1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist dran am spiegeln....

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von heugelischeEnte, 4. Dezember 2012.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.061
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Es gibt PArtnerschaften die fast ausschließlich daraus bestehen sich zu spiegeln, und ich praktiziere das ja nicht, habe aber sozusagen Angst davor. Wie geht es jenen Paare nach den Jahren und ist es nicht so, dass man früher oder später gar nichts mehr will? Gibt es einen Grund den Freimut des anderen zu fällen, die Vorstellungen in denen jemand lebt?

    Auch als Einzelperson muss man sich von jenen die sich selbst in die Richterrolle pressten spiegeln lassen, wenn man etwas vorspricht, so wird das gesagte nicht meditativ erfasst, sondern anstelle hört man was das gesagte eigentlich sei, die Interpretationsfreiheit liegt beim Richter,
    der oder die aber durchaus ihre Launen haben kann oder eitel, oder einfach keine Kapazität dem Vorfall geduldig zu folgen.

    Wenn mir jemand etwas konstruktives sagen könnte, wäre ich froh, damit ich das endlich verstehe, denn meinen eigenen Schlüssen zufolge wird da nicht mehr daraus als entweder ein verstummter Pornodarsteller mit viel Hose oder der sogenannte dumme Heilige, der zwar viel Herz hat aber von nichts eine Ahnung hat, weil er jede eigene Regung unterdrückt. Wenn uns die Musik des intelligenten Zenrum untersagt bleibt, von klein auf kleinst und nichts, da hat ja jeder Diktator bei Zeiten seine Freudem it uns.

    Ich habe jetzt hier noch keinen konkreten Fall gehabt, aber bin der Überzeugung es eine gängige Praxis ist, das ist doch kein Weg zur Einheit,
    da werd ich im nächsten Leben gleich ein Ziegelstein, hahahahaha.

    Mein Neffe hat seiner Freundin einen schriftlichen Heiratsantrag gemacht, und sie hat ihm zurückgeschrieben - JA gerne, dein Spiegel! und das ist doch unterbinden der Intuition, eine Hackedei, wie ich finde, denn jeder muss doch eigenständig handeln, sprechen, Gefühle sollten immer Ekstatisch sein und nicht bewertend. Das Ich findet nie einen Wesenspartnerschaft, und man glaubt aber in der Spiegelpartnerschaft man hätte einen, es wäre aber besser sich sofort eine Schlienge um den Hals zu legen und sich dem nächsten Mühlstein in das Meer zu stürzen, denn Trostloser gehts ja nicht.

    Universelle Grüße
     
  2. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.751
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Ich überlasse es mit dem
    Richten jemand anderem: Gott ist mein Richter!

    vllt gab mir meine Mutter deshalb auch den Namen, den ich trage!
     
  3. yinundyang

    yinundyang Guest

    Kybalion: Gesetz der Analogie: Wie innen, so außen.
     
  4. Orangina

    Orangina Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    307
    Ich kann nur auf deinen Neffen und seine Verlobte antworten, eine Spiegel-Partnerschaft (eigentlich lustig :D) hatte ich noch nie.

    Vielleicht handelt sie eigenständig, vielleicht sind beide ekstatisch?

    Wer kennt schon wen?
    Was weiss denn ich?
    :D
     
  5. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Offenen Herzens Worte der Liebe sprechen, darauf vertrauen das ein jeder für Probleme denen er begegnet oder aber sich selbst erschafft eine Lösung finden kann.
    Darauf vertraut das ein Leben einen unterstützt und fördert auf jede nur erdenkliche Art.
    Kritik loslassen ...
    Nur das gibt was man selbst empfangen möchte, die eigene Liebe und Offenheit gegenüber anderen spiegelt, dies zurück bekommt im Leben.

    ( Louise L. Hay sieht das im übrigen so und für michfühlen sich diese Worte zumindest richtig an!)

    Was ist Liebe, bedeutet sie?
    Bindet Liebe nicht und löst die Liebe nicht auch ?
    Was bedeutet Vollkommenheit in einer Beziehung?
    Wie wichtig ist diese?
    Wie gelingt Lieben und Leben miteinander und ist spiegeln wichtig?
    Was lässt ein Paar wirklich aneinander wachsen?


    Rehkitz
     
  6. WeißerRabe

    WeißerRabe Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Niederbayern
    Werbung:
    Ich habe einmal 2 Thesen gehört...

    1 These:
    Eine Beziehung geht solang wie beide voneinander lernen können.

    2 These:
    Eine Partnerschaft ist wie ein Bergwerk wo unermüdlich gearbeitet wird. Am Anfang ist man wie ein Stück Kohle und danach wie ein Diamant.
     
  7. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Das würde ich unterschreiben ...
     
  8. WeißerRabe

    WeißerRabe Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Niederbayern
    :D Ja, da kann ich auch zustimmen. Ich hab sehr viel lernen dürfen...

    Man brauch vor Spiegelungen keine Angst haben, Sie zeigen einen woran man arbeiten sollte und das ist ein Geschenk.
     
  9. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Und auch wenn einem etwas im ersten Moment Angst macht, so kann man die doch recht kleine Lücke die riesig wirken kann, mit Mut angehen.

    So manches hat sich am Ende doch stets als Geschenk erwiesen von dem man Anfangs sagte schrecklich ist es.
    Aber ein jedes erleben und in den Spiegel schauen wurde am Ende doch verwandelt in eine wunderschöne Perle.
    Eine Perle eingebettet im Herzen.

    Rehkitz
     
  10. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.061
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Die Krise in Europa und Weltweit ist doch wegen dieses Gemetzel der Verstandestheorien, solange ich schreiben kann, werde ich es nicht akzeptieren können, der Verstand ist schon gut aber nicht der Verstand der gedanklichen Schläge.

    Liebe ist eine Hingabe zur innersten Stimme. NIcht das stärken der Eitelkeit des anderen indem man ihn künstlich aufwärtet, oder das stärken des stolzes des anderen indem man ihn ständig korrigiert, wie in einer Hunde oder Hamsterzucht.

    Das verstandesmäßige Richten in der PArtnerschaft kann große Zerwürfnisse bringen, und es ist gegen den Gott Merkur, aber schon Jesus wusste schon nicht von Gott Merkur zu berichten und quatschte Tag ein Tag aus von Jupiter, dem Vater, das aber sehr gut, weil er sich eben daran faszinierte. Ich weiß das es eine Weltweite Krise gibt, und ich habe euch den Grund genannt, nämlich den Verstand höher zu bewerten als das Wesentliche, das hat nichts mit Angst zu tun, jeder hat seine eigene Psyche und man hat nichts in der Psyche eines anderen zu doktern, außer er fragt höflich und frei darum.

    Zum Glück gibt es die Schriften des Meisters M. und sein Buch die Morgenröte der Jugend.

    Man kann sich schon in der PArtnerschaft helfen, aber in der Vereinigung selbst, kann man die Egos löschen, kein Gedanke kann je die Psyche eines anderen richten, die Rechtfertigung ist aber nicht vom Innersten, sondern der innere Anwalt der Hoffnung.

    Universelle Grüße
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen