1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie ich X immer am Y aufgehen sah...

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Iakchus, 8. September 2006.

  1. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hi,

    allerseiten Leuts, wenns mal her kommt, es ist nichts weiter,
    kannst gehen wieder...
    Folgendes Gefasel
    (es muss nicht immer lyrisch sein, wohl? es ist auch prosa)
    Neptanzoologie "Zombie-Buch und Stromtankstelle""

    Zombiebuch II Episoden; gerissen aus Träumen (der 12. Phase Uhrmacher)...
    á la billiger Abklatsch eines "Horror Grusel Filmes", in denen ein schwarz weisser Y, die Ernte einholet.

    Ein Traum,
    in dem es nimmer aufhört,
    dass gewissermassen Plutonisches:
    der kleine Hund der bellt oder kläfft,
    dass also die Verschmelzung von Wirklichkeit und Atmosphärendrucke: dass es sich ereignet -
    ein Uranischer Blitz sozusagen, der hier kommt,
    als totale und unabdingabre Revolution;
    Revolution
    als totale und anausweichliche Antwort des Gegenübers aber auch...
    Die große Leuchte in meiner Geschichte ist so etwas wie ein Lausbub,
    er hatte rote Haare und Sommersprossen,
    und hat angeheuert auf dem Narrenschiff...
    und hat viel Spaß am Leuchten...

    oder wie ich Pluto immer über den Horizont kommen sah...
    ich hielt die Funzel,
    und sah eine Wahrheit, so klar und unausweichlich:
    A-ha. Vermuthe noch anderes, ncoh mal A-ha und wundernd...
    aber es ist ja Uranus heute, ein Narrentag,
    ein echter, nicht nru so eine Zelebration eines blossen Konstruktes,
    jaja lang leben die Tradition (KARNEVALSTERMINE OHNE URANUS SIND KEINE KARNEVALSZEITEN),
    a la Karnevalszeit...

    Apropos zu dieser Stunde auch ein Gedanke:
    Neptun - Saturn, Symbole, wie alles andere, wenn es doppelt auftaucht und nur irgendwo einen Zusammenhang vermuten lässt,
    muss man es nach Meinung der Sonne, dem grossen Leuchten, angesichts der Größe, die dabei entstehen will, es wird ja schon Schicksal,
    mus man also nicht in den Astrologie Forum Unter verschieben. Zuckverschieben, das ging ganz schnell,
    aber ich habe grade Erinnerungslücken, memento nix fixos a la Wellen des
    Entblassens von ähm, Annahmen, nein, nein, das wird sicher erst mal uranischen Wirbel entfachen,
    wo kämen wir da hin?
    aus heitrem Himmel,
    sah ich Uranus.
    Es war ein Leuchten, ja ein Branden,
    eine Dämmerleuchtung.

    Dies könnt auch glatt ein Bewusstseinstest sein,
    Halde:
    was ist wo,
    wo stehts es,
    wo ist es plaziert
    was ist dort passiert,
    was geschieht
    was ereignet sich und vor allem,
    es geschieht...
    Uranus.
    Wenns denn sein muss,
    ist das Schicksal Schnickeschnack...
    denn es ist dies für URANUS nur ein Spiel,
    ein köstliches Theater.

    Weiter im Traum...:
    Wenn ich nun ein Symbol verwende, das in anderen Kontexten gebraucht wird, Uranus zum Beispiel...:nehmen wir an, jedermann tut sehen ihn,

    ...und nun wird vorgeschlagen, man verwechsele die Kontexte,
    so aus Jux und Dollerei,
    gehört das Vorgehen, irgendwo hin verschoben, wo es nicht hingehören will?
    Oder ohne Rücksprache zuckverschieben...
    Geht natüürlich auch,
    passt auch gut zu Uranus eigentlich.

    Nun mal tacheles:
    URANUS in meiner Geschichte ist so etwas wie ein Lausbub,
    er hatte rote Haare und Sommersprossen,
    und hat angeheuert auf dem Narrenschiff...

    Aber mal weiter räsonisiert:
    Gehört es nach Aufgeschrieben?
    Gehört es nach Hingeschrieben? Gibts noch nicht...
    Gehört es vielleicht nach dort,
    wo man es vorschlägt (Uranus tut das immer gerne),
    also gehört das jetzt in den Ordner "UNTER UNS", ?
    ah, Anregungen wahrscheinlich, ich rege an,
    sich einer gewissen Zensur zu bedienen, wo es angebracht scheint....

    in den Ordner "Astrologie", in den Ordner "Allgemein" etwa"?
    Naja, es kann ja überall hin,
    es ist ja eh schon öffentlich,
    die Geschichte ist geboren,
    unter dem Stern des 6.9.2006.


    ja vor allem, was ereignet sich wenn man es hierhin schreibt, dann wird es ruckzuck verschoben.

    ...wo kämen wir da hin?

    in love i remember now to go leave its in a condition of lyrics and i write fast,
    so that they never
    consider
    le livre
    de la dieshier.

    Und so weiter
    Lied Punkt Punkt
    Reimform
    Gedicht

    Bilder
    Eindrücke,
    Zack
    Zack Kontrolle
    Jetzt bin ich gespannt...


    Das ist mein Gedicht
    man kann nicht
    alles prüfen,
    wohl,
    aber wenn einer es meldet
    Zack
    Zack
    dann gehts schnell...

    Da wirste richtig berühmt bei,
    man kann es nicht absehen,
    gell,
    es landet plötzlich wie aus dem Fesnter geworfen,
    irgendwohin.

    Wenn es also
    einer zeichnet,
    die Sätze in die Wirklichkeit,
    und man bekommt den Eindruck,
    hier wiederholt sich irgendetwas,
    so ist das
    ein Phänomen.

    ...es würde Verwunderung erzeugen,
    es wäre ja fast schon GESCHICHTLICH...
    ich habe da meine Hand insoweit nur im Feuer,
    als ich es hier bewusst und absichtlich hinschreibe,
    mit dem sturen inkompententablen WIllen,
    es hier hin zu schreiben,
    was immer mir dazu einfällt,
    ähm, ist ja alles aufgeschrieben, hier...
    und ein Prüfer, soll einfach nur prüfen,
    um was es sich handelt,
    wenn der Eindruck...
    wenns beim Überfliegen eher nicht hinhaut,
    mit dem Verdacht,
    dann ist kein Grund,
    es ruckzuverschieben.

    ...hätte ich doch nur das Glück
    herausgefordert,
    irgendwo gelesen,
    und gewagt,
    statt zu folgen.

    meint Uranusboy,
    dass
    Pur Uranus
    Lied
    Strophe
    Ist ins Bodenlose.
    Von null Stufen,
    auf hundert,
    in nullkomma nix...
    es ist wie ein Hochflieger,
    und landet
    bestimmt,
    irgendwo...
    Flieger.

    ICARUS meint zu dem Ganzen:

    ...hätte ich doch nur das Glück
    herausgefordert,
    irgendwo hin gelesen,

    und mich gewagt,
    anstatt zu folgen.
    Mich, selbstisch, hätte ich misch gewagt!
    hätte ich gewagt,
    dann wärsne Entscheidung
    in eigner Verantwortung.
    Sonst kann man leicht den uranischen Ideen anderer folgen...
    und es wird ruckverschoben...


    Jetzt bin ich gespannt...
    ich bin ganz neugierig....
     
  2. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Olala
    sonna
    hola!
    nach einem Sonntag wie diesem...

    Sunshine
    Sunshine
    Sonnenschein

    Sunshine
    Sunshhine
    Sonnenhagen

    Sonntag
    Sogrtag
    Organ.

    KabbilistischE Verse
    Kabill komme aous Peräsien,
    und Lithisch ist eine Nachname.

    Und auf Kabilistisch heisst es
    din met Perlas dont
    das dorostan.

    Suhnshain.
    Sannschein
    Suonenland.

    S.
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    isshatar

    magnas exostras
    s

    imh liebesch meshta shta
    hugela mutschasta wuntaram
    muntos barras fastras bastra
    ullotaraka muschtolakaka
    e

    aturanuscha
    huschhudscharambambam
    buscha wuschta.
    kalascharapang.

    H
    Karilinianista uschtarastririekalampamg
    Uischalinskinischka.
    aklaklaram

    Brunskalaram
    Tasymoposchonsochka
    n
     
  4. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    So,
    Hola!

    Pluto ging vorbei...
    nix passierte...
    es war also alles Grollen und Tösen der Brandung an Schicksalswänden,
    auf den 6.9 als Epizentrum bezogen...

    hmmm... jetzt frage ich mich

    was passiert eigentlich, wenn ein Planet aufgeht
    (mittlerweile nähert sich Pl. der Himmelsmitte MC, langsam und stetig,
    er wird dort stehen, wenn die Sonne gegen 19 Uhr wandert.)

    er zeigt sich, da dämmert es dann schon.

    Wohingegen er wenn er aufgegangen ist,
    also schon am Himmel steht und leuchtend erkennbar ist
    (auch wenn Pluto so weit weg ist, hätten wir bessere AUgen,
    würden wir ihn sehen)...

    Bis jetzt scheint es ein normaler Tag Plutos zu werden...
    das Quadrat PLUTOS zu Merkur ist es momentan,
    was Schriftverkehr eigentlich gefährlich macht,
    wegen Wellen, die es erfassen...

    andererseits wird es leichter möglich,
    in Tiefen zu gehen,
    mit den Worten...
    es sind halt quadratische Tiefen...
    in die "es" fällt.

    Pluto Quadrat Merkur
    mal schauen was passiert...
     
  5. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Und so kommt ein Biba-Butzelmann
    hinten
    an die Scheun-e,
    hinten an die Scheu-ne.

    Pluto ging vorbei
    Diesmal von Merkur
    beworfen mit Rechtecken.
    Die Worte gesenkt,
    in stückweise Furchen von Quadern.

    OSSSSOoKUDS
    sehn sinnssssssnsukudstnr

    Hohle Quadranetten
    Hohle Fugen und Untiefen
    Hohle Welt Pluto.

    Das Tosen, das Branden, das ist nix Pluto,
    Pluto ist Sex, weil es Energie ist, aber es ist nicht das Tosen das Branden...
    das wäre Uranus und Co.
     
  6. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Wo kämen wir da hin?

    Wenn die machen,
    :confused: was sie wollen...

    Mein Zeitstrom Buch ist immer noch nicht wieder zurückverschoben!
     

Diese Seite empfehlen