1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wildpinkeln - In Paris darf man/n dürfen. Keine Gleichberechtigung für Frauen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ometeotl, 15. August 2018.

  1. Ometeotl

    Ometeotl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    823
    Werbung:
    [​IMG]

    http://www.general-anzeiger-bonn.de...-in-den-Blumentopf-zielen-article3481428.html

    Paris. Wildpinkler sind ein Ärgernis, dem offenbar nur schwer beizukommen ist. In Paris wurde nun ein weiterer Versuch gestartet, Männern mit starkem Harndrang die Unsitte abzugewöhnen, ihre Blase einfach an Gebäudemauern, Alleebäumen oder in Hauseingängen zu erleichtern. Die Idee: Wildpinkler sollen dank neuer Öko-Pissoirs dazu gebracht werden, lieber Blumen zu düngen als Urinlachen auf den Bürgersteigen zu hinterlassen.

    „Uritrottoir“ heißen die knallroten und großen, Blumenkübeln ähnelnden, Pinkelgefäße, die am Pariser Bahnhof Gare de Lyon aufgestellt wurden. Die vom französischen Designbüro Faltazi entwickelten Behälter bestehen aus zwei Teilen: Der obere enthält einen Nährboden, aus dem Thymian und Rosmarin wuchern. Darunter befindet sich ein Reservoir, dessen Boden mit einer Schicht aus Streu und Sägespänen bedeckt ist. Sie wird durch Harnzufuhr in Kompost verwandelt und neutralisiert gleichzeitig den Geruch.

    Auf Wildpinkeln stehen 180 Euro Bußgeld


    240 Liter können die Öko-Pissoirs aufnehmen, was etwa 600 Toilettengängen entspricht. Ist die maximale Füllmenge erreicht, übermittelt ein Funksender der Bahnhofsverwaltung, dass eine Entleerung fällig ist. Derzeit befinden sich die Uritrottoirs noch in der Testphase, doch im Falle eines positiven Ergebnisses will die staatliche Eisenbahngesellschaft SNCF ihre Stückzahl rings um alle Pariser Bahnhöfe rasch erhöhen.

    Der Preis des Uritrottoirs von 3000 Euro rechnet sich laut der SNCF, wenn dank ihm tatsächlich Reinigungspersonal eingespart werden kann. Mit anderen Worten: Wenn die Wildpinkler auf das neue Angebot anspringen und künftig wirklich in die Blumenkübel und nicht an die nächste Ecke urinieren. Denn das konnte ihnen bislang nicht abgewöhnt werden, obwohl in der Seinemetropole auf solch „unzivilisiertes Verhalten“ ein Bußgeld von 180 Euro steht.

    Dass das Pilotprojekt im Pariser Rathaus aufmerksam verfolgt wird, gilt schon deswegen als gewiss. Derweil hat die Stadtverwaltung von Nantes bereits angekündigt, die in doppelter Hinsicht umweltfreundlichen Pissoirs ebenfalls testen zu wollen. Weitere Städte dürften folgen.
    ----------------------------

    Aber was ist mit Frauen? Was ist mit Gleichberechtigung?
     
    Laerad und sikrit68 gefällt das.
  2. awanaya

    awanaya Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2018
    Beiträge:
    56
    ihr müsst halt schnell sein beim bindenwechseln, dann geht sich das schon aus. stichwort beckenbodentraining! :D

    aber im ernst: ich glaube, die pariser verwaltung resp. die pissoiraufstellerlobby kennt die seele des mannes nicht.
     
  3. Marcellina

    Marcellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    10.063
    Wien rückt mit Wildpinkeln nah an Paris. Frauen sind emanzipiert und auch engagiert dabei - nächtens beim Gassigang in der Wiener Innenstadt zwischen zwei parkenden Autos in Aktion.

    Strafe ist niedriger, weit unter 100 Euro, so in der Nähe von Hundekackerl glaube ich (50Euro) - wissen weiß ich allerdings nicht.
     
  4. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    25.218
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Das wäre ja auch erstaunlich - eine Verwaltung oder Lobby mit Seelenkenntnis.... [​IMG]
     
    Marcellina gefällt das.
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    13.865
    Ort:
    An der Nordsee
    Wildpinkeln - In Paris darf man/n dürfen. Keine Gleichberechtigung für Frauen?

    Wieso? Wer hindert sie daran sich auf die rote Pinkelbox zu setzen und Wasser zu lassen? Wenn sie sich soooo gleichberechtigt fühlen, dürfte das für sie kein Problem sein.

    R.
     
    flimm gefällt das.
  6. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    6.121
    Werbung:
    Uns zwei Rüden geht’s ums Markieren des Reviers. Wird uns das durch Neutralisieren genommen, sind das wiederum Kosten für Therapie.
    Das Ärgernis sind nicht die Wildpinkler, sondern die Verdrängung der Wildnis:nudelwalk
     
  7. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    19.389
    die frau von welt führt einen pinkelbecher mit sich, den sie in das öko-pissoir entleert -
    wenn sie nicht ausreichend kräftig und beweglich ist um das uritrottoir mit armen und beinen zu umklammern.
     
  8. Ometeotl

    Ometeotl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    823
    Wie wild kann Mann eigentlich pinkeln? Ist doch eher so ein laufenlassen.
     
  9. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    23.423
    ich les immer Windpinkeln :cautious:
    französche Städte sind in der Tat ziemlich zubetoniert bzw. mit Marmor und Stein geplättet - ich war mit Hundi ja öfters in der Champagne, die Leute sind wirklich extrem hunde-freundlich, auch in den Restaurants, und es gibt in den größeren Städten extra so kleine Quadrate an Kreuzungen, da darf Hundi dann. Gut, dass sie das Code-Wort kannte. Stubenrein in der Stadt.
     
    .:K9:. gefällt das.
  10. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    6.121
    Werbung:
    Ich bin mit ihm bisher kaum in der Stadt, erst seitdem ich ihn mit ins Büro nehme...und wir haben ja viele Bäume.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wildpinkeln Paris darf
  1. July
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.000
  2. FIST
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    466

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden