1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was kann man gegen diese *Gefühle* unternehmen??

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Mimikriwespe, 17. Januar 2010.

  1. Mimikriwespe

    Mimikriwespe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    210
    Werbung:
    Was kann man eigentlich gegen solche sich aufdrängenden *positiven Gefühle* unternehmen, die an sich völlig unangemessen sind aber einem komplett den Blick auf die eigene Situation versperren?

    Also eigentlich bin ich momentan im Wahrsten Sinne des Wortes am Ende, aber statt das ich meine Situation noch richtig erfühlen und das Ganze verarbeiten könnte werde ich die Ganze Zeit regelrecht mit *positiven Empfindungen* bombardiert gradezu vergewaltigt das es mich langsam wirklich aufregt!

    Wo kommen diese Empfindungen her?

    Es regt mich grad wirklich tierisch auf. Diese Empfindungen haben absolut nichts weder mit mir noch mit der Realität zutun! Sie sind vollständig unbegründet, das Einzige was sie verursachen ist das ich an meiner Situation nichts mehr ändern kann weil ich meine Energien (weil es ja so aussieht als wäre alles ok) nicht mehr zentrieren kann bzw. sich die Situation nicht mehr ergreifen lässt! Alle Gefühle die mir erlauben würden irgendwas zu bewirken oder das Ganze wenigstens zu verarbeiten werden einfach gelähmt, in die Ecke gedrängt als wären sie in einer Seifenblase eingesperrt...

    Habt ihr sowas schonmal erlebt und was kann man dagegen machen?

    Also ihr würdet am liebsten laut schreien, alles zu Kleinholz hauen aber alles was ihr könnt ist lachen!

    kann man diese "positiv - lähmenden Gefühle" nicht irgendwie ausschalten? Nein Hier scheint nicht die Sonne und es gibt auch keinen Grund zur Freude!

    Hat irgeneiner nen Rat wie ich meine wahren Gefühle wieder ergreifen + zentrieren kann?

    Ich kann schon die ganze Nacht nicht schlafen deswegen!
     
  2. nusya

    nusya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    ich würde sagen drink ein glas wasser geh treppen hoch und runter ganz schnell damitt dein blutdruck steigt und atme nochmal gut ein und aus und versuche das empfinden weg zu pusten aus dir und leg dich dann hin das hilft immer bei mir ich hoffe das hilft dir
     
  3. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Du leidest unter positivem Denken?
     
  4. Mimikriwespe

    Mimikriwespe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    210
    In diesem Fall ja...

    weil das "positive Denken" absolut unbegründet ist, und mich daran hindert irgendwas zu unternehmen (da mir ja vorgegaukelt wird das alles ok ist obwohl es nicht so ist und überhaupt nichts ok ist und mir nur die Zeit davon rennt!)

    nicht falsch verstehen: Es geht mir nicht darum die positiven Gefühle loszuwerden (wären sie in irgendeiner Form angebracht hätte ich überhaupt nichts dagegen), sondern lediglich nicht von meinen wahren Empfindungen abgeschnitten zu sein!

    und wie falsch diese *Empfindungen* sind merke ich ja spätestens wenn ich mich drauf einlasse oder versuche etwas zu unternehmen, denn spätestens dann fühl ich plötzlich garnichts mehr/ oder es ist als würde meine ganze Kraft aufgesaugt, diese merkwürdigen "positiven" Empfindungen hab ich wirklich nur wenn ich versuche meine Situation klar zu sehen oder wenn ich versuche Lösungen zu visualisieren...

    Sie sind so ziemlich das Hinterlistigste was ich jemals erlebt hab!!!

    Das Ganze ist etwa damit vergleichbar wie jemand der in einem brennenden Haus sitzt: was wäre in soeinem Fall die normale gesunde Reaktion? Angst + Flucht oder Kampf um das Feuer zu löschen nicht wahr?

    aber genau diese lebensrettenden Signale bleiben jetzt aus... Stattdessen ist nur alles ok und alles Sonnenschein und das Feuer brennt und breennnnnt und breeeeennnnnnnnnttttttt...
     
  5. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Was müsstest du denn unbedingt tun?
     
  6. Mimikriwespe

    Mimikriwespe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    210
    Werbung:
    ach da gibts ne Menge...
     
  7. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    ja sprichs mal aus (nicht für mich)
    stell es hin, wie Bausteine - und heb jeden einmal an
     
  8. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    der blick fehlt da um das positive und das negative miteinander zu vereinen.

    lg
     
  9. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    vielleicht wollen diese positiven gefühle nur dein bestes. ;) wenn du bisher in einer dunklen energie gelebt und probleme gewälzt hast, ist es vielleicht jetzt an der zeit sich positiven gefilden zuzuwenden. du kennst doch den satz: aus gedanken werden worte, aus worte werden taten,.... :)
     
  10. kosima

    kosima Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hast du jemanden zum Reden der dich versteht?Ich könnte mir vorstellen
    (das ist aber nur eine Vermutung muss nicht so sein) dass das eine erlernte Strategie ist um irgendwie im Leben klarzukommen.Vielleicht hast du den Rest abgespalten.Was aber auf jeden Fall positiv ist ,dass du das merkst also dass es dir bewusst ist.Und dann kannst du(vielleicht mit einem Therapeuten
    weiterarbeiten)Ich kenne das auch ist aber jetzt nicht mehr so .Dies war harte Arbeit an mir selber.Jetzt habe ich gelernt meine wahren Gefühle zu spüren
    mit viel viel Leid und immer nur stückchenweise.Ansonsten schreib einfach dir alles von der Seele


    Denk an dich:umarmen::umarmen::umarmen::umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen