1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist Antroposophie?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Babyfee, 8. Februar 2008.

  1. Babyfee

    Babyfee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Hallo, liebe Leute,

    kann mir jemand vielleicht erklären was ich unter der Lehre der Antroposophie verstehen kann?
    Oder was macht ein solcher Arzt bzw. Therapeut für Musiktherapie der die Antroposophie vertritt anders als zur herkömmlichen klassischen Psychotherapie?

    Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn es mir jemand erklären könnte.
    Ich Danke Euch schon mal im Voraus. :kuss1:

    Liebe Grüße
    Babyfee
     
  2. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo Babyfee

    Diesen Begriff hab ich eben zum ersten Mal gelesen. Ich denke, Google hilft dir weiter ;)

    http://www.anthroposophie.net/

    Sorry, wenn ich mich da nicht durch die ganze Site wühle... :)

    Liebe Grüsse

    lichtbrücke
     
  3. Babyfee

    Babyfee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    13
    Liebe Lichtbrücke,

    vielen Dank für den Link. Ich hatte zwar vorher auch schon gegoogelt, aber keine so gute Seite gefunden.
    Danke!:kuss1:

    Liebe Grüße
    Babyfee
     
  4. ChriMo

    ChriMo Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2006
    Beiträge:
    125
    die Lehre der Antroprosophie ist, dass sie eigentlich keine Lehre sondern nur eine spirituelle und ganzheitliche Erkenntnismethode ist, die unbedingt vom Einzelnen individuell mit beiden Beinen auf der Erde stehend und sich selbst aus freien Stücken mühsam erziehend gelebt und dadurch individualisiert werden muss damit sie Antroposophie bleiben kann!

    Freiheit, Wahrheit und Liebe sollte immer oberstes (Entwicklungs-)Ziel sein.

    Da Antroposophen auch erst auf dem Weg sind, gibt es leider noch manche, die ihren mehr oder weniger versteckten Dogmatismus nicht ausreichend durchschaut haben (wie bei den meisten anderen Menschen auch - egal ob Esoteriker oder Materialisten oder sonstwie Gläubige).

    Antroposophen gibt es mit den unterschiedlichsten Glaubensrichtungen. Sie ihrem eigentlichen Wesen nach ist keine Religion oder Weltanschauung.
     
  5. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ich habe mal eine anthroposophische Musiktherapie gemacht - da ich jedoch keine konventionelle Musiktherapie gemacht habe, kann ich nicht vergleichen.
    Psychotherapie ist sowieso etwas anderes als Musiktherapie. In der Psychotherapie wird mehr geredet und in der Musiktherapie wird mit Klängen und Musik gearbeitet...
     
  6. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    Werbung:
    tolle sache... gehört jedoch ordentlich transformiert in unserer zeit...
    denn die anthros sind ordentlich "versteinert" ;) .. dogmatisch und ausgetrocknet durch ihre steifheit das leben zu erfahren anstatt es nach einem steinerbuch zu leben versuchen.

    und dies hat steiner nicht gewollt.
    jedoch wie jeder mensch der eine bewegung aufgreift bzw. iniziirt wird von den meisten missverstanden und die bewegung dann irregeführt...

    so braucht anthroposophie wache menschen die tatsächlich das leben was anthroposophie beschreibt.

    was was anthroposophie ist... der link weiter oben erklärt es am besten denke ich.
     
  7. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Jö, das ist herrlich formuliert!

    Ich hab das erlebt, wie in so einem anthroposophischen Lehrerkreis, der eigentlich ganz lebendig und praxisnah begonnen hatte, mit Eltern zusammen eine neue Schule zu gestalten, so eine Anthroposophendogmatikerin eingebrochen ist. Da wurde dann aus Steinerbüchern gelesen, gemeinsam, wie in einem Bibelkreis, und dann hat sie sein "Wort ausgelegt". Echt seltsam - und komplett weg von allem, was Steiner wollte, denn er hat seine Bücher ja aus der gelebten Praxis heraus geschrieben. Daß seine vor einem Jahrhundert gefundenen Lösungsmöglichkeiten für pädagogische Probleme zum Beispiel heute nicht mehr 1:1 angewendet werden können, sollte auf der Hand liegen. Aber nicht bei Dogmatikern...
     
  8. Ampusia

    Ampusia Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.117
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Weisheit des Menschen
     

Diese Seite empfehlen