1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum wir uns oft so müde fühlen...

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Gillian, 13. März 2005.

  1. Gillian

    Gillian Guest

    Werbung:
    Warum wir uns oft so müde fühlen...
    (Von Celia Fenn)

    Viele Menschen, die den Indigo-Kristall-Wechsel durchmachen, finden, dass intensive Müdigkeit und Erschöpfung zwei der am meisten hervortretenden Symptome ihres Übergangs sind. Sie fühlen sich ständig erschöpft und wollen nur noch schlafen. Und wenn sie schlafen, schlafen sie tief und möchten nicht wieder aufstehen.

    Also, was geschieht hier, und warum fühlen wir in dieser Weise?
    Erzengel Michael erklärt, dass da drei verschiedene Prozesse sind, die diese Müdigkeit verursachen:

    Klärung des Emotional-Körpers
    Ent-Giftung des physischen und anderer feinstofflicher Körper
    Volles Multi-Dimensionales Bewusstsein

    Jeder dieser Aspekte kann in unterschiedlicher Weise gehandhabt werden:

    Klärung des Emotionalkörpers:

    Zu Beginn des Prozesses durchlaufen wir eine intensive Klärung des Emotionalkörpers. Dies beinhaltet eine Reinigung der Psyche und des Unterbewusstseins von allen alten Trauma- und Selbstsabotage-Mustern. Die Intensität dieses Prozesses hängt davon ab, wieviel Klärung Du bereits während der Vorbereitung Deines Aufstiegs bewältigt hast.

    Ich bin Heilerin, und ich habe vielen Menschen bei dieser Vorbereitung geholfen, fand aber selbst nicht wirklich die Zeit, meinen eigenen Prozess zu vollenden. Als ich also auf den Übergang stieß, erfuhr ich eine intensive Klärung des Emotionalkörpers über mehrere Monate. Das Zeug strömte einfach aus meinem Unterbewusstsein, und ich hatte seltsame, unheimliche Träume und Angstattacken, als ich darum kämpfte, das Trauma meines Inneren Kindes durchzuarbeiten. Diese Art, Trauma zu erlösen, ist erschöpfend! Manche Menschen werden sich gar nicht vollständig darüber klar, was geschieht, weil sie das meiste ihrer „Erlösungsarbeit“ während der Traumarbeit in der Nacht erledigen. Dagegen bearbeiten die, die unter Angst- und Panikattacken leiden, dies alles während des Tages.

    An diesem Punkt könnte es sein, dass Du Hilfe benötigst für dieses Loslassen alter Muster, die noch vom Inneren Kind festgehalten werden.
    Dies ist der Punkt, an dem Du Deine Arbeit mit bzw. am Inneren Kind wirklich tun musst. Finde eine/n gute/n Therapeut/In, nimm an einem Workshop teil oder finde ein gutes Buch, aber lass‘ auf jeden Fall die Muster Deines verwundeten Inneren Kindes los!

    Und dann verstehe, dass Du erschöpft sein wirst, während Du mit dieser Reinigung beschäftigt bist. Du hast die meiste Zeit Deines Lebens damit verbracht, diese Energien zu unterdrücken. Sie zu bearbeiten, ist harte Arbeit. Aber wert-schätze sie! Wenn Du damit fertig bist, wirst Du Deine Psyche von unterbewussten Mustern der Selbstsabotage befreit haben, und Du wirst in der Lage sein, von einem Raum vollständiger Klarheit und reiner Absicht aus zu arbeiten.

    Ent-Giftung des Physischen Körpers und der feinstofflichen Körper:

    Dieser Prozess tiefer Reinigung ist verbunden mit den oben beschriebenen Prozessen.. Ebenso wie die Emotionen erlöst sind, so sind es auch alle die alten mentalen (verstandes-bedingten) und körperlichen Blockaden und Muster, die mit diesen vergesellschaftet sind.

    Diese alten „giftigen“ Energien werden durch die feinstofflichen Körper geschleust und durch den Physischen Körper gereinigt. Zusätzlich werden alle alten Gifte, die der Physische Körper noch hält, gleichzeitig entlassen.
    Dieser Prozess der Reinigung und Entgiftung bedingt beträchtlichen Stress für die Ausscheidungsorgane, wie Nieren und Leber. Daher erfahren viele von Euch, dass sie Ringe unter den Augen haben, ein Zeichen für Nieren-Stress, sowie Verdauungsbeschwerden wie Sodbrennen und Blähungen, als Zeichen von Leber-Stress. Zusätzlich hast Du vielleicht Schmerzen in den Gelenken, was ebenfalls eine typische Folge von Entgiftung ist, weil überschüssige Säuren aus den Speichern in Deinem Körper entlassen werden.

    Auch werden diese Ausscheidungsprozesse Dich ebenfalls müde machen, und es kann sein, dass Du anfällig bist für Kopfschmerzen – alles Entgiftungs-Symptome.

    Darum solltest Du sehr viel klares, reines Wasser trinken und versuchen, so gut wie möglich gesunde Nahrung zu Dir zu nehmen.

    Volles Multi-Dimensionales Bewusstsein:

    Dies ist der aufregendste Teil (des „Aufstiegs“) und geschieht während des gesamten Prozesses. Es ist verantwortlich für das „Abgehoben-Sein“ („spaciness“), das so viele von Euch empfinden.

    Erzengel Michael bat mich, Euch dies mit Hilfe der Gehirn-Wellen zu erklären.

    Wenn Du multidimensionales Gewahrsein betrittst, erweiterst Du den Bewusstseins-Spielraum, den Dein Körper handhaben kann und die Art und Weise, wie dieser erweiterte Raum gehandhabt wird.

    Die Frequenzen der Gehirn-Wellen sind wie folgt:

    Beta = „normales“ Wachbewusstsein
    Alpha = leichte Meditation
    Theta = tiefe Meditation
    Delta = Schlafstadium oder tiefe Hypnose
    Gamma = rapid-eye-movements ( = REM = rasche Augenbewegungen) oder tiefstes Schlaf- / Hypnosestadium, in dem z.B. auch schmerzlose Operationen durchgeführt werden können.

    Ein 3-D(=dreidimensionales)-Wesen funktioniert/arbeitet im Bereich der Beta-Frequenzen und bewegt sich im kreativen oder betenden Zustand im Alpha-Bereich.

    Ein 5-D-Wesen arbeitet im normalen Wachzustand im Beta-/Alpha- und Theta-Bereich.

    Dein multidimensionales Gewahrsein erlaubt also Deinem Bewusstsein, sich über diesen gesamten Frequenz-Bereich der Hirnwellen zu erstrecken, während Du wach bist!!!

    Aber: Das ist es auch, was „Müdigkeit“ hervorruft:

    Dein Körper hat die Schwingungen im Theta-Frequenzband bisher immer erkannt als Stadium der tiefen Entspannung, kurz vor dem Einschlafen. Wenn Dein Gehirn mit seiner Schwingungsfrequenz also in den Theta-Bereich wechselt, sendet es an Deinen Körper die Botschaft, Du seiest müde und dabei, schlafen zu gehen!

    Weil wir also darauf „getrimmt“ (konditioniert) sind, dieses Stichwort mit Müdigkeit und Schlaf zu beantworten, haben wir auch das Gefühl, schlafen gehen zu müssen.

    Ein 6-D-Wesen im Training zum vollen 9-D-Christus-Bewusstsein wird lernen, sich während des normalen Wachzustandes durch den Delta- und Gamma-Frequenzbereich zu bewegen!! Nun denkt Dein Körper wirklich, er schlafe!! Der Trick dabei ist zu lernen, sich mit diesen verschiedenen Stadien der Hirnwellentätigkeit zu bewegen, ohne Panik zu bekommen oder in einem traum-ähnlichen Zustand „verloren“ zu gehen.

    Diejenigen von uns, die diese Arbeit häufig machen, fühlen sich, als würden sie in einer Zeitlupen-Traumwelt leben, und das ist auch tatsächlich wahr. In unserem Wachbewusstsein leben wir im Traumzustand. Wir werden eine Weile brauchen, dies zu meistern. Aber wenn wir es einmal gemeistert haben, ist dies der Schlüssel zu unermesslicher Kreativität und zur Manifestation von „Wundern“. In diesem tiefen Bewusstseins-Zustand können wir mit reiner Absicht buchstäblich Zeit und Materie dehnen und formen.
    Also verstehe, dass Dein Körper gerade lernt, sich an ein verändertes Frequenzspektrum der Gehirnwellen anzupassen.

    Noch ein Hinweis zur Vorsicht:

    Wenn Du Dich in einem solchen Zustand befindest, sei Dir bitte folgender Dinge bewusst:

    Bleibe geerdet. Arbeite daran, in Deinem Körper zu bleiben. Nimm während dieser Zeit keine aufputschenden Drogen, rauche kein Dope, denn dies wird die natürliche Erweiterung des Bewusstseins stören.

    Unterscheide zwischen wahrer „Müdigkeit“ und erweitertem Bewusstsein. Sei freundlich mit Dir selbst. Fühlst Du Dich müde – ruhe Dich aus. Tatsächlich brauchst Du eine bedeutsame Menge an Ruhe bzw. Schlaf, während Du durch diesen Prozess gehst. Wenn Du versuchst, Dinge zu übertreiben, wirst Du überdreht werden und wahrscheinlich sowieso in eine Erschöpfung stürzen.

    Sei vorsichtig. Wenn Du Auto fährst, konzentriere Dich und richte Deine volle Aufmerksamkeit darauf (fokussiere). So viele Menschen haben Unfälle, weil sie sich nicht dessen bewusst sind, was geschieht, wenn ihr Gehirn den Frequenzbereich wechselt. Es ist einfach eine Sache des geerdet Seins und der Konzentration. Sage Deinem Körper und Deiner Führung, dass Du für die Dauer dieser Reise in der Lage sein musst, Dich vollständig auf das zu konzentrieren, was Du tust.

    Entspann‘ Dich – es wird vorbei gehen. Bald wirst Du Dich daran gewöhnt haben, mit diesen unterschiedlichen Frequenzen zu arbeiten.
    Ich habe begonnen, viel Spaß zu haben mit diesem traumähnlichen „spacy“ Zustand, und ich bin dabei zu lernen, wie ich die Kreativität nutzen kann, die dieser hervorbringt. Ich bin auch dabei zu lernen, wie ich die Frequenzen willentlich wechseln kann.
    Ja, wir sind wahrlich dabei, kristall oder ge-christed zu werden...


    Deutsche Übersetzung von: http://www.starchild.co.za/tired.html

    Liebe Grüsse,
    Gillian
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen