1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wild bzw. Astralreisen lernen, erfolglos seit Jahren.....

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Marsu P., 17. Januar 2020.

  1. Marsu P.

    Marsu P. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2020
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo,
    ich bin neu im Forum und würde gerne wissen, wer von euch hier aktive/r, erfahrene/r Astralreisende/r ist.

    Ich bin Klarträumerin seit 2012, habe damals mit 34 Jahren angefangen, das Klarträumen zu lernen. Mein LD Counter ist seitdem bei fast 70 Klarträumen. In meiner besten Zeit hatte ich 2 Klarträume pro Woche, fand es aber immer sehr aufwendig, dieses Niveau zu erreichen und konnte es nie lange halten. Meist liege ich bei 1-2 KT pro Monat.

    Ich würde so gerne das wilden beherrschen, hab schon viele Anläufe hinter mir, aber habe es nur einmal unbeabsichtigt geschafft. Neben dem Klarträumen bin ich fasziniert vom Astralreisen, das interessiert mich eigentlich sogar noch mehr und ich möchte es schon seit einer Ewigkeit lernen. Habe schon mehrere erfolglose Phasen von mehreren Monaten AKE Training hinter mir. Habe viele Bücher gelesen, Buhlman, Monroe etc., habe vieles ausprobiert.

    Letzten November habe ich einen neuen Start gemacht. Habe zuerst mit binauralen beats und wbtb geübt, seit Dezember dann mit Monroes Gateway Programm, vor allem mit dem Fokus 10, bisher erfolglos. Ich erreiche einfach nicht den Schwingungszustand. Ich liege da, tiefenentspannt, aber es tut sich einfach nichts. Hier und da mal ein kurzes Flattern oder Schaukeln von 1-2 Sekunden, bin mir nicht sicher, ob das Schwingungen waren.

    Hat irgendjemand Tipps für mich? Worauf kommt es wirklich an?

    liebe Grüße
    Marsu
     
  2. Astral70

    Astral70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Zwischen den Sternen
    Hallo Marsu!

    Könnte sein, daß Du Dich vom Start weg total verrannt hast und nun den Wald vor Bäumen nicht siehst.

    Vielleicht hast du bei alledem wichtige details übersehen, oder Du warst zu ungeduldig. Dies alles ist ein sehr langer weg, den man extrem langsam schleicht. Hier geht ALLES(!) extrem langsam.

    Mein Tip wäre wieder zu den Grundlagen zurückzukehren, und sich erstmal die Details gründlich vorzunehmen.
    Aber äußerst geduldig.
     
    **Mina** und Marsu P. gefällt das.
  3. Marsu P.

    Marsu P. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2020
    Beiträge:
    5
    Hi Astral70,
    vielen Dank für dein Feedback, genau das tue ich seit fast drei Monaten! Ich konzentriere mich gerade auf das Thema Entspannung und die Fähigkeit, Abzuschalten. Ich übe mich auch darin, nichts zu erwarten. Ich bin jemand, der recht lange zum Einschlafen braucht, ich habe den Verdacht, dass es daran liegt. Meine Fähigkeit, mich zu entspannen hat sich in den drei Monaten enorm verbessert. Ich erreiche einen Punkt, an dem ich meinen Körper nicht mehr spüre, einige Male hatte ich auch eine eigenartige "Bewußtseinsverengung". Aber das ist jetzt auch schon wieder Wochen her und es geht einfach nicht weiter.
    Geduld habe ich jede Menge, ich bleibe auf jeden Fall dran, das Thema bedeutet mir einfach zu viel.

    liebe Grüße
    Marsu
     
  4. Astral70

    Astral70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Zwischen den Sternen
    Hallo Marsu!

    Das ist hervorragend, wir sind auf dem richtigen Weg.
    Wenn Du sehr lange brauchst um einzuschlafen, machen wir uns mal Gedanken um die Ursache.
    Vielleicht gibt das Kopfkino keine Ruhe und Sorgen, schönes oder interessantes kreisen umher?
    Mein Tip wäre die "Gedankenstille" zu trainieren:
    Nimm Dir eine Uhr mit Sekundenzeiger.
    Versuche GEDANKLICH zu schweigen, während Du den Zeiger beobachtest.
    Wenn erste Gedanken wieder losplappern brichst Du ab.
    Wie lange schaffst Du das?
    Du kannst sowas einüben. Erst sind es ein paar sekunden, dann eine Minute...mehrere minuten...Ich kann eine Stunde entspannt mit leeren geist im Bett liegen. Alles eine Frage der geduldigen Übung.
     
  5. Marsu P.

    Marsu P. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2020
    Beiträge:
    5
    Hi,
    an dem Thema Gedankenstille bin ich schon dran. Ich habe jahrelange Meditationserfahrung ( vor allem Zen ) und kenne den Zustand der Gedankenstille sehr gut und kann ihn auch lange aufrechterhalten, eine Stunde in Gedankenstille im Bett zu liegen ist prinzipiell kein Problem für mich. Je nach Alltagsstresspegel gelingt mir das mal besser, mal schlechter, ich merke also Unterschiede in der Tagesform. Da bleib ich auf jeden Fall dran, ich denke, das kann ich noch weiter ausbauen. Danke für den Hinweis.

    Ich habe schon gemerkt, dass die Gedankenstille die Einschlafzeit verkürzt, teilweise liege ich aber trotz der schönen Stille unendlich lange wach.

    Meine "Astralübungen" mache ich beinahe täglich. Ich übe während einer Mittagspause, wenn ich müde bin und morgens nach etwa 6 Stunden Schlaf.
    Besonders gut kann ich entspannen, wenn ich auch noch am Abend vorher meditiere oder eine Entspannungsübung mache. Da komme ich dann auf drei Einheiten pro Tag.
    Etwas wo ich noch unsicher bin ist die Liegeposition. Lese immer wieder, dass zur Rückenlage geraten wird, auch wenn man Seitenschläfer ist. Ich bin Seitenschläfer und schlafe nie auf dem Rücken. So kann ich gar nicht einschlafen. Aber entspannen kann ich sehr gut in der Position.
    Auf der Seite neige ich aber zum Einschlafen und den Fokus zu verlieren. Meine Übungen mache ich immer auf dem Rücken liegend. Sollte ich das ändern?
     
  6. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    26.500
    Werbung:
    wir?

    das ist imho ein esoterisches Forum, du verkaufst doch was, oder?
     
  7. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    26.500
    meine Assoziation hier: ganz klar zu viele Zahlen
    Schäfchen zählt man zwar auch, aber einen Leistungsschnitt der Klarträume? Na, ich weiss nicht, wofür das gut sein soll. Weg bringt es dich ja auch nicht.

    Etwas klar sehen im Schlaf beruht meines Erachtens darauf, dass man involviert ist in einer Umgebung - und das kann man dann bereisen und anschauen. Hinterher bitte immer mit den Beteiligten aus dem Gesehenen abklären, um brainfuck zu vermeiden.
     
  8. Astral70

    Astral70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Zwischen den Sternen
    Hallo!

    Du kannst also auf dem Rücken entspannen, aber nur in der Seitenlage einschlafen.
    Okay. Was machen wir?

    Eine Astralreise passiert ja im Schlaf oder Halbschlaf, und vorher muß man entspannen.
    Meine Idee wäre nun beide Stellungen zu kombinieren:

    Zunächst entspannst Du in der Rückenlage bis Du bereit bist zum einschlafen.
    Dann drehst Du Dich auf die Seite um einzuschlafen.
    WICHTIG:
    Während Du einschläfst versuchst Du VOLL KONZENTRIERT bei der Sache bleiben.
    Durch die extreme Konzentration auf die Affirmation und die Visualisierung wird der Geist nun derart vom Körper abgelenkt, daß er keine Sinnesreize mehr wahrnimmt. Du bekommst garnicht mit wie der Körper einschläft - der ist garnicht da.

    Am besten - mal testen :)
     
    Marsu P. gefällt das.
  9. Marsu P.

    Marsu P. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2020
    Beiträge:
    5
    Danke Astral70 für deine Hilfe!
    Werde das direkt umsetzen. Hab mich wohl zu sehr auf die Rückenlage fixiert.
    Ab heute werden Rücken- und Seitenlage kombiniert, werde das jetzt mal eine Weile üben und dann berichten!

    Das "wir" finde ich übrigens sehr angenehm, das schafft eine Verbindlichkeit, die ich in der Welt da draußen leider oft vermisse.
     
  10. Astral70

    Astral70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Zwischen den Sternen
    Werbung:
    Bitte gerne :)

    Bin mal gespannt wie mein Tip verläuft.

    Übrigens helfe ich gerne den Leuten weiter und finde es richtig toll ein Teamplayer zu sein.
    Sei Du das Öl, das Du Dir selber wünschst! :)

    Achja, ich sehe gerade daß Du dich gestern frisch angemeldet hast, daher:
    Herzlich Willkommen, Neuling! :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden