1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was passiert da bei mir?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Hexe73, 24. August 2007.

  1. Hexe73

    Hexe73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Werbung:
    Hallo an Alle,
    ich hatte diese Woche ein seltsames Erlebnis im Schlaf.
    Beim ersten mal, wurde ich "wach" (ich wusste ich schlafe aber war irgendwie wach) und hörte eine Stimme (von einer Person die ich kenne) ganz realistisch als würde ich neben ihr stehen. Da bin ich so erschrocken, dass ich aufwachen wolle. :escape: Ich konnte mich aber nicht wirklich bewegen, meine Arme und Beine kribbelten total alles lief im zeitlupentempo ab. Ich hatte das Gefühl als wäre ich nicht ganz bei mir (weis nicht so ganz wie es beschreiben soll).

    Nächstes mal beim schlafen gehen dachte ich mir - ok, schau mal was heute Nacht passiert. Ich denke ich habe eine Weile gut geschlafen, dann wurden irgendwie meine Arme und Beine wieder so kribbelig, ich war irgendwie klar im Kopf und dachte mir "na dann gehe ich halt auf eine Reise". Ich machte meine Augen auf (bzw. ich versuchte es) und da war der Raum ganz dunkel nur in der linken Ecke oben war ein total helles Licht. Das war igendwie ganz eigen. Ich dachte nur "nein du darfst nicht in dieses Licht gehen". Dann kamen bei meinen Beinen Schattenhände zum Vorschein die mich an den Beinen nehmen und vom Bett runterziehen wollten. Ich wollte meine eigenen Hände hochheben und diese Schattenhände wegschieben. Ich konnte mich nicht bewegen, hatte aber trotzdem das Gefühl, dass meine Hände sich bewegten. Ich schaute sie an und sie waren durchsichtig nur die Umrisse konnte ich erkennen. Ich sagte dann zu den Schattenhänden "geht weg, ich will nicht mit euch mit" und dann hab mir selber gesagt "du musst jetzt munter werden". Es dauerde wieder eine Weile bis das kribbeln in den Armen und Beine verschwand.
    Beide Male passierten zur selben Uhrzeit immer so gegen 04.00 Uhr morgens.

    Sorry, ist ein bissi lang, ist schwer für mich zu Beschreiben, was da passiert ist.
    Ich weis nicht so recht was ich mit diesen Erlebnissen anfangen soll, vielleicht kann mir jemand von Euch ein wenig weiterhelfen. Ich würde ich über Antworten sehr freuen.

    LG
    Hexe

    PS. Ich hoffe es ist halbwegs verständlich geschrieben und nicht zuviel wirrwarr :confused:
     
  2. Mister Luzid

    Mister Luzid Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    50
    Hi Hexe

    Ich hatte kürlich auch das Erlebnis, dass ich aus einem Traum aufgewacht bin und merkte dass ich (mein Geist) wach war. Der Körper jedoch war starr (weil in R.E.M. Phase).

    Ich konnte auch meine Hände bewegen, ich schleuderte sie nur so umher, aber die Bewegung ähnelte einem Kreisen der Fäuste. Es war aber definitiv eine Bewegung spürbar, mit meinen astralen Händen sozusagen.

    edit: Das mit dem Kribbeln ist ein weit verbreitetes Zeichen, dass du höher schwingst. Man könnte sagen ein Indiz für eine Astralreise, du wechselst zu deinem Astralleib.

    lg
     
  3. Hexe73

    Hexe73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Hallo,

    Danke für Deine Antwort. :)
    Bei mir war das ganz komisch mit dem Armen, ich hab die linke Hand hochgehoben und die war so durchscheinend die Umrisse waren zu erkennen und die Bewegung war wie ein schweben.

    Waren es bei Dir auch nur die Hände oder hast du mehr gespürt?
     
  4. Mister Luzid

    Mister Luzid Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    50
    Hi

    also wenns dich intressiert, ich habs etwas weiter unten gepostet:

    http://www.esoterikforum.at/threads/66611

    Da es mein erstes derartiges Erlebnis war, konnte ich nicht viel "sehen".
    Aber Bücher die ich übers Astralreisen gelesen habe, schildern den eigenen Astralkörper ziemlich genau wie du das auch beschrieben hast, durscheinend, schwebend, leicht, sowas in die Richtung.

    Ich frage mich auch, wie ich das genau wahrgenommen habe. Weil ich habe meine Hände nicht gesehen wie du es hast... also ich schaute immer an die Decke, aber ich konnte deutlich etwas spüren, als ob die Hände durch die Matraze gehen und wieder nach oben (so schien es mir)... aber ich spürte keinen widerstand in der Matratze.
    Ich glaube ich hatte etwas probleme, weil ich die Bewegung physisch ausführen wollte, also wie wen ich jetzt meine Hand bewegen würde, statt mit meinen Gedanken zu lenken.

    lg
     
  5. Hexe73

    Hexe73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    6
    Ort:
    ich habe in dem moment eigenlich nur dran gedacht, dass ich diese anderen hände loswerden will. dann hab ich meine eigene hand so gesehen. das hat sich fast alles im kopf und auf gefühlsebene abgespielt.
    es hat sich aber irgendwie total gut angefühlt, dieser eine kurze moment.:)

    was es mit dem licht auf sich hat das ich da gesehen hab, da hab ich keinen blassen schimmer wo ich das zuordnen könnt.
     
  6. magnificence

    magnificence Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    So wie Du das beschreibst glaube ich eher das Dich jemand besucht hat.

    Du kannst dich aber schützen indem Du ein gleichschenkeliges Dreieck nimmst (mach eines aus Papier oder Karton möglichst nicht schwarz und nicht zu klein,
    zeichne mit geweihter Kreide das symbol der heiligen Dreifaltigkeit in die mitte, an den Rändern schreibst Du je an einer Seite die Wörter :
    Wirke, Wehre, Weiche darauf , wichtig ist das die Wörter nach aussen lesbar sind und nicht nach innen geschrieben sind ! Wenn du schlafen gehst, deck Dich zu und lege das Dreieck direkt über Dich darauf. Wenn Du das erlebnis nicht mehr hast weißt du das Dich jemand besucht hat, wenn du das erlebnis wieder hast, hast Du zumindest einen guten Schutz gegen Negativen Einfluss um dich.

    lg ...Magnificence
     
  7. Mister Luzid

    Mister Luzid Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    50
    hi magnificence

    intressant, ich beginne mich gerade mit etwas schutzmagie zu beschäftigen!

    gibt es symbole die speziell mächtig sind oder kommt es eher auf den glauben & den willen beim ausführen des "rituals" an? Also das man es zu einem Spirituellen Objekt macht... oder hat das Symbol an sich diese Macht?

    Gruss
    Mr. Luzid
     
  8. magnificence

    magnificence Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Salzburg
    Hi Luzid, beides eigentlich natürlich muß bei erstellen eines Schutzmagischen Zirkels die Konzentration voll gegeben sein. Dieses beschriebene Schutzsymbol ist allerdings sehr mächtig da sie dem ~angreifer~ seine Taten reflektiert und auf ihn zurückfallen läst.
    Ein einfaches Symbol ist schon ein gezogener Kreis mit einer geweihten Kreide in den man sich stellen kann.


     
  9. Hexe73

    Hexe73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    6
    Ort:
    hallo magnificence,

    Danke für deinen Beitrag:)
    Ja mag sein, dass mich wer besuchen wollte. Ich hatte aber kein "schlechtes" Gefühl dabei. Ich war nur erschrocken über das was da an sich passiert ist. Danke jedenfalls für den Tipp mit den Dreieck. Ich kann das ja mal ausprobieren.
     
  10. magnificence

    magnificence Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Ich habe auch nicht behauptet das es ein ~feind gewesen ist oder ein fremder besucher, aber es gibt reisende die es faszinierend finden andere / fremde zu besuchen, nicht einmal in böser absicht ! Aber würdest Du in ein fremdes oder auch dir bekanntes Haus einfach so hineingehen ohne den Besitzer zu informieren oder zu fragen ? Und wenn ja warum ?

    Jeder verschließt seine Tür wenn er zuhause ist und läst Menschen herein wenn sie danach fragen, aber nicht unaufgefordert oder ?





     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen