1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was ist nur los mit mir?

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Flocke00, 29. Dezember 2014.

  1. Flocke00

    Flocke00 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    hallo,

    ich versuche es mal auf diesen weg - leider kenne ich mich mit dem kartelegen nicht aus und habe selbst die gabe nicht dies zu verstehen.
    Es wäre toll wenn mir jemand sagen könnte was nur mit mir los ist bzw was ich immer falsch mache.
    Es geht um daraum das ich schon seit ca 5 jahren single bin und wenn ich mich mal zu einem mann hingezogen fühle - immer wieder einen korb bekomme bzw die sich einfach nicht mehr melden.
    Weihnachten und voralle silvester sind für mich emotional sehr schlimm....gerade da fühle ich mich noch mehr alleine gelassen.
    Gestern hatte ich besuch von einem mann dem ich sehr gerne habe und mir wünschen würde das wir ein paar werden würden - er blieb bisheute in der frü...es passierte nicht ausser ein bisschen kuscheln und einen kuss. als er ging verabschiedte er sich mit den worten - wir hören von einander......tja, das ist wohl ein standard satz bei den männern....

    was ist nur los mit mir? ich bin nicht unhübsch, steh beruflich fest im leben usw....
    bin 37 - geboren 19.03.1977 - ER ist 33 und hat am 12.01. geburtstag......gibt es wenigstens hier noch hoffnung?

    ich weis das ihr alle zusammen seeeehhhhrrr viele anfragen bekommt damit ihr jemanden die karten legt - aber ich bin echt shcon am verzweifeln :-(

    könnt ihr mir etwas licht in die sache bringen udn mir helfen?

    danke und gaaaaaanz liebe grüße flöckchen
     
  2. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.064
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Nichts für ungut, aber nachdem fast alle deine bisherigen Beiträge immer irgendwelche Hilfegesuche sind, solltest du dich ernsthaft fragen, ob Karten, Pendel ect der richtige Weg sind, deine Probleme zu lösen....
     
    elfenzauber111 gefällt das.
  3. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.014
    Karten legen hat nichts mit Geburtsdaten zu tun
    Karten legen ist auch kein Allheilmittel
    Karten legen , deren Aussagen ist kein Dogma, die Zukunft ist eine Tendenz ...mehr nicht

    der ganze Winter ,,, fehlendes Licht... na klar :Weihnachten,,,Silvester.. dieser "zwangsverordnete Familienfest....WIE??? Single...etc etc

    Hoffnung gibt es immer, mach sie nicht an Karten fest...sondern an dir selbst..DU bist der Schlüssel ..
     
  4. Flocke00

    Flocke00 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Österreich
    es wäre nett wenn nur die antworten würden, die auch bereit sind zu helfen....
     
  5. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.064
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Das bin ich....wer lesen kann, der lese...
     
  6. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.014
    Werbung:
    DAS war als Hilfe gemeint..ehrliche echte Hilfe

    lies doch mal durch was ich schrieb,,, und antworte darauf,---DANKE
     
  7. Ivonne

    Ivonne Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Hallo,

    ich kann das sehr gut nachvollziehen. Was würdest du tun, wenn die Situation, also das "alleine sein", genau so richtig für dich wäre?

    Wie würdest du das für dich optimal nutzen? Was würdest du damit machen?

    Die Antworten hier wollen dir alle auf die Sprünge helfen. Sind nur Angebote. Was du damit machst, ob du sie für dich nutzen möchtest, das ist deine Entscheidung. Die Lösung findest du nur für dich alleine raus. Was das angeht, ist jeder allein. ;)
     
  8. che001

    che001 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    299
    Ich denke, sie will keinen hobby-psychologischen Rat, sondern einfach nur eine Legung? Oder habe ich das falsch verstanden?
     
  9. Flocke00

    Flocke00 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Österreich
    ja che, da hast du recht...

    ich hätte wirklich gerne eine legung - und ja ich steh mit beiden beinen so fest im leben das ich weis das eine legung nicht mein leben verändern wird oder ich es als allheilmittel verwende....

    die situation "alleine sein" ist ganz bestimmt nichts für mich - ich bin eigentlich ein familienmensch und liebe die zeit mit dem partner - nur wenn man keinem hat ist da halt schwer. und über 5 jahre mitterweile auch sehr zermürbend!

    lg flocke
     
  10. Ivonne

    Ivonne Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Werbung:
    "einfach nur eine Legung" zeigt klar die Wertschätzung für's Kartenlegen in diesem Forum ...

    Es geht hier nicht um Hobby-Psychologie, sondern vielmehr um Lebenserfahrung. Und diese sagt aus meiner Sicht, dass es sicher toll ist, wenn man Zukunftsprognosen erhält, die bringen aber leider in der aktuellen Situation rein gar nichts. Denn wie will ich in die Zukunft kommen, wenn ich nicht weiß, was jetzt los ist?

    Die Karten werden sagen, keine Partnerschaft in Sicht, Innenschau, kein Selbstvertrauen, Selbstzweifel, Mutter/Vater-Thema, verletztes Inneres Kind.

    Die Frage, welche ich im ersten Beitrag gestellt habe, ist eine Hilfe, wieder zu sich selbst zu kommen und das Opferbewusstsein für einen Moment beiseite zu schieben. Sie hilft, für einen Moment in seine eigene Verantwortung zu kommen, wenn man denn will. Eine wie ich finde interessante Frage, die nichts mit Psychologie zu tun hat. Single und Einsam, wer kennt das nicht? Nun kann ich zwei Dinge tun. Ich suche im Außen eine Person, welche mir Liebe gibt, also die Leere füllt, welche ich empfinde und mein Selbstvertrauen aufbaut, was mir fehlt. Das ist eine sehr unzuverlässige Angelegenheit, denn ich bin abhängig von einer anderen Person, somit auch ein tolles Objekt für Manipulation.
    Der zweite Weg ist verlässlicher und auf Dauer stabiler. Ich frage mich, wenn ich jetzt Single und allein sein soll, wenn das nicht daran liegt, dass ich falsch bin, etwas falsch mache, hässlich oder wer weiß was, sondern wenn es mir jetzt vom Leben genau so gegeben wird, also etwas Gutes, was würde ich damit anfangen? Schwere Frage, aber mit der Antwort kann man viel machen. Man kann beginnen, bei sich selbst zu schauen und zu erforschen, warum bin ich traurig? Was fehlt mir? Wer ist da eigentlich traurig? usw. Man lernt sich kennen und beginnt, sich bewußter wahrzunehmen. In einem weiteren Schritt kann man beginnen, Teile von sich selbst lieb zu haben, man kann sich für sich selbst hübsch anziehen, sich etwas Gutes tun, damit man sich gut fühlt. Man kann beginnen, sich langsam selbst zu lieben. Und erstaunlicherweise, wenn man irgendwann sich selbst mit Liebe beachtet und sich liebevoll um sich kümmert, kommt auch von Außen Liebe auf einen zu.
    Warum das so ist? Weil man das bekommt, in sein Leben zieht, was man aussendet. Wenn ich aussende, ich bin das arme Wesen, was keiner lieb hat, wird es im Leben genau so geschehen.
    Und das Tolle ist, man ist nicht abhängig von anderen Personen oder Situationen, sondern man selbst übernimmt die Verantwortung für sein eigenes Leben, für seinen Gemütszustand und vor allem, man lernt, sich so ok zu finden, wie man ist.
    Und auch toll ist, dass es keine Hobby-Psychologie ist, sondern das Leben. Jedem steht es zur Verfügung, jeder kann es ausprobieren und jeder wird seinen eigenen Weg finden, wie es für ihn selbst funktioniert.

    Zum Thema Weihnachten und Silvester möchte ich dir, liebe Flocke, solltest du bis hierher gelesen haben, noch etwas mitgeben. Ich hatte immer Angst vor diesen Feiertagen. Allein und einsam wollte ich nicht sein, heulend auf der Couch, während es allen so gut geht. Ich hatte die Vorstellung, man müsse große Party machen, mit Leuten die man mag (oder auch nicht) zusammen sein, was Tolles erleben. Dann ergab es sich eines Silvesterabends, dass ich spät nochmal vor die Tür musste. Da es schon dunkel war, konnte man in die Fenster der Leute reinschauen. Ich sah viele Menschen, die allein vor dem Fernseher lagen, es fuhren viele Leute mit dem Auto an mir vorbei, auch gingen Menschen noch zu Feiern. Mir wurde bei diesem Spaziergang eines klar: Ich war gar nicht allein diejenige, welche niemanden hatte, mit dem sie ins neue Jahr starten konnte. Es gab viele andere, die auch allein waren. Und ich denke, selbst diejenigen, welche auf Partys waren, auch darunter gab es welche, die eigentlich allein waren in der Gruppe. Vielleicht machst du auch einmal einen nächtlichen Spaziergang und schaust dir deine Umgebung an. Was gewinnst du für neue Eindrücke. Es hilft vielleicht, dir anzuschauen, wie es wirklich ist draußen in der Welt. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, solche Tage zu verbringen. Wichtig ist, dass du für dich eine findest, mit der du dich wohl fühlst. Das kann auch alleine geschehen.

    Ich schreibe hier meine eigens gemachten Erfahrungen. Ich möchte niemanden belehren. Jeder muss seinen eigenen Weg und seine eigene Wahrheit finden. Ich möchte hier Anregungen geben, eine Sache aus einer anderen Perspektive darstellen. Niemand muss etwas davon mitnehmen, niemand muss es bis zum Schluss lesen. Danke an diejenigen, welche durchgehalten haben ;)
     
    janice0388 gefällt das.

Diese Seite empfehlen