1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wiederkehrender Traum der sich verändert

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Phönix82, 13. Oktober 2009.

  1. Phönix82

    Phönix82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Hallo,

    und zwar habe ich vor einen Monat geträumt das ich in einer dunklen Gasse lang laufe und ich von etwas zu Boden gerissen wurde.
    Ich hab mich dann auf den Rücken gedreht und gesehen das es ein Mittelding zwischen schwarzer Panther und Adler war was mich angegriffen hatte.
    Also ein Greif...
    Der Greif stand über mir und hat seine rechte Pranke zum Schlag ausgeholt.
    Das letzte was ich weiss ist das es seine Krallen ausgefahren hat und nach meinen Gesicht schlug...
    Dann bin ich aufgewacht.
    Dieses Wesen hatte weder einen monströsen noch einen hasserfüllten Blick.
    Im Gegenteil es hatte einen intelligenten Ausdruck in den Augen.
    Was ich noch weiss ist das dieses Wesen wunderschön aussah...
    Dann vor einen Tag habe ich wieder geträumt das ich durch dunkle Gassen laufe und der Greif auf dem Dach sitzt und mich beobachtet.
    Ich wusste das es mich nicht angreifen wird aber es folgte mir.
    Ich hatte den Eindruck das es aufpasst...

    Nun meine Frage an euch...
    Ich habe mit Traumdeutung und Esoterik so gut wie keine Erfahrung und wollte fragen was ihr davon haltet.
    Ich danke euch schonmal vorab für die Antworten.

    Liebe Grüsse Phönix
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Phönix,

    die dunkle Gasse stellt deinen Lebensweg dar, der dir anscheinend recht beengend erscheint. Du weißt auch nicht so recht, wohin er führt, denn alles liegt im Dunkel.

    Auf diesem Weg bist du einer Sache begegnet, bei der du den Boden unter den Füßen verloren hast und ihr wehrlos ausgeliefert bist. Dennoch wendest du dich dieser Sache zu, denn du blickst ihn an. Der Greif ist der Ausdruck deiner positiven Kreativität, du siehst in im ihm die Scharfsinnigkeit und Dominanz (Adler) aber auch die geheimnisvolle, animale Kraft in dir, die auch eine gewisse Gefahr in sich birgt (Panter). Du fürchtest, dass du dadurch symbolisch dein Gesicht verletzt werden könnte. Das Gesicht in dem Sinne, wie anderen dich sehen sollten.

    Der zweite Traum ist eigentlich eine logische Fortsetzung, aber auch ein Zeichen des Fortschrittes, denn du hast gelernt mit dem Greif (Kräfte) umzugehen. Du bist seiner Eigenschaften und deine Nähe zu dir zwar bewusst, aber er stellt für dich keine Gefahr mehr dar. Indem er dir beobachtend folgt und auch positiv ausgestaltet wird, kann man erkennen, dass es um einen Seelenanteil von dir selbst geht, der dich künftig auch begleiten soll: Du schätzt diese Kraft!

    Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass du auch die Verbindung von der Traumwelt zur realen Welt finden wirst.

    Merlin :zauberer2
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen