1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum mache ich das?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von *Namastè*, 30. Oktober 2006.

  1. *Namastè*

    *Namastè* Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Oberösterreich, Bezirk Wels-Land
    Werbung:
    Hallo alle zusammen!

    Ich möchte euch gerne etwas erzählen was mir starke Sorgen bereitet, ich weiß das es eigentlich nicht hier her passt aber ich würde gerne einen Rat einholen! Also nun zu meiner Geschichte

    Bevor ich mich mit spirituellen Dingen beschäftigt habe, das ist jetzt zirca 1 Jahr aus hatte ich große Probleme mit mir selbst! Es fing eigentlich schon in meiner Kindheit an so mit ca 14 Jahren! Ich war unzufrieden mit mir selbst und begann mich selbst zu verletzten, ich machte es glaub weil ich selbst so wütend auf mich war und mich selbst bestrafen wollte! Das ganze hörte ich dann auf als ich meinen jetztigen Freund kennen gelernt habe! Bis vor einem Jahr, da hatten wir eine Feier und ich hatte etwas mehr getrunken und naja, da habe ich es dann wieder getan, nur das es diesmal keine kleinen Verletzung war sonder schon fast lebensbetrohlich! Nur, das Problem ist ich weiß nicht warum ich es getan haben! Ich hatte eine schöne Kindheit, einen tollen Freund super Eltern,...! Irgendwie glaub ich das ich so viel Glück gar nicht verdient habe! Naja ich habe dann eine Therapie gemacht und, und und! Und mir ging es dann auch sehr viel besser! Es ist ja nicht so das ich absolut unstabil und depressiv bin, im Gegenteil ich bin lebensfroh und voller Elan, selbstbewusst, redegewant und wie jeder andere Mensch auch!

    Ja, das war meine Vorgeschichte und nun zu dem was mich beschäftigt!

    Am Samstag waren wir wieder fort und ich hatte einen Streit mit meinem Freund (habe Schluss gemacht), und dann kommen da noch andere Private Sachen dazu! Und ich habe es wieder getan! Und jetzt bin ich einfach fertig und selbst entäuscht von mir! Ich dachte dieser Lebensabschnitt ist vorbei und ich habe diese Phase überstanden, aber nun sitze ich wieder da und Frage mich echt warum ich das tu!? Ich fühl mich nicht wohl in meiner Haut! Wenn ich wüsste warum ich das mache, dann wäre es auch leichter aber irgendwie ist es sehr schwierig!

    Hat von euch schon mal jemand ähnlich erlebt oder hat eine Rat für mich was ich machen soll!?! Bitte schreibt mir jetzt nicht, "Rede mit einem Psychologen" oder "lass dich behandeln"! Das habe ich schon hinter mir und die konnte mir nicht weiterhelfen! Ich weiß das ich mir nur selbst helfen kann, doch wo anfangen wenn man nicht weiß wo es her kommt! Und mir ist es auch peinlich darüber zu reden, da ich mich einfach schäme!
     
  2. Roter Baron

    Roter Baron Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    6.140
    Ort:
    Dort wo jeder willkommen ist
    :liebe1:

    ...akzeptiere/liebe Dich so wie Du bist...

    ...also auch die vermeintlich negativen Eigenschaften akzeptieren und lieben...

    ..jeder hat seinen Rucksack zu tragen....

    g*

    :clown:

    PS:
    Jeder der raucht (mich eingeschlossen) schädigt sich selbst auf grauenvolle Weise...Lungenkrebs und Raucherbein sollen ja nicht so witzig sein, aber wir Raucher tun uns so was an! :escape:
     
  3. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Die Antwort liegt in dir!
    Du solltest mal rausfinden, WARUM du so wütend auf dich bist/warst und dann mit der Vergangenheit abschließen!

    das ist das was mir gerade dazu einfällt!

    und peinlich muss es dir auch nicht sein!
    du solltest eher Stolz sein, dass du dich selbst erkennst (ist ja bekanntlich der erste weg zur Besserung) und dass du dich dir selbst stellst und es nicht verleugnest!

    Pack das Problem bei der Wurzel!
    du schaffst das!

    mlg
    -HaZe
     
  4. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Meinst du,...wer so eine Kindheit hatte, hat kein "Recht", manchmal unglücklich, unzufrieden zu sein ? Erscheint dir das "undankbar" zu sein ? Die Pflicht zum Zufriedenheits- und Freudegefühl ?

    Falls ! da was d´ran ist...
    wer ein volles Gewürzregal hat, kann vielleicht leichter "Ente a lórange kochen....aber auch nicht zwingend. Es bleibt ja dennoch deines zu lernen, mit vielem deinen guten Umgang für dich zu finden. Das erspart dir auch eine schöne Kindheit nicht.

    liebe Grüße an Dich !

    :) Jo
     
  5. Laura 272

    Laura 272 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    390
    Werbung:
    Liebe Namaste,

    es gibt verschiedene Gründe warum man das macht. Die einen tun das, weil sie sich selbst nicht fühlen können, die anderen richten die Wut, die gegen andere gedacht ist, gegen sich selbst.

    Ich denke ohne eine professionelle Therapie, wirst du es nicht hinbekommen.

    Wichtig dabei ist, daß du den richtigen Therapeuten findest, weil da gibt es riesige Unterschiede.

    Frage dich, welche Emotionen sind es, die du nicht leben kannst. In welchen Situationen tauchen sie auf. Schaue sie dir ganz bewußt an.

    Vielleicht hast du ein tolles Elternhaus gehabt, wie wie wurden da Emotionen gelebt, wie Wut, Trauer usw.? Wie wurde mit seelischen Verletzungen umgegangen?

    Laura
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen