1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

War jemand bei mir?!?!

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von dunja1234, 11. September 2008.

  1. dunja1234

    dunja1234 Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    34
    Werbung:
    hy!!

    Als ich ein Kind war habe ich mich mitten in der Nacht im Bett aufgesetzt und habe die Füße beim Bett hinuterhängen lassen...aufeinmal packte mich jemand fest an den Füßen....ich saß aufeinmal wie erstarrt da.....denn eigentlich konnte niemand unters Bett nd einen Scherz machen denn das Bett hatte einen Holzverbau...also einen Scherz aht sich keiner gemacht.......nach ein paar Minuten wurde ich losgelassen ich lag dann mit Herzrasen im Bett..ich hatte Angst....Ich habe es bis heute nicht vergessen....Ich habe das sicher nicht geträumt....ich war wach....das weiß ich...

    was könnte das gewesen sein?

    lg:umarmen:
     
  2. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN



    Hallo, dunja,

    Ich kann Dir das glauben, owohl ich draufgekommen bin, dass es auch so etwas wie Wachträume, also Träume als würde man sich im Bett befinden, gibt. Alles scheint real.

    Ich habe auch einen ähnlichen Traum als Kind gehabt, von dem ich sicher bin, dass es kein Traum war, denn ich wurde im Bett in die Höhe gehoben und anschließend losgelassen, sodass ich auf das Bett plumpste. Ich war wie versteinert, doch ich wartete ab. So ging es noch 2-3 Mal. Es war ein Bett mit einem Federkern, sodass dies einen spezifischen Lärm ergab. Also es war auf keinen Fall ein aus dem Bett Fallen. Dieses Bett befand sich querstehend am Fußende der Elternbetten.

    Erst als mich etwas im Gesicht berührte, schrie ich vor lauter Angst:"Mama, da ist jemand!" Mein Vater, der wach geworden war, beruhigte mich, ich hätte nur schlecht geträumt und wäre dabei aus dem Bett gefallen. Doch meine Mutter, die diesen spezifischen Lärm gehört hatte, bestätigte, dass ich niemals aus dem Bett gefallen sein könnte. Sie machte Licht und der Spuk war vorbei. Sie glaubte meine Geschichte.

    Ähnliche Erlebnisse hatte ich auch später, allerdings waren es Wachträume. Es hatte sich jedesmal etwas Unsichtbares weich aber unangenehm um mich geschlungen und mich auch an der Wange berührt. Ich konnte nicht reden, doch ich dachte so etwas wie einen eingegebenen Zauberspruch: "Ich weiß wer du bist, verschwinde!" Ich hatte aber keine Ahnung, was für ein Geschöpf sich da um mich geschmiegt hatte.

    Seltsam, aber danach hatte ich Gott sei Dank meine Ruhe. Jetzt habe ich schon längere Zeit so etwas nicht geträumt.

    Liebe Grüße

    eva07 :)
     
  3. dunja1234

    dunja1234 Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    34
    Werbung:

    mein bett war auch querstehend am fuße des elternbetts.....

    danke für deine antwort :umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen