1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was mich voll aus der Meditation rausbringt...

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Windplayer, 22. Oktober 2004.

  1. Windplayer

    Windplayer Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Wien, Österreich
    Werbung:
    Hi Leute

    Ich weiß, daß das wieder einmal überhaupt nichts mit Meditation zu tun hat, aber ich kann nicht in Ruhe meditieren und auch nicht über Themen reden, die Menschen zu einer Zeit geschrieben haben, wo das Leben höchstens durch einen Meteoriteneinschlag oder wilde Tiere gefährdet war, wenn sich draußen etwas anbahnt, worüber wir vielleicht reden sollten. Und da sich sehr viele bewusst lebende Menschen in diesem Forum einloggen, ist es mir ein großes Anliegen, das hier loszuwerden, weil ich Euren Rat brauche:
    Ein Konzern namens Monsanto (und ein paar weitere dürften mitmachen), der extrem mächtig zu sein scheint, versucht gerade etwas durchzuziehen, was in Zukunft niemandem von uns egal sein wird: den genetischen Selbstheilungsmechanismus auszuhebeln ! :alien: Es sollen so gut wie alle Nutzpflanzen gentechnisch verändert werden, dahinter steckt sichtlich folgender Plan:
    - Totale Abhängigkeit der Bauern durch Terminator-Samen = keine neuerliche Aussaat mehr möglich :4puke:
    - Eliminierung des Bio-Landbaus durch Verseuchung der restlichen Landwirtschaft durch den Pollenflug der gentechnisch veränderten Pflanzen (damit ist der einzig wirkliche Konkurrent der Gentechnik ausgeschaltet)
    - Steigerung der Umsätze von Spritzmitteln (die dieser Konzern natürlich herstellt), da die gentechnisch veränderten Organismen immer stärkere Resistenzen der Schädlinge hervorrufen.
    - Letztlich die Macht über die Nahrungsmittel, was eigentlich Weltmacht bedeutet.
    Wer sich zu dem Thema näher informieren möchte, findet im Internet genug darüber, es ist das reinste Horrorszenario das sich da anbahnt.
    Es klingt jetzt vielleicht ein bischen überpitzt, ich könnte genausogut mit dem Szenario der drei Tatsachen kommen, über die derzeit eigentlich niemand wirklich nachdenken will:
    1) Aus der Ukraine sind 2002 25 Atomsprengköpfe verschwunden, also vermutlich auf dem Schwarzmarkt erhältlich
    2) Seit dem 11.9. wissen wir, wozu Menschen fähig sind.
    3) Al Quaida hat geschätzte 3 Milliarden Dollar zur Verfügung -
    man braucht nicht viel nachzudenken, was das heißen kann......
    ABER: dagegen können wir nicht viel unternehmen, die Terrororganisationen verstecken sich, aber die Gentec-Konzerne agieren einfach, sie sind bereits derart mächtig, daß sie genug Leute im EU-Parlament (und in den USA sowieso) sitzen haben, die jetzt durchgesetzt haben, daß der Anbau gentechnisch verändertet Organismen in der EU erlaubt ist; der Zug ist also bereits ins Rollen gekommen......

    Ich würde gerne Eure Meinung dazu hören. :grouphug:
    Können wir gemeinsam etwas dagegen tun, außer Greenpeace zu unterstützen, Bio einzukaufen (solange Bio noch bio ist) und uns gegen die Gentechnik zu äußern um zu verhindern, daß wir nicht in eine globale Naturkatastrophe hineinreiten ?
     
  2. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hi Windplayer,

    ich glaube nicht, daß dies der erste Konzern ist, der so was versucht. Aber bis jetzt gibt es noch genügend nicht gentechnisch verändertes Essen ... Ein Teil des ganzen ist meiner Meinung Angstmache.

    Wenn wir uns ein Stückchen unabhängiger von Lebensmittelhersteller und vom Markt machen, unseren Horizont des Geschmacks erweitern ... ist jetzt gerade die beste Zeit dafür. Es gibt genügend Wildkräuter und Beeren und Eßbares, wie Schlehen, Ebereschen, Pilze ... was super gesund ist, und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Bei uns verkommt so viel, was geerntet und gegessen werden könnte. Denke nicht über die Gentechnik nach, sondern ernte was Gott angepflanzt hat.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  3. 3Auge

    3Auge Guest

    Wer Wind säht wird Sturm ernten. :rolleyes: Wie passend. Die Quelle spielt uns mal wieder Streiche
     
  4. ja ich finde das gut ... also mich freut das

    ich warte ja wie süchtig auf die konsequenzen, welche sich aus der einstellung der menschheit ergeben ... wir hatten hier in deutschland dieses jahr endlich mal einen richtig grossen tornado ... prima ... die ganze bande hat es nicht anders verdient

    die bande das sind alle ... dieseganzen lügner, hurer, betrüger die da so unbewusst an jeder ecke rumhängen und ihr gammeliges spiel treiben ... die ganze dreckige bevölkerung die sich dieses erbärmliche tv programm reinzieht

    ich hatte jetzt eine schöne sendung gesehen wo wissenschaftler eindeutig sagten: "es wird jetzt kommen ... was wir vor 30 jahren angekündigt hatten trifft nun ein ... gletscherschmelze, überschwemmungen, hitze und kälterekorde, tropische stürme selbst in deutschland usw."

    es hat noch garnicht angefangen ... jetzt ist der beginn und ich freue mich

    sind alle schön weiter auto gefahren, schön weiter müll produzieren und schön weiter den nachbarn belügen und betrügen ... war ja egal

    wir sind jetzt sowiet unten, daß wir nichtemal mehr bemerken das wir unten sind

    also ich freue mich ... die abrechnung wird kommen und ich schaue mir dann genüßlich an wie die ganzen dummen vollidioten am schreien sind, und nicht bemerken das sie selber die verursacher waren
     
  5. Windplayer

    Windplayer Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Wien, Österreich
    ob Du Dir das so in Ruhe anschauen kannst, wenn es Dich selbst trifft.
    Ich glaube auch, dass Mutter Erde sich wehren wird, aber irgendwie fände ich es gut, wenn wir uns dieses eine Mal nicht selbst auslöschen (wie es angeblich ein paar Weltzivilisationen vor uns getan haben), sondern einmal als (Welt-)Zivilisation über das Kindergartenniveau hinauskommen und auf diesem Planeten im Einklang mit einer heilen Tier- und Pflanzenwelt uns schöneren Dingen widmen können als Armut, Krieg oder Weltflucht (TV-Müll, Computerspiele,..).
    Stimmt schon, Mutter Erde braucht sich nur mal so richtig schütteln, so weltweit z.B. ein paar Erdbeben auf der Stufe 25 der Richterskala, und das war's dann mit der Menschheit, denn abgesehen von den Auswirkungen der Erdbeben selbst, wird es kein Atomkraftwerk geben, welches es da nicht zerreisst.
    Klar, wenn es KNALL geht und ich bin so schnell weg, dass ich es nicht einmal richtig mitbekomme: Kein Problem, ich habe keine Angst vor dem Tod selbst! Nur was, wenn es nicht so schnell geht? Wenn unser Leben dann so aussieht wie z.B. im Film Terminator 1 (Zukunftsszene), wo die Leute unterirdisch dahinvegetieren? Ich weiß nicht, ob ich dann die Möglichkeit geschweige denn den Mut habe, meinem Leben ein Ende zu setzen. Also davor habe ich Angst! :escape:

    Aber es geht mir bei dem Thema hier um etwas anderes: Abgesehen von den 20% die nur mit der Einstellung "Hinter mir die Sintflut" leben, immer nur das Billigste kaufen, weil es eben billig :3puke: ist und sowieso in einer Scheinwelt leben, will eigentlich niemand die gentechnische Veränderung außer ein paar fette Konzernbosse, die sich entweder permanent belügen, damit sie nicht mitkriegen, was sie eigentlich anrichten, oder es geil :firedevil finden, böse zu sein und eines Tages die ganze Welt zu beherrschen, selbst wenn sie dann nur noch eine kranke, verseuchte, leblose Wüste ist.
    Das will eigentlich niemand ! Wieso lassen wir es uns dann gefallen ?
     
  6. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Werbung:
    Hallo Windplayer

    Du gibst die Antwort teilweise in deiner Signatur. Viel mehr können wir nicht machen. Leider sieht es in unserem Inneren gar nicht so viel anders aus, als in der Seele der Konzernbosse, die für diese Übel verantwortlich sind.

    Was uns bleibt, ist Aufklärung und mit uns selbst ins Reine zu kommen. Was man allerdings manchmal an Wut verspüren kann, über die ganzen Machenschaften der Konzerne und die Unwissenheit der Masse Mensch, davon könnte ich auch so einiges erzählen.

    Aber es gefällt mir, wenn Du deiner Wut Ausdruck verleihst. Das gehört auf dem spirituellen Weg dazu. Andererseits frage ich mich, was mag es für einen Sinn haben, dass alles so ist, wie es ist.

    Also kämpfen wir weiter gegen die Gleichgültigkeit und Unwissenheit der Menschen. Meine Mott lautet, nach einem Song der Toten Hosen: "Wir werden siegen, irgendwann einmal."

    Alles Liebe. Gerrit
     
  7. 3Auge

    3Auge Guest

    Werbung:
    @ ReturnOfNowhere: Ganz schön krass deine Ansichten. Ich möchte dich ja ned belehren aber du solltest versuchen, etwas optimistischer in die Zukunft zu sehen. Warum? Weil es mehr Spass macht. Mit einer pessimistischen "Ich hasse die Gesellschaft" Ansicht ist niemandem geholfen, denn damit schliesst sich der Hass Kreislauf wieder.

    @ Windplayer: Ja, ich hoff auch, wir schaffen es bis ans Ende der Evolutionsleiter. Leider läuft das Rad der materiellen Evolution nur sehr langsam. Deshalb sehe ich unseren Weg in der geistigen Evolution. Und das wird letztendlich auch der Ausweg für all unsere Probleme sein, welchen es anzustreben gilt.

    MfG

    Du
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen