1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie habt ihr zum Tarot gefunden?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Anakra, 26. Januar 2006.

  1. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    ispiriert von dem Thread im Astrologieforum hab ich mir gedacht ich frag hier mal nach...allerdings will ich keine Umfrage machen, denn ich les mir lieber die geschichten durch^^

    Ich mach mal dden anfang und erzähl euch meine Geschichte...

    Das muss 2001 gewesen sein, und ich war auf dem Rückweg von einer Klassenfahrt (wir waren in Berchdesgaden, sehr schön dort *schwärm*)
    So und da auf dem Rückweg während der Bahnfahrt alle geschlafen haben, oder mit irgendwas anderem beschäftigt waren, musste ich mich mit irgendwas anderem beschschäftigen, da kamen mir die skatkarten gerade recht...hab also ein wenig mit rumgespielt und irgendwann hab ich dann gesgat, wenn ich in Hamburg zurück bin, kauf ich mir Tarotkarten...ich weiß nicht wie ich drauf kam, bestimmt irgendwo mal gehört, aber wieso es mir gerade da einfiel ?...gesagt getan und ein paar Tage später hab ich mich dann in ein Drachentarot verliebt, welches ich dann auch gleich gekauft hab.

    inzwischen hab ich noch ein weiteres Deck mit Drachenkarten und Anraths Tarot, da sind 8 Karten mehr als beim normalen Rider waite weil die Buben und Ritter jetzt die passenden Frauen haben

    So nun seid ihr dran !

    Alles Liebe,
    Anakra
     
  2. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Hallo Anakra,
    es gibt zwar schon einige Threads in der Art hier, aber ich werde trotzdem mal antworten.
    Meine Tochter hat sich vor einigen Jahren mal die Rider-Waite Karten mit einem Buch gekauft. Sie konnte dann letztendlich nichts damit anfangen, und da ich so ziemlich alles lese, was mir in die Finger kommt, hat sie es mir gegeben.
    Es hat mich immer wieder verblüfft, was man in den bzw. aus den Karten so alles sehen kann.
    Mittlerweile habe ich das Gildet Tarot mit tollen Motiven, aber leider nur einem Buch in englisch, doch die Karten sind so wunderschön....
    Dann habe ich noch das Tarot der Liebe, die Motive finde ich auch sehr ansprechend.
    LG Tarot
     
  3. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Danke dir Tarot:)
     
  4. Honiahaka

    Honiahaka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2006
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Süddeutschland
    Für das große Gebiet des "Kartenlegens" habe ich mich seit langem interessiert, allerdings nur passiv, indem ich meine Freundin dabei beobachtet habe, wenn sie mir oder anderen die meine Anwesenheit nicht störte die Karten gelegt hat. Allerdings hat sie dafür normale Spielkarten verwendet, zu denen ich nie einen Zugang gefunden habe.

    Vor etwa 10 Jahren ist mir dann bei einem "Schaufensterbummel" in Leverkusen-Opladen in der Auslage eines kleinen Esoterik-Ladens im vorbei gehen das Vision-Quest ins Ausge gesprungen. Und zwar so intensiv, dass ich unterm gehen plötzlich angehalten habe, die paar Schritte zurückgelaufen bin und das Deck einfach haben mußte. Mein Freund hat mich für leicht verrückt erklärt :stickout2

    Ich hatte zu dem Zeitpunkt ehrlich gesagt nicht die geringste Ahnung von Tarot. Ich hab mich dann mit Hilfe des Begleitbuchs zum Vision Quest und einem weiteren, allgemeinen Buch in das Thema eingelesen und dann etwa drei Jahre lang recht intensiv und erfolgreich damit gearbeitet.

    Dann kam ein heftiger persönlicher Einschnitt und ich habe die Karten mehr "zufällig" als wirklich gewollt aus meinem Gesichtsfeld verbannt. Seit ein paar Wochen nun kamen mir die Karten immer wieder in den Sinn und auch der Wunsch danach wieder damit zu arbeiten. Aber erst seit vergangenem Wochenende, als mir bei einer Edelstein-Weissagung dringend ans Herz gelegt wurde mich wieder intensiver damit zu beschäftigen habe ich sie aus meiner Truhe geholt und bin nun gerade dabei mich wieder damit vertraut zu machen.

    Ich hoffe, die Geschichte war jetzt nicht zuuuu lang :blume:

    LG Honi
     
  5. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Hi HONIAHAKA,
    deine Geschichte finde ich sehr schön und zu lang ist sie keineswegs, hab selbst schon längere beiträge geschrieben;)

    Ich finde es immer wieder spannend zu hören/ zu lesen, wie die verscheidenen Menschen den weg zu den Karten gefunden haben bzw. die Karten den weg zu ihnen;)

    Mir ist aufgefallen, das nicht der Mensch den weg zu den Karten findet, sondern die Karten den Weg zum Menschen...(mehr oder weniger, je nachdem wie streng man das jetzt betrachten mag)

    Alles Liebe,
    Anakra
     
  6. Dantares

    Dantares Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Bamberg
    Werbung:
    Bei mir war es im Sommer 2002, ich hatte nen paar Krisen zu bewältigen und eine Freundin fragte mich, ob sie mir nicht mal die Karten legen mag. Von da an bin ich viel im Internet über Tarot gesurft - und Weihnachten 2004 habe ich mir dann mein Rider Waite Deck besorgt und lege auch gern für Freunde oder deute ab und zu mal im Netz für andere.

    Gruß
    Dantares
     
  7. acaana

    acaana Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Potsdam
    bei mir war es eher zufällig. ich war im buchladen in meiner lieblings esoecke:love2: und hab nach einem schönen edelsteinbuch gesucht, da sind mir die crowleykarten einregal daneben aufgefallen. das buch war vergessen und ich hab mich mit dem begleitheft dder karten aufs sofa verzogen. blöderweise war ich erst kurz vor ladenschluss da und hab bis zur letzten minute gelesen. ein paar tage später hab ich mir dann ein großes crowley deck und das buch thoth bei ebay besorgt und jetzt kämpf ich grad ein bisschen mit den ersten schritten (weisste ja :D ), aber das klappt schon früher oder später
    liebe grüße, acaana
     
  8. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    :D Wie schön eure geschichten zu hören, Danke euch ! :kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen