1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie feiert ihr Imbolc?

Dieses Thema im Forum "Kelten, Germanen, europäische Naturreligionen" wurde erstellt von Harser, 6. Februar 2006.

  1. Harser

    Harser Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Erstmal zum Datum des Imbolc-Festes, da habe ich schon alles mögliche gesehen:
    • Nach der Sonne, entweder 1.2., der Namenstag der St. Brigitta, oder der 2.2. (z.B. im WeMoon-Kalender aufgeführt)
    • Nach dem Mond, am zweiten Vollmond nach der Wintersonnenwende. Ich habe aber auch schon eine Regel gesehen, dass Imbolc und Samhain an Neumond, Beltaine und Lughnasad an Vollmond gefeiert werden.
    • Nach der Jahreszeit: Ellen Hopman nennt den "Zeitpunkt, wenn die Mutterschafe wieder Milch geben".
    • Die pragmatisch/geselligen Menschen nehmen einen Zeitpunkt, dass möglichst viele Gäste kommen können :)

    Nun also zu unserem Ritual. Wir waren 4 Erwachsene und 5 Kinder, da war es schon ein bisschen chaotisch. Eigentlich wollten noch 5 Leute mehr kommen.

    Zentrale Elemente waren ein Feuer, in dass jeder einen Zettel mit Wünschen werfen konnte, und ein gemeinschaftliches Band, zu dem jeder einen Wollfaden mitgebracht hat. Nach dem Verknoten und Auseinanderschneiden bekam jeder einen Talisman. Zu Beginn bekam jeder eine Kerze, mit der wir in einer Spirale uns dem Feuerkessel näherten, mit diesen Kerzen wurde auch das Feuer entzündet. Die vier Himmelsrichtungen wurden auch angerufen.

    An den Tagen vorher haben wir Misteln und Stroh geerntet, aus dem Stroh haben wir ein Brighids-Kreuz und zwei Brighids-Püppchen gebastelt.
     
  2. JamesVermont

    JamesVermont Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2006
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Klagenfurt
    Hallo Harser

    Sehr interessante Sachen führst Du da an!
    Ich gehe bei den Festen grundsätzlich nach Astronomie - ABER im Endeffekt dann doch nach meinem Bauchgefühl. Oft sind die Feste in einem Zeitraum regelrecht spürbar.
    Imbolg feierte ich am 02.02. alleine. Es wurde eine Altarkerze geweiht.
    Vier, der acht Jahreskreisfeste sind als Mondfeste bekannt: Samhein, Imbolg, Beltane und Lughnasadh. Das sind auch die traditionell druidischen / keltischen. Richten sich nach dem Mond, wie du es beschreiben hast.
    Die anderen vier sind germanische Feste und richten sich nach der Sonne. Sind nach Sonnenstand fixiert.

    Was die Jahreskreisfeste angeht, so versuche ich die Bräuchtümer aus meiner Gegend einzubauen. Die sind noch am ehesten verbunden mit dem Land und der "alten Zeit".

    GreeZ;
    JamesVermont
     
  3. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    ein wirklich sehr schönes ritual, das muss ich mir für nächstes jahr merken ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen