1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie legt ihr Karten wenn die Person nicht anwesend ist?

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Sonne06, 13. August 2006.

  1. Sonne06

    Sonne06 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Hallo, wie legt Ihr für eine andere Person Karten, wenn es kein Stop gibt!
    Mir wurde gesagt ich kann üben wenn ich an die Person(z.B.Freundin)denke,
    doch ohne Stop entscheide ich ja dann wann ich die Karten auslege?
    Ich soll es zum Üben nehmen und dann schauen was sich in nächster Zeit bei den Jenigen so ereignet.
    Habt ihr schon so gearbeitet? Ich möchte erst einmel so für mich arbeiten um zu lernen.

    Danke LG Sonne06
     
  2. Sirusi

    Sirusi Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Sonne

    Also ich gehe davon aus, dass die Personen, denen du legst dein Einverständnis haben.

    Dann mischt du und konzentrierst dich auf die jeweilige Person. Bei Bekannten ist es einfach, da visualisierst du die Betreffenden.

    Bei, mir nicht persönlich bekannten Personen, nehme ich den Vornamen und das Geburtsdatum desjenigen und konzentriere ich mich auf diese Person. Anschließend stelle ich die konkrete Frage und dann mische ich nach Gefühl, oder ich halte mich an die magische 7. Das heisst ich mische 7x. Dann lege ich aus.

    Hoffe ich konnte dir helfen

    LG Sirusi
     
  3. Sonne06

    Sonne06 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    26
    Hallo Sirusi, vielen Dank hat mit geholfen!
    LG Sonne06
     
  4. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    Hallo Sonne06,

    Man muss nicht das einverständnis der Personen haben, im unterbewusstssein hat jeder seine grenze und so bekommst du von jedem sowieso nur zu sehen was er zeigen will.

    Das bedeutet beim mischen musst du ein stop selber geben, in dem du einfach aufhörst zu mischen und auslegst, irgendwo wird es einen punkt geben an dem du nichts weiter an information herausbekommen wirst, bei mir zeigte sich das durch schwert karten, ein abblocken z.B. (Ich lege Tarotkarten)
    Was die person nicht will was du erfährst das bleibt dir verborgen!

    Natürlich ist es schon ratsam das einveständnis einzuholen, zumindest wenn man die ereignisse im leben dieser person beobachten will, so kann man auch ganz offen nachfragen "ist dir dies und das passiert" oder so ähnlich;)

    Ich konzentriere mich meist auf den Namen, der reicht vollkommen, da mache ich auch so wenn ich hier im forum angeschrieben werde und wenn es dann nur der nicname ist!

    Mischen tue ich ganz normal, und egal wann du aufförst, es wird der richtige zeitpunkt sein!


    denn du bekommst immer nur die Antworten, die du auch wirklich brauchst!

    Liebe Grüße,
    Anakra
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen