in mir emotionale Bilder aus - also Bilder, verbunden mit dem Gefühl von Wahrheit.
    Der Verstand ist für mich das Lagerhaus für Informationen und Erfahrungen - ich kann also keine "neuen" Gedanken denken.
    Allerdings, wenn ich meinem Verstand ein wenig Zeit gebe, legt er einen weiteren "Datensatz" für das neue Wissen an, das als Antwort auf bisher unbeantwortete Fragen an mein Inneres (Du kannst auch Universum, Hohes Selbst, göttliche Weisheit oder wie immer es Dir beliebt, dazu sagen) als emotionale Bilder in mir auftauchen.
    Dann kann ich darüber Gedanken denken...............dann kann ich mein "Wissen" über das Denken mit Weisheitslehren, mit Aussagen anderer vergleichen......... wahr ist für mich nur das, was ich in mir erkenne, ob es mit irgendetwas von Außen kommendem übereinstimmt oder nicht.......
    "Glaube" ist für mich, wenn ich etwas lese, höre und es übernehme, ohne es selbst erfahren zu haben.............
     
  10. Werbung:
    ich sagte doch schon, das ich zwar weiss, aber eigentlich auch wieder nichts. habe mich damit schon auseinander gesetzt. geht daher nur, wenn ich schon etwas bzw. soviel weiss, das ich es behaupten kann. konmpliziert und doch einfach.
    in einem film (Santa Claus) gab es ein Spruch:
    Sehen ist nicht glauben. Glauben ist sehen.

    ist ähnlich. :schaukel:
     

Diese Seite empfehlen