1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was für ein Sternzeichen hat Euer Partner, Freund, Ehemann???

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Fee, 20. Dezember 2005.

  1. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Werbung:
    Meine Lieben,

    mich würde mal interessieren, was für ein Sternenzeichen Euer Partner hat und ob es das "ideale" Sternzeichenpaar ergibt und wenn nein, was habt Ihr festgestellt, woran müsst Ihr arbeiten oder habt Ihr gearbeitet, dass diese Beziehung doch so gut geht????
    [​IMG]

    Also: ich bin Widder und mein Freund ist Waage!

    * haben unsere Grenzen "ausgetestet" und seit dem wir uns so nehmen, lassen wie wir sind, geht es wunderbar mit uns....

    Und bei Euch?????????
    LG
    Maike
     
    Arnold gefällt das.
  2. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Maike!

    Ein schönes Thema,also ich bin Waage AC Zwilling und mein Mann ist Zwilling AC Schütze!

    Ich glaube, wir haben, wie jede andere Partnerschaft auch , unsere Probleme, wissen aber den anderen um seine Stärken und Schwächen zu schätzen, und ergänzen uns ganz gut damit!

    Und so leben wir seit 7 Jahren, mit hochs und tiefs, glücklich zusammen!

    Für UNS ist es Ideal....:liebe1:

    :kiss4:
     
  3. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Maike,

    Ein sehr interessantes Thema, wo doch viele allgemeine Aussagen im Widerspruch zu stehen scheinen. Grundsätzlich stehen im Tierkreis sich immer entweder Feuer und Luft oder Erde und Wasser gegenüber. Mit den Kreuzen verhält es sich ebenso. Zum Beispiel steht der fixe Löwe dem fixen Wassermann gegenüber. Beide sind unterschiedlich von der Zeichenqualität, aber die Motivation vom Kreuz her passt. Polaritäten ergänzen sich, ergeben ein großes Ganzes.

    Auch in einer Ehe oder Partnerschaft findet man eine Ergänzung vor. Nun heißt es, das besonders die nebeneinander liegenden Tierkreiszeichen sich nicht vertragen, also würde sich zum Beispiel ein Skorpion besonders schwer mit einer Waage oder einem Schützen tun....während er sich mit einem Krebs oder Fisch besser verträgt....auf Grund des gleichen Temperaments Wasser.

    Aber so einfach ist es nicht, es gibt zum Sonnenstand weitere neun Planeten, welche ja alle zusammen eine Persönlichkeit im Horoskop anzeigen. Die Sonne alleine ist natürlich wichtig, da sie ja unseren Wesenskern entspricht. Aber ebenso wäre der Mond oder Saturn wichtig, weil sie genau so eine wichtige Rolle spielen, besonders dann, sobald ein Planet mehrere Aspekte hat und dazu noch stark in Zeichen oder Haus steht.

    Dazu kommen die Horoskopräume, aus welchen man ersehen kann, wie ein Mensch grundsätzlich Kontakte macht, wie er sich mit seinen darin befindlichen Planeten verhält. Ich habe in der Praxis schon sehr oft festgestellt, dass der Partner die Horoskoplücken des anderen auffüllt. Also, wenn der eine Partner im vierten und sechsten Haus keine Planeten hat, so hat sie dort der andere Partner nicht selten stehen. Das Fehlende ergänzt sich nicht nur in der Natur, sondern auch in der Beziehung zwischen zwei Menschen.

    Wichtig ist es auch den Hausstand beider Sonnen zu vergleichen. Meine Frau und ich sind Widder. Sie hat die Sonne vor der fünften Hausspitze stehen und ich meine Sonne im siebten Haus. Die Häuser sind Lebensräume und falls hier zu viele gemeinsame Konjunktionen auftreten, kann es "eng" werden, man braucht hier tiefes Verständnis, damit jeder in so einem Haus zum Zuge kommt.

    In der modernen Astrologie gibt es auch entsprechende Vergleichsmethoden, aus welchen man auch grundsätzliche Aussagen über eine Partnerschaft gewinnen kann. Wichtig ist bei solchen Vergleichen, sich immer wieder die Radixhoroskope anzusehen, weil diese die jeweils subjektive Wahrnehmung eines Menschen anzeigen.

    Alles liebe! :liebe1:

    Arnold
     
  4. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Maike :)

    Seit ich andere und vor allem mich selbst so lassen kann, wie sie / ich eben sind / bin, geht es ebenfalls wunderbar, sogar mit den laut Zuckerwürfelastrologie "unpassendsten" Sonnenzeichen. ;)

    Aus astrologischer Sicht ist es relativ unsinnig, nur nach dem Sonnenstand (fälschlich "Sternzeichen" genannt) zu gehen oder daraus etwas ableiten zu wollen. Resonanzen zueinander lassen sich an vielen Faktoren ablesen, und selbst wenn es viele Berührungspunkte gibt, heißt das noch lange nicht, dass es gut oder nicht gut geht.

    Sonne- oder Mondverbindungen zu den Achsen (also dem Aszendenten beispielsweise) sind oft ein Hinweis auf eine Bindung. Oder Mond-Jupiter-Verbindungen: Dann mag man sich einfach. Das alles kann aber auch für sehr gute Freundschaften gelten.

    Aber um deine Wissbegier zu befriedigen: Ich habe es in letzter Zeit mit stierbetonten Herren - selbst bin ich stark schützebetont.

    Lieben Gruß
    Rita
     
  5. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Lieber Arnold,

    das habe ich aus Deinen Erläuterungen auch sehr gut herauslesen können (hier und in Deinen Horoskoperläuterungen an mich).
    Für Laien (mich eingeschlossen) bedarf es einige Zeit, ehe sie das begreifen, aber letztendlich wenn ich Deine Horoskoperklärungen so lese, begreife ich mich selber auch am ehesten...........:)

    Womit ich auch GreenTara ihre Ausführungen befürworten muss, was das betrifft: sich selber so zu lassen und zu akzeptieren und die anderen auch...dann kommt man wirklich mit seinem Partner am besten klar. Aber, der Partner sollte diese "Kunst" auch besitzen.....

    LG
    Maike
     
  6. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Huhu,

    Schatz ist Sternzeichen Krebs, ich bin Stier (mit Asc. Schütze), seinen Aszendenten weiß ich leider nicht.
    Was sagen denn die Sterne zu dieser Kombi?

    LG Shanna
     
  7. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Ob blond ob Henna, ich liebe alle Männa….:weihna1

    Mein Partner ist Widder/Zwilling, Mein Freund Löwe/Skorpion und mein Mann Steinbock/Fische
    Mit allen trigoniere und/oder konjungiere ich zu Sonne, Mond und/oder AC bzw. MC und das Prickeln, das kommt ganz sicher von dem ein oder anderen Jupiter-Quadrat. ;)
    Nichts ist unmöglich, aber mancher benimmt sich so. :D

    Das mag ich bestätigen. Wie heißt es so schön „Mut zur Lücke“ *grins* Frei nach dem Motto: füllst Du meine, füll ich Deine, dann sind wir nicht mehr so alleine.

    Sorry, dass ich das Thema nicht so ganz ernst nehmen kann. Habe ich doch schon zu viele haarsträubende Synastrien gesehen, wo die Partnerschaften super laufen und andere, die von diesen sogenannten Glücksaspekten gespickt waren und trotzdem in die Brüche gingen.

    Wenn z.B. ein Haus überlaufen ist, dann wird’s zumindest mir irgendwann auf dem Gebiet zu eng. Und wenn man sich vor lauter harmonischen Aspekten kaum noch zu atmen traut, weil sonst die Harmonie gestört wird, dann finde ich das auch sehr beengend und auch ein wenig langweilig Aber wie immer, jeder muss lernen zu erkennen, was er braucht und es gilt: Liebe guckt sich ganz sicher nicht zu erst das Horoskop an, sondern erst mal entweder die Augen, den Hintern oder auf was halt die Männer so gucken… :nono:

    Wenn’s dann schief ging, dann kann man sich die Synastrien immer noch genüsslich reinziehen und so lange interpretieren, bis man zu einem akzeptablen Ergebnis gekommen ist. Oder aber, man besinnt sich darauf zu erkennen, was man am anderen eigentlich geliebt hat. Das kann auch eine schöne Erfahrung sein.... :liebe1:

    Trotzdem ein interessantes Thema, liebe Maike. :)

    Lieben Gruß
    Kayamea
     
  8. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
     
  9. Zwielicht

    Zwielicht Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    235
    Hmmm... das könnte ein interessantes Thema werden. Ich klink mich mal als Mann rein und werde mal bisschen rumstochern.

    Also Partner...könnte man 2 nennen Skorpion/ Jungfrau und Zwilling/Schütze
    Freundin (war ein mal) Steinbock / (Jungfrau oder Waage) NIE WIEDER!!!:nono:
    Löwe/Steinbock GERNE WIEDER!!! :liebe1:
    Freundin (platonisch) Stier/Steinbock // Löwe/Schütze // Widder/ Skorpion
    Ehepartnerin ....noch nicht ausgewählt.... Wunsch...Löwe AC ???
    Wäre sehr interessant....:weihna1

    Ich weiss aber nicht ob dieses "Beuteschema" so toll ist. Ich fahr es seit einigen Jahren und es ist interessant aber auch sehr anstrengend. Da werde ich noch in meiner Psychokiste rumgraben bis ich wohl zu gemässigteren Partnerkriterien komme. :clown:

    Nicht einfach als Widder AC Zwilling

    Gruß Zwielicht
     
  10. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.298
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Hallo Maike,

    nun, ich bin wie Du, auch ein Widder... und damit es nicht gar so arg ist, habe ich einen Jungfrau-AC mitbekommen:weihna1
    Mein Schatzi ist Waage und zwar so gerade (0,05 Grad, er ist am 23.09.geboren) und hat einen Schütze-AC.
    Ich muß @Arnold und @Green Tara Recht geben. Es ist nicht das Sternzeichen eines Menschen, der Gemeinsamkeit und die Erfüllung einer Partnerschaft anzeigt.
    Wichtig ist die Synastrie = Partnervergleich von den zwei betreffenden Geburtshoroskopen. Diese legt man übereinander und schaut, welche Übereinstimmungen bestehen. Dabei sind Verbindungen der Sonne des einen, mit dem AC des anderen und alle Mond/Sonne-Verbindungen von großer Wichtigkeit. Überhaupt alle Verbindungen eines Planeten von Horoskop A mit den Achsen von Horoskop B. (Achsen sind AC,DC, MC und IC).
    Viele Astrologen bedienen sich auch eines Komposits(auch Composit) genannt.
    Es besteht aus den Halbsummen zweier Geburtshoroskopen.
    (Z.B. von Dir und Deinem Freund). Dieses Komposit wird dann als Beziehungsanalyse verwendet und man kann darin die Chancen, Herausforderungen oder Ziele dieser einen Beziehung erkennen.

    Hört sich alles kompliziert an?:eek:
    Ist es aber nicht, denn die Berechnungen für eine Synastrie oder ein Komposit übernehmen heutzutage die Computer. Na ja, nur die entsprechende Literatur müßtest Du Dir dann noch besorgen und schon kannst Du auf "Entdeckungsreise" gehen. Aber Vorsicht:
    Du kannst infiziert werden und nie mehr von der Astrologie lassen!!:clown:

    Liebe Grüße
    Silke:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen