1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie kann man verkennen, dass eine Seele im richtigen Licht ist?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Liane27, 3. August 2009.

  1. Liane27

    Liane27 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Hallo,

    mich würde interessieren, wie man erkennen kann, ob ein Verstorbener bzw. seine Seele im richtigen Licht und nicht mehr erdgebunden ist?

    Mein verstorbener Mann erscheint mir nicht mehr. Ist das ein gutes Zeichen, dass er jetzt im Jenseits gut angekommen ist?

    Danke für Eure Antworten!

    Herzliche Grüße
    Liane27
     
  2. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Hallo, Liane,

    Ich kann es Dir ja auch nicht sagen, aber wenn Du schreibst, dass Dir Dein Mann nicht mehr erscheint, muss er Dir ja erschienen sein.

    Wie war das?

    Liebe Grüße

    eva07
     
  3. Liane27

    Liane27 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Hessen
    Hallo Eva,

    ca. drei Monate nach dem Tod meines Mannes ist er mir ca. viermal erschienen. Anfangs hatte ich mich so erschrocken, da ich so etwas nicht kannte. Mein Mann sah auch anderes aus, als sonst. Die Haare waren fast schwarz und sein Blick war irgendwie unnatürlich und unfreundlich. Es ging immer Sekundenschnell. Er sprach kein Wort und stand im Flur, wo ich nur die beiden Lichter für die Wandbeleuchtung eingeschaltet hatte.

    Einmal hing ein Foto von ihm über meinem Bett rechts in der Wandecke. Ich habe vor Schreck die Zudecke über meinen Kopf gezogen, weil ich mich gefürchtet hatte. Er hatte auch einen bösen Blick. Er trug dunkle Sachen und die Haare waren auch wieder so unnatürlich.

    Einige Male hat er auch im Traum zu mir gesprochen. Da war er freundlicher.

    Liebe Grüße
    Liane27
     
  4. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.158
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Hallo Liane,

    In aller Regen geniessen die Verstorbenen einen sogenannten Anpassungsschlaf, der Monate bis Jahre dauern kann. Dies ist abhängig auch vom Alter des Wesens, von der geistigen Einstellung und ob ggf. lange Krankheiten vorhanden waren.

    Ob Dein Mann nun den Schlaf schon getätigt hat, nach 3 Monaten, ist schwer zu sagen. Sein doch eher unglückliches Aussehen deutet darauf hin, dass er mit gewissen Dingen nicht richtig zurecht kommt und sich lieber in Deiner Nähe aufhält als den Weg geht, den er gehen sollte.

    Da hilft nur intensives Gebet.

    lG
     
  5. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    im grunde kann man es nie sehen - da jeder im "richtigen" "licht" aufgeht

    es gibt aber wie syrius schon andeutete eine zwischen phase in der die toten ihres todes überhaupt bewusst werden müssen bzw können.

    normalerweise sind dafür bereits die drei tage ruhe da um die loslösung zu ermöglichen, die durch das abschiednehmen der hinterbliebenen gefördert werden kann.

    der mythos des "ins licht" gehens ist etwas irreführend und mit wertverbundenen kontexten sogar unfug.

    auch wenn die nachfolgenden sphären durchaus als lichterfahren werden können - das liegt aber eher am wegfallen der sinnesbindung an die kristalline struktur - wodurch alles als "licht" erfahren weden muss, dass sich "oberhalb" des bekannten kristallinen schwingungsmusters befindet.


    das -richtige- wird es in jedem fall sein - da nichts der willkür unterliegt - alles fügt sich im grunde nach magnetischen konstellationen und kann nicht irren.
    der prozess kann maximal zeitverzögernd umgelenkt oder zeitweilig blockiert werden.



    die tatsache, dass er jetzt nicht mher "erscheint" ist erfreulich, da es zeigt, dass er sich den gegebenheiten fügt und endlich losgelassen hat.

    nun lass du ihn auch ziehen.
     
  6. leon40

    leon40 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Es gibt keine eindeutige Zeichnen dafür. Von hier aus kannst du es nie richtig erkennen.
    Das Licht worüber ihr redet, ist eigentlich die Wiedervereinigung mit unserem höheren ICH, mit unserem Entität.
    Die Vereinigung erfolgt bei allen Seelen unterschiedlich. Es gibt Seelen, die sehr schnell mit ihren Entität vereinen können. Die sind aber in der Regel, sehr erfahrene Seelen, die schon unzählige Inkarnationen durchgemacht haben. Die meisten Seelen brauchen die Zeit um den irdischen Ereignisse und Erlebnisse zu verarbeiten und sich zu erholen. Dies kann von 2 bis 20-100 irdischen Jahr dauern, je nach Entwicklungsgrad, Einstellung der Seele und irdische Vorkommnisse, die verarbeiten werden müssen.
    Da sind noch die so genannten erdgebundenen Seelen, die haben ein niedrige Schwingungszustand. Die wollen, oder können noch nicht "ins Licht", aber das ist auch kein Dauerzustand, die werden früher, oder später auch hingehen.

    Gruss
    Leon
     
  7. Wibi

    Wibi Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    36
    Ort:
    London
    Gruesst Euch!

    Ich hatte mal ein fehlendes Seelenstueck das ich noch ihn einem alten leben gelassen habe! Ich (also damals) war mir ueberhaupt nicht bewusst das ich schon gestorben war und bin Jahrhunderte auf diesem Bauernhof in Frankreich herumgeirrt um meiner Famileie zuhelfen.

    Es wurde dann unter hypnose zurueckgeholt, seitdem fuehle ich mich komplett ;)

    VG, :katze:
     
  8. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.158
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Werbung:
    Wie stellst Du Dir das vor, dass Du mit einer unvollständigen Seele in dieses Leben inkarniert wurdest. Und in der Zwischenzeit, ausschliesslich auf dem Bauernhof und von da direkt hierher. und was hat denn das alte Seelenstück getan, hat es auch eine gewisse Persönlichkeit?
    lG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen