1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welchen Film möchtest du als nächstes sehen?

Dieses Thema im Forum "Filme/TV" wurde erstellt von Lincoln, 19. Dezember 2014.

  1. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.990
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Vergangenheitsthemen haben wir schon - Hier nun die Filme für "morgen, usw"

    2014 - Der Heimatmensch (The Homesman)

    Allein schon die Kontroverse Abrechnung mit den Klischees
    lässt mich diesen Film sehen wollen, und ja "den deutschen Titel gibt es nicht",
    vielleicht kommt er noch oder nicht...... besonderes Bonbon hierbei ist,
    dass dieser Neowestern von Tommy Lee Jones stammt, der nicht nur das Drehbuch schrieb,
    sondern auch Regie führte und in einer Hauptrolle zu sehen ist und nach 7 Jahren Flaute
    mal endlich wieder ein Kracher mit Hilary Swank....
     
    ping gefällt das.
  2. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    6.999
    KEINEN.....schaue keine Filme.
     
  3. Edova

    Edova Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2009
    Beiträge:
    11.498
    Heute Teil 1 von der Verfilmung des Bestsellers von Noah Gordon " der Medicus " auf Orf 2 um 20.15 h.
    Morgen Teil 2 um 20.15 h.

    http://tv.orf.at/program/orf2/20141229/695219001
     
    SunnyAfternoon gefällt das.
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    die krimireihe mit maria wern
     
  5. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.493
    Ort:
    Wien
    "Die Entdeckung der Unendlichkeit" - darauf freu ich mich

    :o
    Zippe
     
  6. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.990
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Viele machen ja in unserer Zeit die "Päpstin Johanna" an dieser "Donna W. Cross" fest, sie hätte das Thema durch ihren Roman Publik gemacht und somit einem breiten Publikum offenbart. Doch das stimmt gar nicht. Sie hat lediglich dafür gesorgt, dass eine Reerinnerung stattfindet, was Renaissance bedeuten kann.

    Bereits 1972 wurde der Stoff auf die Leinwand gebracht
    und das nicht mit unbekannten Stars, denn da sind sehr namhaft
    bekannte darunter, unter anderem, Liv Ullman, Maximilian Schell,
    Olivia De Havilland, Lesley Anne Down, Franco Nero........

    PAPST JOHANNA (1972 - Regie: Michael Anderson)

    Diesen Film gibt es in 2 Versionen (105min/132min)
    und sind im Grunde unterschiedliche Filme des gleichen Stoffes,
    also 1 Film = 2 Filme

    Was in Wiki nicht steht: Es gab bereits nicht nur einen Roman,
    mit Titel um Papst Johanna....

    Die Päpstin Johanna von Ingelheim
    - 1866 - von Emmanuel Roidis (sofort verboten)

    Ich selbst hielt vor einigen Jahren einen kleinen Roman
    mit dem gleichnamigen Titel "Papst Johanna" in Händen,
    leider kam ich nicht dazu, ihn zu lesen und mir ist der
    Name des Autors entfallen und weil wegen "Cross"
    schwer was in Google zu finden ist, deren Werk durch
    sogenannte "Kennerkreisen" satirisch auf Martin von Troppau
    aufsetzt, möcht ich wenigstens diesen Film mit dem
    gleichen Titel sehen......vielleicht sogar beide Versionen......

    .... denn ich glaube dem "Papst", der Recherche intensiv
    betrieb, und nicht den Hanswürsten, die dauernd mit Hilfe
    von Spott "Unter den Teppich kehren" spielen.....
     
    Siriuskind gefällt das.
  7. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.194
    Ort:
    Niedersachsen

    Ich muss ja sagen, ich war von dem Film sehr enttäuscht, wurde doch sehr vieles ganz anders dargestellt als es im Buch steht. Schon die Liebesgeschichte ist im Buch eine ganz andere und was ich ja die Krönung fand waren die medizinischen Darstellungen, besser gesagt die angeblichen Erfindungen und Geistesblitze des Rob Cole. Dass er schon da auf den Gedanken kam, dass Flöhe die Pest übertragen fand ich schon seltsam, aber dass er auf die Idee einer Blinddarm-OP kam, fand ich schon echt an den Haaren herbeigezogen. Diese OP wird ja erst seit kurzem gemacht ( während der graue Star ja schon sehr lange bewerkstelligt wird ). Und damit die Errungenschaften der damaligen orientalischen Wissenschaftler etwas in den Schatten gestellt wird, hats im Film ein Engländer im Mittelalter geschafft, so eine OP zu erfinden und nicht das wirklich existierende Universalgenie Abu Ali Sina!

    Im Buch bleibt man auf dem Boden der Tatsachen und das gefällt mir!
     
  8. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.990
    Ort:
    VGZ
    Ich hab nur den 2. Teil (Der Shamane [1992] ) 2002 gelesen, und den Film, sollte es ihn je geben, werde ich mir antun müssen, denn dieser Roman bekam ne 1. Ich weiß ja, dass ich mich oft über Filme ärgere, wenn ich bereits das Buch gelesen habe, doch noch schlimmer ist es, wie im Fall "Jenseits von Eden", wenn ich erst den Film sah, ihn für gut befand, und dann in den Genuss komme, den Roman zu lesen und dadurch erst mal längere Zeit nicht weiter lesen kann, weil sich ein Zorn erhebt, daher ist es mir lieber, erst den Roman zu lesen und anschließend den Film ohne Gutheitsgefühl in Vorfreude, so bleibt der Überraschungseffekt vorhanden, dass er vielleicht doch besser war als erwartet......:)
     
    dr.snuggels und Siriuskind gefällt das.
  9. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.194
    Ort:
    Niedersachsen

    Da hast Du recht, das ging mir mit "Jenseits von Eden" auch so.:D

    Aber lies mal das Buch "Der Medicus", ist echt toll!:)
     
  10. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.990
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    1 - Deswegen hab ich jetzt den Dreiteiler mit Jane Seymour (1981), wo ich hoffe, dass zumindest mehr Stoff drin ist als bei James Dean.....

    2 - Ich las den Anfang vom Medicus und von den Erben des Medicus...... ich bin beim Medicus bis zu der Szene gekommen, wo er als Bader im Wohnwagen den Quacksalber "spielt".....danach hab ich ihn mir 2x nochmal ausgeliehen.....mir fehlt da im Gemüt der Hühnerstall (bei der Stange bleiben) :D - Ich hätte vorher wissen müssen, dass der Shamane ne Fortsetzungsgeschichte ist. Das gleiche ist mir mit "Die Füchsin - 1991 Elizabeth Chadwyck" und "Kain und Abel - 1979 - Jeffrey Archer" passiert...... auch bei den beiden hab ich den Erstroman nicht gelesen. Bei Archer nicht gefunden, bei Chadwyck keine Lust. Dass ich den Medicus irgendwann komplett lesen muss, ist mir als Leser klar, es liegt hauptsächlich an den "Exemplaren", die ich in Händen halte. "Sinoue der Ägypter" musste ich auch 2x wieder nur angelesen abgeben. Sollte ich mal auf ein Exemplar treffen wie "Jenseits von Eden im DTV Taschunbuch", was die Schriftgröße betrifft, dann werde ich mir den Marathon bis zu Ende doch noch antun......
     
    Siriuskind gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen