1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wassertreppen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von lala21, 26. April 2013.

  1. lala21

    lala21 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    353
    Werbung:
    Ich hab gestern von einer sehr sehr langen Steintreppe geträumt. Sie stand irgendwo in der Natur und ging sehr hoch in den Himmel und sehr weit in die Ferne. Über die Treppen floss sehr viel Wasser. Es sah sehr rutschig aus und es schien mir so als ob es ein Wunder der Natur war. Ich überlegte wie die Leute vl früher über diese Treppen gingen weil es
    so rutschig und gefährlich aussah. Gleichzeitig sah es aber auch sehr schön und überwältigend aus. Ich zeigte die Treppe meiner Mutter und sagte "schau die Niagara-Fälle".
    Sie war überrascht wie weit die Treppe ging.

    Wer kann etwas dazu sagen?
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Hast du noch mehr zum diesen Traum? Bist du hinaufgegengen oder deine Mutter? So kann ich sagen,das du ein schönen,aber etwas schwierigen weg vor dir hast,etwas was dir unereichbar scheint,könnte wirklichkeit werden..:winken5:
     
  3. lala21

    lala21 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    353
    Nein das war eig alles vom Traum. Es ist niemand hinaufgegangen oder hinunter. Ich habe die Treppe nur betrachtet.

    Danke für die Deutung!
     
  4. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    Ich würde den Traum so deuten,
    dass du einer unbekannten Sache entgegensiehst (hohe Brücke geht weit in Ferne),
    was dich emotionell einerseits fasziniert anderseits ängstigt (schnell laufendes Wasser).
    Du wirst jedoch Unterstützung haben (Symbol Mutter).

    Gespräche werden dir helfen für die neuen Eindrücke ungewohnte Worte zu benutzen, um einen Vorfall treffender zu bezeichnen (Niagarafälle).

    Zum Beispiel könnte es sein, dass du hörst, dass jemand über andere schlecht redet,
    und du besprichst dich darüber mit anderen und findest für dich dazu eine eigene Meinung und Sichtweise.
     
  5. lala21

    lala21 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    353
    Danke! Sobald sowas in die Richtung passiert geb ich dir gern ein Feedback!
     
  6. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Gut,dann bleibt es dabei,das sich das erwünschte einstellen wird,auch wenn es dir schwierig erscheint nur mut..Eine gute unterstüzung wirst du auch bekommen..Alles liebe für dich und dein vorhaben:)
     
  7. DevaMatisa

    DevaMatisa Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Berlin
    Die Stufen gehen hinauf.

    Das Wasser läuft hinunter.

    Man kann theoretisch hoch- und runterlaufen.

    Du denkst die Stufen wären glitschig/rutschig und machst Dir Gedanken wie andere es geschafft haben. Aber Du weist nicht ob sie wirklich rutschig sind bevor Du es nicht selber versucht hast.

    War das Wasser durchsichtig oder trüb?

    Waren die Stufen klar oder vermost?

    War der Himmel trüb oder hell?

    Gehst Du die Stufen nach oben kann es eventuell schwer werden sich gegen das Wasser zu behaupten. Anderseits kann es Dich auch "waschen" und läutern.

    Aus was besteht das Wasser? Im realen Leben wie in Deinem Traum? Was symbolisiert Wasser?

    Du zeigst die Treppe Deiner Mutter. Sie ist überrascht wie weit sie reicht.

    Deine Mutter stärkt Dir den Rücken. Sie geht Dir voran in Deiner Ahnenreihe sollte sie eines Tages nicht mehr "da" sein. Auf den Ahnen baut sich alles auf. Ohne sie sind wir nichts.

    Das Ende der Treppen ist nicht in Sicht. Was ist oder könnte am Ende sein? Gibt es überhaupt eines? Ist es wichtig zu wissen? Oder ist es einfach nur der Weg der etwas bestimmtes als solches erzählen/zeigen soll?

    Liebe Grüsse Deva

    PS: Einfach sensationell Dein Traum!
     
  8. lala21

    lala21 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    353
    Werbung:
    Danke :danke: dir für deine Anregungen. Hat mich auch zum denken gebracht :)
     

Diese Seite empfehlen