1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist da zwischen uns?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Strahler, 15. August 2011.

  1. Strahler

    Strahler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und beschäftige mich seit einigen Monaten intensiver mit Themen wie dem des 'Seelenpartners', der 'Inneren Stimme' und dem der 'Telepathie'. Auf einer Fortbildung im letzten Jahr lernte ich einen Mann kennen, der indirekt für meine 'negativen' Erlebnisse in der Vergangenheit stand und von der ich bis dato gedacht hatte, sie ad acta gelegt zu haben. Durch die intensive Auseinandersetzung mit uns selbst in der Gruppe wurde mir aber klar, dass dies noch nicht so war. Ich sah ihn und war sofort befangen. Inzwischen, einige Monate später, habe ich mit seiner Hilfe unsagbar viel aufarbeiten und auflösen können und es ging alles so einfach. Die erste Fortbildungswoche trug ihr übriges dazu bei und seitdem bin ich mein Burn Out, das ich bestimmt ein Jahr mit mir herumgeschleppt habe, los. Dass zwischen uns ein besonderes Band besteht, bemerkte ich ziemlich bald, als ich mit ihm eine Partnerübung gemacht habe und ich plötzlich einen Energieschub bekommen habe, den ich zunächst überhaupt nicht einschätzen konnte. Damit umzugehen ist mir lange Zeit unsagbar schwer gefallen, da ich so etwas nicht kannte. Mit der Zeit ging es besser und die Vertrautheit, die ich zwischen uns von Anfang an gespürt habe, wird immer tiefer. Am Anfang war auch er meiner Meinung nach sehr befangen. Inzwischen gehen wir miteinander um, als ob wir uns schon ewig kennen würden, haben öfter den gleichen Gedanken und wissen intuitiv, wie es dem anderen gerade geht. Da er aber spirituell (noch) nicht besonders weit entwickelt ist, weiß ich einfach nicht, ob und wie ich mit ihm über dieses Band sprechen soll. Er steckt in einer Beziehung, in der es enorm kriselt, in die ich mich aber nicht zuviel einmische. Wenn ich es tue, dann möglichst objektiv, weil ich nicht diejenige sein möchte, für die er seine Beziehung beendet.
    Wir sind uns sehr ähnlich. Ich habe den Eindruck, er macht derzeit Erfahrungen, die ich bereits hinter mir habe. Wenn er nicht da ist, dann komme ich mit der Situation inzwischen ganz gut, wenn auch mal mehr und mal weniger, klar. Trotzdem spüre ich aber auch dann eine enge Verbundenheit. Ich war davor lange Jahre mit einem anderen Mann zusammen, wir waren auch einige Jahre verheiratet, haben uns aber getrennt, bevor ich mit der Ausbildung begonnen habe. Wir regeln unsere Angelegenheiten in Freundschaft, aber trotzdem hatte ich danach überhaupt keine Lust, mich neu zu verlieben. Von daher gesehen kam diese Sache für mich völlig überraschend. Zu meinem ehemaligen Mann hatte ich ein gutes Verhältnis, aber so innig und so vertraut wie dieses war es nie.
    Dies alles klingt nun vielleicht, als wären meine Erfahrungen der letzten Monate sehr leicht zu durchlaufen gewesen, was jedoch nicht der Fall ist. Ich bin immer wieder an meine Grenzen gestoßen, habe mich wieder aufgerappelt und neue Wege gesucht, mit der Situation umzugehen. Manchmal brachte sie mich auch an den Rand des Wahnsinns.
    Freue mich, wenn ihr in Kontakt mit mir tretet und wir uns darüber und über eure Erfahrungen austauschen können. Ich habe auch noch längst nicht alle Beiträge von euch gelesen und bin gespannt auf eure Meinungen.

    Eure Strahler
     
  2. IClimb

    IClimb Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    114
    Ort:
    I am from Austria.
    Hi Strahler!

    Das erinnert mich sehr daran, wie es bei meinem Seelenverwandten vor vielen Jahren begonnen hat. Es scheint am Anfang öfter schwierig zu sein (zumindest, wie ich es hier drin gelesen habe), bis beide zueinander das Band knüpfen können. Wenn es dein Seelenverwandter ist, werdet ihr mit der Zeit zueinander finden, in Liebe oder Freundschaft, was auch immer sein soll. Geniesse die schönen Momente und hab Geduld. Die habe ich auch gebraucht und manchmal war es sehr schmerzhaft, damit umzugehen ;). Und vertraue darauf, wenn ER es ist und du das fühlst und das tiefe Wissen darüber in dir hast, findet ihr unweigerlich den Weg :)
    Meine bescheidene Erfahrung in dieser Sache.

    Liebe Grüsse
    I Climb
     
  3. gloria66

    gloria66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    1.235
    bei deiner geschichte kommt mir eher der gedanke was hindert dich daran einen mann zu lieben der frei ist für dich ,du kannst ja mit ihm verbunden sein wie du willst nur trotz aller probleme er bleibt gebunden.warum bist du dir nicht alles wert,warum nur reste................
     
  4. Ich frage mich eher, was IHN daran hindert, sich von seiner alten Beziehung zu trennen, wenn sich doch hier um die große Liebe handeln soll?

    Bitte Augen auf machen.
     
  5. gloria66

    gloria66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    1.235
    du hast recht,zieht sich durch viele dieser geschichten aber vielleicht ist der traum schöner als jede wirklichkeit,man weiss es nicht.das leben ist zu komplex
    als das es nur eine wahrheit geben könnte.
     
  6. Michael1966

    Michael1966 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2010
    Beiträge:
    218
    Werbung:
    Hallo Strahler

    erstmal
    Herzlich Willkommen

    Für mich klingt deine Geschichte jetzt nicht unbedingt nach etwas besonderes, aber vllt. hast du deine Gefühle und Gedanken auch nicht so richtig rübergebracht.


    gruss

    Michael
     
  7. Strahler

    Strahler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    11
    Hallo IClimb,

    würde mich gerne näher mit dir über deine Erfahrungen unterhalten. Hättest du auch Interesse?

    LG Strahler
     
  8. Tombery

    Tombery Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2011
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Nähe Wien
    Ich habe vor kurzem dieses Video gefunden und finds recht interresant.

    Da ist auch die rede davon das solche Verwandschaften auch Lehrer sein können und lernprozesse sind auch manchmal mal schmerzvolles.

    Das ist das was ich bei dem Menschen von dem ich glaube das er mein Seelenverwandter ist erlebt habe.

    Schau es dir mal an

    Den Link kann ich nicht Posten aber such bei Youtube nach:

    Dualseele - Nicht nur dein Spiegelbild, sondern auch dein Lehrer.

    Der Youtube User hat auch einige andere Interresante Videos...

    Der Redner ist hier scheinbar ein Computer der nen Text liest, daher kommt er nicht so gut rüber aber verstehen tut man es trotzdem.
     
  9. iskula

    iskula Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Im 9. Chakra der Erde
    Deine Geschichte ist sehr schön und sie kommt mir irgendwie sehr bekannt vor. ;) Ich möchte IClimb recht geben - so schwierig bis zum Äussersten es manchmal ist - versuche wann immer es geht in den "Genuss-Modus" zu gelangen. Einfach gesagt, ich weiss... aber wie ich kürzlich sehr treffend gelesen habe, die Seelenliebe getroffen zu haben ist zugleich "Himmel" und "Hölle", denn keine Liebe wird wohl je so tief gehen, doch kein Mensch wir einem je so sehr den Spiegel vorsetzen können wie der Seelenpartner, und das verwirrt und tut manchmal verd... weh. Daher ist es nicht erstaunlich, wenn man zögert eine Beziehung zusammen einzugehen. Zuerst muss man (hier also er) überhaupt verstehen, wie das alles einzuordnen ist. So gesehen erstaunt es mich nicht, dass er nicht einfach seine Beziehung über Bord wirft... Vieles kann ihn daran hindern, seine Beziehung so "auf die Schnelle" abzuschliessen: z.B. falls er denkt es könnte ja vielleicht "nur simple Verliebtheit" sein, eben weil er es noch nicht einordnen kann. Oder er ist sich nicht sicher, ob diese Achterbahn der Gefühle überhaupt ertragbar ist in einer Beziehung... Jedenfalls finde ich es sehr schön, dass du ihn so neutral wie möglich in seinem Prozess begleitest... Ich wünsche dir, dass alles so wird wie es sein soll - tief liebende Seelenfreundschaft oder eben tief liebende Partnerschaft. :umarmen: Und vor allem: Lass dir die Liebe nie und von niemandem ausreden. Es ist ein Geschenk des Himmels, und nur jene werden verstehen wovon du sprichst, die es selber mal am eigenen Leibe erfahren haben. Aber das weisst du ja längst... ;)
    Alles Liebe,
    iskula
     
  10. Strahler

    Strahler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Ich habe ihm inzwischen gespiegelt, wie wichtig er mir geworden ist, und er hat dies von seiner Seite her bestätigt. Ebenso habe ich ihm gesagt, dass ich unsere Freundschaft nicht mehr aufgeben möchte, und er hat geantwortet, dass wir dies auch nicht müssen. Dieser Austausch war dermaßen authentisch und tiefgehend, dass ich es kaum glauben konnte. Was wir daraus machen, wird die Zeit zeigen... Ich übe mich jeden Tag auf's Neue in Geduld und vertraue meiner Intuition mehr als je zuvor.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen