1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was kommt schönes!?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Iakchus, 11. Januar 2006.

  1. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo liebe Bellona! Hallo allerseits! :)

    Ich weiss nicht so recht, wie ich anfangen soll. Bellona hat mir das Geschenk gemacht, einen Jahresüberblick zu geben.
    Also ich fange schon mal an, den Weg sozusagen auszubreiten. Nachdem Bellona angefangen hat, könnt ihr ruhig euren Senf dazu geben, wenn ihr Lust habt. *g*

    ****************************************************************************

    Ich bin ledig, wohne mit mit meinem Vater in einem Haus und habe von den beiden Brüdern einen, der mich (uns) gelegentlich besuchen kommt. Wir spielen dann Schach oder kümmern uns um den häuslichen Garten. Es gibt allerdings einen schwelenden Konflikt zwischen meinen Brüdern und meinem Vater und einen Erbschaftsstreit mit dem ältesten Bruder.

    Mein Vater befindet sich in der Schuldenfalle. Aber der Mensch, der vermeintliche Betrüger, der damit zu tun hat und meinem Vater also viel Geld schuldet, ist auch ein guter Mensch und kümmert sich um meinen Vater in sozialer Hinsicht (mein Vater ist eher einsam nach dem Tod meiner Mutter Ende 2004).

    Beruflich sieht es so aus, dass ich vom Sozialamt abhängig bin, es mir aber leisten kann, im Prinzip, auf deren Anforderungen ablehnend zu reagieren, da ich glaube, dass mein Vater mich mit dem Nötigsten versorgt.
    Was ich beruflich erstrebe ist im Moment mit dem Studium der Astrologie weiter voranzukommen. An Malerei bin ich zwar auch interessiert, aber ich tue im Moment lieber was für die Astrologie und warte auf gewisse Meditationserfahrungen in diesem Bezug. Das Internet dient mir auch als Inspiration durch den stattfindenden Austausch.

    Es gibt eine Frau, noch nur eine Bekannte, doch ich liebe sie. Sie aber hat noch jemand anderen, den ich auch ganz gut kenne noch bevor ich sie kennen lernte. Im Moment aber habe ich den Kontakt zu denen ein bisschen vernachlässigt, um mich nicht der Enttäuschung auszuliefern, weil sie ja mit dem anderen zusammen ist, und ich bin mir nicht sicher, in wie weit ich hier für Zwist sorge oder für meinen inneren Frieden. Das ist eigentlich schon ein Problem. Ich lasse es ihm Prinzip darauf ankommen.

    ********************************************************************************

    Es interessiert mich natürlich sehr, wie es mit meiner Traumfrau weitergeht. *g*
    Und die Astrologie! *g*


    Wenn noch Unklarheiten sind, kann ich weiteres gerne noch anfügen.

    Herzlichen Dank und liebe Grüße!
    Antidisch
     
  2. Bellona

    Bellona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Aargau (CH)
    Hallo Antiditsch, Hallo Mitdeuter!

    Hier kommt das KB, das ich für Antiditsch's 2006 gelegt habe:


    Lilie ----- Klee ---- Fuchs -- Sonne - Turm --- Ring -- Wege ----- Herz
    Haus ---- Mond -- Anker --- Blumen - Fische - Rute -- Schlange - Schlüssel
    Berg ---- HM ---- Wolken - Störche - HF ----- Mäuse - Baum ----- Schiff
    Garten - Sterne - Brief ---- Bär ----- Sarg --- Sense -- Hund ----- Reiter
    ----------------- Buch ----Kreuz ---- Kind --- Eulen


    Bitte um eure Mithilfe, denn es handelt sich schließlich um ein Geburtstagsgeschenk für unseren lieben Antiditsch. :party02:

    Außerdem bin ich mir sicher, dass er einige Situationen in seinem Hororskop für das kommende Jahr wiederfinden wird können.
    (Deutsche Sprache - schwere Spache ;))
     
  3. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Antidisch

    Das „Anti“ in deinem Nicknamen deutet eher auf ein „halbleeres Glas“ hin?

    Der Klee liegt in Deiner Legung in seinem eigenen Haus – das sehe ich als gute Ohmen und auch als Warnung – weil der Fuchs in den Klee schaut. Gutes Ohmen bzgl. Deiner astrologischen Arbeit (Sterne Klee Wege Hund) – du wirst da auch tatkräftige Unterstützung (Hund) erhalten.
    Du hast den Berg hinter Dir – Berg Anker Turm – Fische – Abhängig finanziell (Fische) abhängig von einem Amt (Turm) reicht gerade zum Leben (Berg Anker ) Im Februar wird es hier einige Gespräche geben.

    Du solltest Dich nicht auf die Versorgung durch den Vater verlassen, da sich in nächster Zeit die Verhältnisse ändern können. Du solltest versuchen Dich als eigenständige Einheit zu betrachten und bereit sein Verantwortung für Dich selber zu übernehmen.

    Es wäre hilfreich das Verhältnis zu Vater Familie und Deiner Kindheit genauer zu betrachten. In Deinem Horoskop ist Pluto am Ic. –In der Legung hast Du Verbindung Eulen (Eltern) auf Kreuz – Kreuz auf Fische – dazwischen das Kind – umgeben von Sarg und Sense und die Linie Kind Lilie – inkl. Mond (mütterliches Prinzip, das Kind) der auch an Deinem IC zu finden ist. Dieser Mond liegt wieder im Haus der Sense – Sense auf Lilie über den Eltern.

    Ich möchte das nun nicht näher erklären sondern erlaube mir nur den Hinweis Dich um mehr Selbständigkeit (Selbstwert) zu bemühen. Die soziale Fürsorge für den Vater ist lobenswert – und doch ist es ein Hindernis für Deine persönliche Entwicklung – vor allem auch im partnerschaftlichen Bereich.

    Wenn es bei Dir keine Veränderung gibt, wird das Jahr positiv beginnen, zur Mitte wird sich auch eine kurzfristige Beziehung einstellen – jedoch werden sich zum Jahresende die Probleme verdichten. Deshalb wäre es gut jetzt eine Standortbestimmung zu machen, damit am Ende des Jahres Du auf eine erfolgreiche Arbeit zurück blicken kannst.

    Das wünsche ich Dir auf jeden Fall!

    Lg Dieter
     
  4. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo dmfmillion!

    Danke, das war aufschlussreich und bestätigt so einige Mutmassungen, gut noch mal darauf hingewiesen worden zu sein. Das mit dem Amt im Februar würde gut hinhauen, weil in Februar diese berühmten drei Monate vorüber sind, wo man sich dann wieder dort melden muss und Ergebnisse der "Bewerbungen" besprechen soll.

    Die Erscheinung meines Vaters war mir in der Kindheit ziemlich übermächtig und autoritär. Ich kann nicht sagen, dass ich eine gute Kindheit gehabt hätte. Ich betrachtete meine Eltern zuweilen als ziemlich dramatisch und krass. Meine Mutter hat mir Verweichlichung/Verwöhnung (und eine gewisse Verantwortungslosigkeit: naiver Art) mitgegeben und mein Vater das Gefühl, nichts wert zu sein, und alles, was ich tue, ist vergebens.
    Er ist ein schwacher Mensch, eingefangen von seinen fanatischem Glauben an Gott. Darunter haben wir alle gelitten, sogar meine Mutter ein wenig. Und es sorgte immer für familiären Streit.
    Weil er im Grunde aber auch eine gutherzige, nette Ader hat, wohne ich auch noch hier, weil es nichts ändern würde an meinen inneren Problemen, ob ich weit weg bin oder ihn noch sozusagen hautnah unter einem gemeinsamen Dach erlebe.

    Mein Problem ist es, dass ich Gefühle in Bezug zu einer eventuell möglichen Beziehung habe, die ich überhaupt nicht einschätzen kann. Ich meine, nehme ich diese Gefühle von dieser Frau wahr?, kommt das aus dem Jetzt, aus der Zukunft, oder bilde ich mir das alles ein, ist es also Täuschung? Ich kann mir nichts vormachen, dass ich zum Teil Angst vor dieser Beziehung und allem, was sich daraus ergibt, vor allem der möglichen Enttäuschung habe.
    Tja, aber das Leben besteht aus Prüfungen...; vielleicht sollte ich nicht so viel denken, hoffen und erwarten.


    LG und Danke
    Ad.
     
  5. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Was mir noch einfällt ist, dass ich mich wohl in Acht nehmen muss vor einem easy going, als ob alles mir frei zufliessen würde. Dass ich mir Mühe geben muss und wie Dieter sagte, dass am Ende ich nicht enttäuscht von mir selbst bin, und mir etwas vorweisen kann, geleistet zu haben- denn das war bisher all die Jahre grundlegend Beklemmend genug gewesen, um es nun zu ändern.

    Grüße!
    ad
     
  6. Bellona

    Bellona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Aargau (CH)
    Werbung:
    Ein aufregendes und turbulentes Jahr liegt jedenfalls vor dir! :party02:

    Die nächste Zeit gestaltet sich noch sehr schwierig (Wolken), ich hätte gemeint, dass dein Vater deiner Leidenschaft für Astrologie sehr skeptisch gegenübersteht und das auch möglicherweise zu schlechter Stimmung zwischen euch führen könnte?

    Jedenfalls werden sich deine momentanen Probleme noch einige Zeit lang als Herausforderung erweisen.

    Wirklich positive Veränderungen in finanzieller Hinsicht wird sich 2006 erst gegen Ende des Jahres einstellen. Gravierende Veränderungen gibt es zwar schon vorher, die sind allerdings in im ersten Moment sowohl positiv als auch negativ und mit kräfteraubenden Streitereien verbunden.

    Beziehung liegt eine drinnen, aber auch wieder ihr plötzliches Ende, und damit verbundene Schwierigkeiten, wie gesundheitliche Probleme - hauptsächlich psychischer Natur.
    Möglicherweise leidet die bewußte Dame selbst an Depressionen und kommt deswegen nicht gut in Beziehungen zurecht.

    Beruflich hast du dich richtig entschieden: die Astrologie ist so etwas wie deine Berufung und mit ein wenig Glück wirst du dich damit auch wieder finanziell verbessern können. Du brauchst es aber deshalb in deinem Umfeld noch nicht an die große Glocke hängen, sonst müßtest du ja auch jetzt schon deine Entscheidung treffen, und die Zeit ist scheints noch nicht reif dafür.
    Das wird sich alles so ergeben.
    Und auch wenn du zeitweise gar keine Zeit mehr dafür aufwendest, wirst du nch einigen Monaten wieder zur Astrologie oder ähnlichen esoterischen Lehren zurückkehren.

    Deine Devise in Krisenzeiten sollte vielleicht lauten:
    alles nicht so ernst nehmen, sondern unter Lebenserfahrungen verbuchen ;)
    .
     
  7. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo liebe Bellona!

    Das ist ja toll mit der Astrologie, da liege ich ja tatsächlich richtig mit. In der letzten Zeit war es auch schon immer so, dass ich darauf auch wieder zurück gekommen bin, wenn ich das eine Zeit lang liegen liess. Aber ich möchte dieses Jahr tatsächlich sehr viel für Astrologie betonen. Es stimmt, dass mein Vater das nicht ganz ernst nimmt (und als Kirchenmann irgendwo konservativ ist und sagt, in der Bibel steht blablabla - *g*; er ist da selber ein wenig beeinflusst von der überlieferten Skepsis).
    Gewiss werde ich bestimmt besser damit fahren, wenn ich jetzt nicht allen Leuten Wind von Astrologie gebe. Meiner Tante hab ichs jetzt gesagt, aber die ist Sozialarbeiterin und sowieso in einem Draht mit dem ganzen anderen Familienclan, glücklicherweise wohnt die aber weit weg und die anderen auch. Denn bevor ich es vor allen meinen Freunden (die hier leben) beweisen kann, dass da was dran ist, muss ichs ja auch können... *g*

    Ich glaubte schon lange, so einiges könnte passieren, was kühle Stimmungen und Gewitter mit Argumenten und Überzeugungen angeht, vielleicht auch mit meinem Bruder zusammenhängend (und wer weiss mit wem noch, eigentlich könnten das alle sein, die ich kenne, inklusive Amt *g*) - ich habe da ja schon so einige Kostproben erfahren können in den letzten zwei Jahren.

    Es stimmt, du hast ins schwarze getroffen, dass diese Erfahrungen = Lebenserfahrungen sind. Das spüre ich als Konsequenz.
    Vieles mag letztendlich gut gehen (mein permanentes Sonne-Uranus Sextil vielleicht), auch wenn es brenzlig oder knapp wird.

    Jaja, die liebe Liebe. Ich könnte mir vorstellen, dass es ihr Uranus-Venus Quadrat ist. Und ich kann mir weiterhin vorstellen, dass dann für sie berufliches in den Vordergrund rückt. Oder etwas anderes. Hmmm. Mal schauen.
    Das ist gut, dass ich ein bisschen darauf vorbereitet bin, vielleicht, um dann nicht vor eine Wand zu knallen. Aber hier zeigt sich auch, dass ich doch berechtigte "Ängste" (oder Zweifel) hatte, nicht nur eingebildete, die ganze Zeit wo ich mit diesen Gefühlen in Berührung komme. Aber wenn es denn für ne kurze Zeit was wird, klingt ja verheissungsvoll. Werde bis dahin sicherlich noch ein bisschen mich in Klarheit üben.

    Bellona, ich danke dir ganz herzlich, - das ist echt toll gewesen. Ein bisschen Nebel ist aus meiner bisherigen Ahnung verschwunden. Und auch Dieter sowie den anderen danke ich, die ihr Auge hierdrauf geworfen haben.

    Das Lenormandblatt ist auch eine geheime Leidenschaft von mir, aber ich habe da ähnlich wie beim tarot noch keine Ahnung vom Deuten. Mal schauen, mit ein bisschen Meditation und so, und kann hier noch öfter drauf schauen... vielleicht lerne ich ja was?!

    :)
    Liebe Grüße!
    ad
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen