1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was steht beruflich an?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von pisces, 27. April 2006.

  1. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    Werbung:
    ihr lieben,
    kann mir bitte jemand helfen?
    ich würde gerne tendenzen meiner beruflichen weiterentwicklung erfahren.
    es verändert sich einiges in meinem umfeld, bzw. das steht an und ich bin mir nicht so ganz sicher, ob ich das mit tragen soll oder mich selber anders orientieren soll.

    sicher ist, so wie die situation sich darstellt, kann es nicht weitergehen. das kostet zuviel kraft. mir wurde ein eingekauftes unternehmen vor die nase gesetzt, die einen teil des aufgabengebietes, welches ich bearbeite, schon mitgebracht haben. die kunden fliegen ihnen reihenweise zu, während ich dickbrettbohrerei begehe und ein einzelkämpferdasein führe.
    irgendwie habe ich keine erfolgserslebnisse mehr, und nur noch auszehrende projekte.

    konkrete fragen meinerseits sind:

    ist es möglich, meine einstellung zu verändern, weil mir einige aspekte meines jobs sehr gut gefallen, kann ich so etwas mehr zufriedenheit erreichen? oder

    soll ich mich innerhalb der branche umhören, habe ich in meinem zarten alter von 39 jahren noch chancen, im designbereich als beraterin angenommen zu werden? was müsste ich dafür tun?

    oder steht es gar an, etwas ganz neues zu beginnen, in einer ganz neuen branche, weg aus der kundenberatung, aus der akquise aus der branche?

    ich möchte lieber handeln, bevor das leben mich wieder handelt, das war alles saturnisch beeinflusst und hat sehr viele jahre an lehrgeld gekostet.

    vielen dank im voraus.

    lg
    pisces
     
  2. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Liebe pisces,

    Einerseits schreibst du, du hast keine Erfolgserlebnisse, andererseits gefallen dir einige Aspekte deines Jobs sehr gut. Da ist also etwas, was dir etwas wert ist, z.B. eine leitende Position oder gute Bezahlung, was also deinen Jupiter 2 (Herrscher von 6) anspricht. Doch wenn die eigentliche Tätigkeit keine Freude mehr macht und dein Idealismus auf Eis gelegt ist, kommt mit Saturn auf Sonne das Gefühl der Bedrückung auf, schlägt sich aufs Gemüt.

    Ich glaube nicht, daß du Zufriedenheit erreichen kannst, wenn du nicht die Chance ergreifst, jetzt deinem Leben eine Richtung zu geben, in der deine Ideale sich entfalten können.

    Mit 39 hast du noch alle Rechte auf dieser Welt, bist ja sogar noch jünger als ich :) . Was sind deine geheimen Bedürnisse mit deinem Mond in 12? In der Ruhe liegt die Kraft...was würdest du am liebsten tun, was würde dir am meisten Spaß machen? Stell dir dabei vor, alle Jobs wären gleichgut bezahlt. Vielleicht kommst du über dieses Gedankenexperiment deinen Träumen näher.

    Deine Achse 5/11 ist einigermaßen betont. Da steht ein Mars in 5, der auf die Venus in 11 wartet, jeder herrscht über das Haus des jeweils anderen Gestirns - Tat und Schaffenskraft, auf dem Weg zur Selbstverwirklichung. Eine gute Zeit, über Veränderungen, über etwas Neues, auch ganz Neues nachzudenken, finde ich. Und dein Saturn samt Sonne stehen auch bei der Spitze des 11. Hauses, da ist Saturn schon auch ein "Guter": gibt Halt und Ausdauer, kann ein einmal gefaßtes Ziel konsequent verfolgen. Nur wenn die Konsequenz zur Selbstverwirklichung fehlt, muß er sich irgendwie anders bemerkbar machen, in seine Rolle als "beschränkendes Übel" schlüpfen. Jedes Ding hat halt zwei Seiten.

    Alles Liebe
    Gerry
     
  3. la mer

    la mer Guest

    hallo pisces :winken2: ,

    habe mir jetzt dein chart nicht angesehen - schreib dir kurz etwas aus dem bauch heraus. in solchen situationen würde ich zweigleisig fahren. mich umsehen, mein profil ordnen, mich bewerben. nur würde ich dafür sorgen, dass eventuelle bewerbungsaktivitäten nicht zu deiner derzeitigen firma durchsickern. vielleicht anonymer über headhunter :confused: , kenne ja die marktwertigkeit deiner position nicht.

    jedenfalls wäre ich in so einem fall hellwach :foto: . ein dir in deinem tätigkeitsfeld vor die nase gesetztes unternehmen kann ein hinweis auf einen sowieso wackelnden stuhl sein. zusätzlich neben deinem eindruck dich nicht mehr im positiven gefordert/bestätigt zu fühlen.

    viel glück plus einem sicheren instinkt - herzlich la*mer
     
  4. blackandblue

    blackandblue Guest

    also ich höre jedenfalls ziemlich deutlich ne lust zu wechseln...

    liege ich richtig?

    "praktische" gründe sind nicht immer die praktischsten, da sie nicht immer glücklich machen..

    trifft sowas auf dich zu?
     
  5. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    lieber gerry,
    es stimmt - 'die konsequenz zur selbstverwirklichung' fehlt, weil ich nicht weiss, wo die reise hingehen soll. da gibt es bauchgefühle und so'n paar kleine träume, aber nichts wirklich konkretes, was sich realistisch umsetzen lässt ohne komplette einkommenseinbussen hinzunehmen. denn das einkommen stimmt in meiner jetzigen position.
    nur habe ich in den letzen jehren mein lebenskonto stark überzogen, d.h. sowohl beruflich, privat und finanziell geplündert, die lebensenergie muss aufgefüllt werden, so dass ich mich nicht mehr von allem überfahren und überfordert fühle.

    neues kann man nicht über den zaun brechen, von heute auf morgen realisieren, so wie ich das immer gerne würde. ein nest und eine struktur muss ich mir selber schaffen. bin ganz gespannt, wo die reise hingeht, ich glaube ich bin in einer kompletten umbruchphase.

    lg
    pisces
     
  6. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    Werbung:
    liebe la mer,

    meinem vorgänger ist ähnliches passiert er wurde als abteilungsleiter eingestellt, hat dann aber adhoc von intern jemanden vor die nase gesetzt bekommen, der der de facto mehr handlungsspielraum und kompetenzen hatte. es gibt positionen, die sind per se nicht definiert und ich habe ein wahnsinns talent, diese zu ergattern, wahrscheinlich, weil ich selber nicht definiert genug bin. großes problem, immer, wenn ich mich für ein tätigkeitsfeld interessiert, und mich bemüht und angestrengt habe, waren mir die türen verschlossen. wenn ich es auf mich zukommen lies, hat sich etwas ergeben. allerdings nie das richtige.

    hm.

    liebe grüße und danke auch an dich
    pisces
     
  7. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    hallo balckandblue,

    praktische gründe und glücklich machen sind das eine - die miete zahlen zu können ist das andere ;-).

    gewechselt bin ich mehr als genug, ich als kleine wanderin würde gerne mal sesshaft werden.

    lg
    pisces
     
  8. Stellasimona

    Stellasimona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    8
    Hallo Pisces

    stecke, wie Du, auch in einer Neuorientierungsphase und stecke aber leider zur Zeit fest. Was will ich eigentlich usw.
    Bin Fische Ac Krebs, na wenn das kein Zufall ist....
    Im Job glücklich bin ich schon länger nicht mehr, aber ist halt so bequem: Geld stimmt, Aufgaben kann man bewältigen, Kollegen kennt man und es macht sogar überwiegend Spaß. So einen Job findet man nicht so schnell wieder, aber ich bin unglücklich, eher über Verhalten, Anordnungen und Eigenschaften des Chefs.
    Leider komme ich nicht weiter mit dem, was ich eigentlich will....
    Aber anderen raten, geht immer ganz gut ;-) suche ein offenes Gspräch mit Deinem Vorgesetzten und sieh Dich aber auch mal um, was der Markt so bietet.

    Liebe Grüße
    Stellasimona
     
  9. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Pisces, :)

    Ich habe mich ein wenig durch diese Beiträge durchgelesen. Nach der API Methode der Huberschule hast du derzeit ein "Talpunktjahr", die Energien sind zentriert nach innen gerichtet. Das hat auf der einen Seite zur Folge, dass man bei der Umwelt nicht so gut ankommt wie man möchte. Oft wird man dadurch regelrecht auf sich selbst zurückgeworfen, muss improvisieren, letztlich ein anderes "Muster" finden. Dabei geht es nicht um deine Kreativität und deine Fähigkeiten, sondern vielmehr um dich selbst. Das Schicksal meint es so gesehen sehr gut mit dir, du sollst mehr oder weniger selbst ganz "da oben" im Horoskop stehen und hast die Fähigkeit zur Selbstständigkeit in dir....welche "nur" noch umgesetzt zu werden braucht.

    nach Kochhäusern ist deine ganze Individuumsachse der Häuser vier und zehn eingeschlossen. Solche Planeten brauchen ihre Zeit, damit die Umwelt auch entsprechend auf sie aufmerksam wird. Dazu hast du noch eine Konjunktion von deiner Sonne in den Fischen mit Saturn Anfang Widder, also auf der "kosmischen Spalte". Da steht man oft nur mit einem Bein in dieser Welt, dürfte starken Zugang zum Unbewussten Raum des Horoskops haben, wo bei dir Uranus, Neptun und Pluto stehen. Das bedeutet Transformation und Wandel, aber ebenso die Fähigkeit wie mit einer Pumpe sich die Ideen aus dem Bauch zu holen.

    Loslassen, in sich hineinhören, nach "Wahrheit ringen", sich etwas treiben lassen, ob nun die Miete bezahlt oder nicht bezahlt werden kann. Es würde ja ohnehin nichts ändern, daher ist es wichtig für dich in dieser Zeit ruhig zu bleiben, der eigenen Seele Vertrauen zu schenken. Genau in dieser Stille kannst du ganz neue Energien in dir entdecken, welche nur darauf warten von dir entdeckt zu werden. Mit Jupiter am Ende des ersten Hauses bist du sicher immer wieder optimistisch und genau darin liegt auch der Ansatz, da er sehr gut aspektiert ist und somit ins Radix eingebunden.

    Im elften Haus triffst du auch die Freunde, Menschen, welche dich auch im Beruf weiterbringen dürften, da du dort deinen aufsteigenden Mondknoten stehen hast. Dann wirst du dir auch eines Tages "ein erleuchtetes Haus bauen, um darin zu wohnen", ganz gemäß dem Lebensfernziel Aszendent Krebs.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  10. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    Werbung:
    Lieber Arnold,

    das hat mir immens weitergeholfen.

    Ich fühle selber, dass ich nicht mehr konform mit der Umwelt gehe. Und die Reise nach innen, der Wunsch, innerlich zur Ruhe zu kommen ist ein schönes Ziel für 2006 und zwar vorrangig vor Aktivismus 'mach dies noch, du hast jenes noch nicht erledigt, lern noch mal den und den kennen'. Wobei eins ist auffällig - die Veränderungen betreffen alle Lebensbereiche.

    Viele Grüße und ein ganz Dickes Dankeschön

    :liebe1: von Pisces
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen