1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

widerlicher Traum!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von mybelovedwife, 17. April 2011.

  1. mybelovedwife

    mybelovedwife Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2011
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hi Ihr,
    ich bin neu hier und dies ist mein erster Beitrag.

    Meine Träume haben mich schon seit meiner Kindheit sehr beschäftigt, ich habe auch damals schon manchmal welche aufgeschrieben und teilweise wusste ich auch damals im Traum, dass ich träume. Hauptsächlich bei Träumen, wo ich Angst hatte. Dann habe ich normalerweise versucht, aufzuwachen.

    Mit Traumdeutung habe ich mich allerdings kaum befasst, seit kurzem bin ich in einer Psychotherapie, wo ich einige Träume erzählt habe, die wir dann gemeinsam analysiert haben.

    Wiederkehrende Träume hatte ich in den letzten Jahren, dass ich irgendwo hin muss und nicht vorankomme, als ob meine Füsse im Sumpf versinken würden und ich sie nur unter unglaublicher Anstrengung vorwärts bewegen kann.

    Vor kurzem hatte ich zwei Träume, in denen ich davon geträumt habe, absichtlich jemanden zu verletzen (einmal sogar, ihm alle Knochen zu brechen). Ich kann mich an keinen Traum bisher in meinem Leben erinnern, wo ich jemandem absichtlich Schaden zufügen wollte, sonst habe ich immer versucht, zu fliehen oder mich zu verstecken.

    Und heute dann dieser Traum, der mich so verwirrt hat, dass ich ihn für meinen Therapeuten aufgeschrieben habe, der leider gerade im Urlaub ist. Ach ja, zur Vorabinfo: Ich habe seit Jahren ungeklärte Schmerzen in den Beinen, hauptsächlich nachts. Nachdem ich mit einer Freundin über den Traum geredet habe, will ich meinem Therapeuten den Traum gar nicht mehr erzählen ...

    ich habe im Traum Beinschmerzen und schaue mir mein Bein an. Da ist, wie ich ohne Erstaunen feststelle, eine große offene Fleischwunde, die nicht blutet. In der Mitte, tief im Fleisch ist ein großer weißer Punkt, ein dicker Eiterklumpen. Ich drücke die Haut zusammen und der Eiterklumpen kommt immer weiter heraus, bis er schließlich ganz herausspringt, und siehe da, es ist mein Deo, von dem der weiße Deckel sichtbar war. Allerdings ist jetzt ein riesiges Loch (ohne Blut) im Bein, durch das ich ewig weit ins Bein reinschauen kann, wie ein langer Tunnel, in dem man in sehr weiter Entfernung (mehrere meter weit!!) den Knochen und auf der anderen Seite wieder hinaus schauen kann … ich gehe mit meinem Bruder und noch jemandem zum Krankenhaus, stelle mich in der Schlange an. Während ich warte, überlege ich mir, wie erklären soll, warum ich überhaupt da bin. Ich denke, dass sie mich für hypochondrisch halten, weil ich wegen so was ins Krankenhaus komme, und mich wieder heimschicken.

    irgendwelche Ideen, Assoziationen?

    liebe grüße, belovedwife
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Hi...

    Also gegen deine Schmerzen,solltest oder kannst du Magnesium einnehmen,es dürfte dir Helfen.Zu deinen Traum,der sagt dir,das du recht großen Verlust machen wirst,findest jedoch ein Ausweg oder Lösung.
    Ich möchte dich Fragen,wenn ich darf,warum du einen Therapeuten brauchst,wegen deiner Träume????
     
  3. mybelovedwife

    mybelovedwife Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2011
    Beiträge:
    4
    Danke für den Tipp, aber Magnesium hilft leider nicht. Ich habe schon alles mögliche ausprobiert und alle möglichen Untersuchungen hinter mir.

    Zu dem Therapeuten gehe ich seit einem Schwangerschaftsabbruch Anfang des Jahres, nach dem es mir sehr schlecht ging. Sinnkrise, Beziehungsprobleme, Schlafstörungen, Krankheiten, Schmerzen, Erschöpfung, such Dir was aus ... ich gehe nicht wegen der Träume da hin, aber wir reden auch über sie.

    was deutet darauf hin, dass mir der Verlust noch bevorsteht?

    übrigens habe ich heute wieder von Wunden geträumt, eine Art große Blase im Gesicht, die sich mit Luft aufgebläht hat und einen gezackten, wie gezähnten Ausgang (einen nach innen unter die Haut und einen nach außen) hatte und wegen der ich nicht in die Schule (!!! meine Schulzeit ist lang vorbei) gehen wollte und ich habe stundenlang im Telefonbuch nach einem Arzt gesucht und es hat wieder nicht geklappt ...

    Vielen Dank für Deine Deutung!

    Lg belovedwife
     
  4. mybelovedwife

    mybelovedwife Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2011
    Beiträge:
    4
    *hochschieb*

    fällt sonst keinem was ein?
     
  5. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Hallo!
    Das du mir so offen geantwortet hast,ist die deutung um einiges leichter.Die Wunde deutet darauf hin,doch jetzt weiß ich,das du schon etwas verloren hast,etwas,was dich extrem zu schaffen macht,genau das,spiegelt dein inneres.Diese Wunden,zeigen deine Seele,die Wunde im Bein ist ein Hinweis,das du auf eine Art gelähmt wirst,innerlich gelähmt,du kommst nicht weiter,ähnlich ist es mit dem Gesicht,Schule bedeutet das du Geduld lernen muss.Ich wünsche dir von ganzen Herzen,das du sehr bald alles Erlebte verarbeiten kannst und das es dir bald besser gehen wird..:umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen