1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was "bewegt" die einzelnen Zeichen?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Aember, 17. Februar 2015.

  1. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.176
    Werbung:
    Guten Abend Foris,

    ich würde hier gern eine kleine Sammlung starten zu dem Thema, was die einzelnen Zeichen antreibt, was sie bewegt, was sie motiviert bzw. was sie dazu bringt, so zu sein wie sie sind.

    Damit ihr wisst, wie ich es meine.....:
    Z.B. hat jemand in einem anderen Thread geschrieben, Stiere seien zu bequem, um sich komplizierte Lebensentwürfe zurecht zu legen, weshalb sie tendenziell zB. an Partnerschaften oder allgemein Lebensbedingungen festhalten.
    Damit wäre es de Bequemlichkeit, aus der heraus der Stier (nicht) handelt.


    Hoffe auf viele Beiträge...:) Danke.
     
    Lincoln gefällt das.
  2. aquarianleo

    aquarianleo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2013
    Beiträge:
    293
    Interessantes Thema! (Und gut für die Erweiterung der grundlegenden, astrologischen Kenntnisse- wozu die Archetypen der Zeichen ja gehören)
    Ich selbst habe nichts in Stier, tue mir mit der Verständnis dieses Zeichens also sehr schwer, aber falls ich nicht gänzlich missinterpretiert habe, denke ich, dass der Stier generell mit Veränderungen schlecht kann. Oskar Adler nennt ihn den "Bewahrer". Als fixes Erdzeichen (im Erdelement geht es um die handfeste Materie, und das Agieren in ihr. Die fixe Qualität behält das Element bei sich und bündelt es dadurch zur höchsten Konzentration) sind Stiere wohl auch Horter, die ihr materielles Gut vermehren wollen, bzw den Fokus darauf haben. Geiz wäre dann zB eine negative Folge dessen. Aber im 2. Haus (wenn Übeltäter drin stehen) wohl eher Thema, weil das Haus mehr die irdischen Belange anbelangt.
     
    Aember gefällt das.
  3. Leylaa1987

    Leylaa1987 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    75
    also mich als schütze motiviert die lebenslust und der Gedanke dass es immer weitergeht im Leben.Ich such immer neuen Input, neues Wissen dass ich mir aneigenen kann und kann keine Ruhe geben wenns um Horizont-Erweiterung geht. Ich steh immer einmal mehr auf als ich hinfalle und versuch dinge positiv zu sehen....

    soviel zu meiner "Schützen-Motivation" :D:love:
     
    Aember gefällt das.
  4. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.176
    Der Thread scheint ja nicht so viele zu bewegen :D

    Finde ich ja interessant, dass Schütze und Stier sich hier "treffen". Scheinbare Gegensätze eigentlich.
     
  5. Leylaa1987

    Leylaa1987 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    75
    ja stimmt eigentlich hihi aber das lustigste ist, mein Partner ist auch ein Stier :D also ich kann dem was ihr da schon über Stiere geschrieben habt nur zustimmen, bin viel umgeben von Stiermenschen in meinem Umfeld und was ich besonders an ihnen schätze ist ihre Verlässlichkeit :love: vl ist es auch nur Zufall dass ich diese Eigenschaft bei diesen Menschen so wahrnehme und die Skeptiker würden hier wsl schon wieder die Augen verdrehen aber so empfinde ich das halt :)
     
  6. nezach

    nezach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Bad Griesbach
    Werbung:
    Das mit den "Gegensätzen" kannst du aber auch in der eigenen Radix haben. Mein Sonnenzeichen (Krebs) lässt mich meine Emotionen leben und oft drin schwimmen, macht mich empfänglich für das "Schöne" aller Art und knüpft Bande die oft zur Fessel werden.
    Mein AC (Widder) scharrt dagegen häufig mit seinen Hufen, löst das was zu fest ist lässt die Emotionen durchaus mal feurig etwas zerstören, und ist bereit für jeden Neuanfang.
    Wasser und Feuer halt.
    Das Sonnenzeichen allein, ist nur ein Aspekt....
     
    Arnold und Gabi0405 gefällt das.
  7. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.176
    Ich habe auch nie behauptet, dass das nicht sein kann.
     
  8. nezach

    nezach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Bad Griesbach
    Wer hat behauptet das du das behauptet hast? (n)

    off topic?
     
  9. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Hallo Aember
    deine Frage:
    Zunächst, Zeichen ´tun` nichts, sie liefern Energien, kosmische Energien. Sie liefern ihre Energien an ihre Protagonisten, und das sind die Planeten, die sich psychodynamisch in unserem Bewusstsein bemerkbar machen und uns über die zugehörigen Aspektlinien und -figuren veranlassen, das zu tun, was wir denn mehr oder weniger auf der Häuserebene tun oder nicht tun wollen.

    Motivationskräfte, wie Lust, Leid, Freude, Schmerz, Liebe, Hass, Phlegma, Intelligenz, Gestaltungskraft usw. sind astrale Entitäten, die durch unser Bewusstsein innerhalb der Aspektfiguren entstehen können, so wir sie denn bewusst machen durch die zugehörigen Planetenkräfte und Zeichenenergien.

    Die Frage, die sich daran anschliesst, ist ja diejenige, ob wir regressiven Zugriff auf die kosmische Zeichenebene an der Ekliptik haben. Ich möchte diese Frage bejahen, sofern wir uns als kosmische Wesen und nicht nur als materiell-physische Wesen bewusst sind, mit Betonung auf bewusst. Und wie das geschieht, das verraten uns Die Sieben Strahlen, die uns einen Zugang zu den kosmischen Energien vermitteln können.

    Alice Bailey hat diese Zusammenhänge dankenswerterweise vom Tibeter Djwhal Khul übermittelt bekommen, der leider zu wenig Zugang zur Astrologie hatte. Erst der Rückgriff auf das ptolemäisch-astrologische Weltbild mit dem archetypischen Vater/Mutter-Lebensbaum gibt uns die astrologische Möglichkeit, uns in die kosmische Zeichenebene über Die Sieben Strahlen ´einzuklinken`.

    Mit Gruss von Hans Joachim
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen