1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

War das eine OOBe oder nicht????

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Ulosoy, 4. September 2010.

  1. Ulosoy

    Ulosoy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2010
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo da draußen.

    Ich bin neu hier bei euch.

    Ich versuche seit Jahren im Bereich OOBE voran zukommen. Ich übe seit langer Zeit ohne, wenn man die Dauer berücksichtigt, wirkliche Erfolge. Habe überwiegend mit Monroe CDs gearbeitet oder nach Methoden von ihm.

    Habe in all den Jahren nie Austausch mit Anderen gehabt, und möchte dieses gerne jetzt mal abstellen.

    Lasst mich kurz erzählen was mich nun hierher treibt.

    Ich habe schon einige spontane OOBEs gehabt. Teilweise nach langem langem Üben, wenn ich mich doch entschieden habe einzuschlafen bin ich aus mir raus gehuscht. :o)

    Aber leider immer mit starken Sehschwierigkeiten und ohne volle Kontrolle.

    Gestern Nacht habe ich das erste Mal den Austritt komplett bewusst erlebt. Ich bin um ca. 2:00 Uhr Nachts aufgewacht, weil ich zur Toilette musste als ich mich wieder hingelegt hatte dachte ich mir jetzt wäre ein guter Zeitpunkt.

    Es dauerte keine 10 Sekunden da merkte ich auch schon wie sich meine Beine anhoben ich zur Seite rollte. Ich wollte aber ans Fußende und so geschah es dann auch. Ich landete vor meinem Kleiderschrank, dreht mich zur Seite (alles voll bewusst und doch merkte ich dass durch die Müdigkeit meine Sinne etwas getrübt waren) und ging durchs Fenster auf die Straße. Dort angekommen sah ich ein Auto vor unserem Haus Parken und konnte ganz klar das Nummernschild lesen, es hatte nach der Stadt ein Ö.

    Dann dachte ich an meine Frau, die im Moment ca. 600 km weit weg ist, und fing an zu fliegen. Währenddessen dachte ich immer wieder an sie. Als ich aber dachte "eigentlich müsste ich ganz schnell bei ihr sein" fand ich mich in meinem Bett wieder.

    Cool - Endlich.

    Ich hatte zwei Besonderheiten die ich seltsam finde.

    1. Als ich vor meinem Schrank landete fühlte ich wie meine Füße den Boden berührt hatten. Soweit ich mich erinnere habe ich das mal gelesen. Glaube bei James Brennan. Aber ich konnte meinen Schrank berühren und dieses auch spüren.

    2. So weit ich informiert bin gibt es keine Umlaute in Kennzeichen.

    Für mich ist das gleich wieder ein Grund an einer OOBE zu zweifeln und mir einzureden nur einen lebhaften Traum gehabt zuhaben.

    Bin jetzt etwas verwirrt und würde mich gerne mal mit anderen Menschen austauschen.

    :o)

    Liebe Grüße
    Ulosoy
     
  2. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Hallo,
    du hattest definitiv eine OBE gehabt. Bei Träumen gibts so gut wie keine körperlichen Empfindungen. Und auch sonst klingt der Verlauf absolut typisch.

    Stimmt vermutlich, jedoch gilt zu beachten, dass die Astralwelt immer eine gewisse Menge von Abweichungen zur Realwelt aufweist. Mal nur minimale und mal sind Real- und Astralwelt grundverschieden.
    Gruß
    proyect_outzone
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen