1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wann stellt sich bei Euch "Heilung" ein?

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von cylon, 14. Mai 2008.

  1. cylon

    cylon Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2008
    Beiträge:
    38
    Werbung:
    Ich hätte da mal eine Frage an Euch:
    Wenn Ihr euch kinesiologisch behandeln laßt, habt Ihr dann das Gefühl, daß ihr direkt nach der Behandlung eure Symptome los seid?
    Also, ich hatte Herzbeklemmungen und so nen Kloß im Hals, - hab das Ganze behandeln lassen- War ne Geschichte auf der 5. Ebene/Vorleben. Und zusätzlich eine Seelengeschichte...
    Das Problem ist nun abgelöst, aber irgendwie ist das Herzflattern und der Kloß noch immer da. Nicht mehr so stark, aber noch immer existent. Mich würden Eure Erfahrungen dazu interessieren!
    (Also, wenn es morgen oder übermorgen noch da ist, gehe ich nochmal zu meinem HP...)
    Aber vielleicht braucht sowas einfach ein paar Tage?
    Vielen Dank schon mal, cylon
     
  2. elfriede

    elfriede Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    81
    Ort:
    hessen-bergstrasse
    hy cylon.
    also heilung geht bei mir immer so schritt für schritt vor sich.
    spontanheilung,wird es sicher auch geben,doch ich kann mich da im moment an nichts erinnern.
     
  3. Schmaucherl

    Schmaucherl Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Ernstbrunn
    Hallo!
    Ich kenne die Ungeduld recht gut, aber
    dein Gehirn braucht etwas Zeit die ganzen Eindrücke und Erkenntnisse zu verarbeiten. Erst wenn du alles integriert hast, sind die Symptome unnötig geworden und verschwinden. Falls noch was bleibt (sage mal nach so einem Monat) dann fehlt dir noch eine wichtige Info oder du hast noch Vorteile von den Symptomen, die du nicht hergeben willst.
    Nach meiner Erfahrung: Ändern tut sich auf alle Fälle etwas.
    Liebe Grüße und alles Gute
    Schmaucherl
     
  4. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo,

    einmal sich behandeln lassen und dann ist man total gesund: solch ein Irrglaube herrscht also auch in der Kinsiologie vor. Das ist gut zu wissen für mich.

    Soweit ich es verstanden habe, dann liegen einem Thema, das derzeit da ist, mehrere Schichten zugrunde:

    - das erste Erlebnis
    - das schlimmste Erlebnis
    - das letzte Erlebnis.

    Das Thema, das derzeit belastet, kann Schicht für Schicht aufgearbeitet werden. Doch dazu bedarf es Zeit, dass auch die einzelnen Schichten von der Seele integriert werden.

    Liebe Grüße Pluto
     
  5. cylon

    cylon Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2008
    Beiträge:
    38
    Hallo Pluto!
    Also, ich hab nicht erst eine Behandlung hinter mir, und hingehen und ich bin komplett ausgewechselt und für immer gesund, davon bin ich noch nie ausgegangen.
    Eigentlich interessierte es mich ganz allgemein, wie eure Erfahrungen so sind...
    Und ich hab es selbst an mir schon öfter erfahren, daß ich nach einer Behandlung sofort wesentliche Besserung gespührt habe.
    Aber diesmal war es eben etwas anders als sonst. Ich beschäftige mich selber mit Kinesiologie und weiß, das es "einfach, schnell und sanft" gehen soll - und daß es auch funktioniert. Und es löst und zeigt sich so oder so immer nur das, was gerade dran ist und auch wirklich Priorität hat.
    Eigentlich war ich nur überrascht, daß ich doch länger gebraucht habe, das "Neue" zu integrieren, als es sonst eigentlich der Fall ist. Du hast es wirklich sehr passend beschrieben, das mit " Schicht für Schicht"
    . Vielen Dank. Manchmal kommt die Ungeduld bei mir durch und macht mich ganz kribbelig. /Vielleicht sollte ich gleich mal ne kleine Selbstbehandlung durchführen...:rolleyes:
    Liebe Grüße, cylon
     
  6. Pamina13

    Pamina13 Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    580
    Werbung:


    Hallo cylon,
    die Heilung ist schon meistens ein Prozess, die nicht so -zack- plötzlich da ist. Meine Kinesiologin macht mit mir auch am Ende einer Sitzung immer den Test, wann die Heilung im Körper abgeschlossen ist (dann brauche ich nämlich vorher gar nicht wieder vorbeikommen...), das war schon alles zwischen 2 Tagen und 3 Monaten.
    Ich habe mir immer den Tag aufgeschrieben, an dem die Heilung abgeschlossen war, manchmal habe ich gar nichts besonderes gespürt, andere Male hatte ich auch schon eine stärkere Reaktion (z.B. grundloses Rumgeheule :)), aber das war jedes Mal anders.

    Lieben Gruss,
    pamina.
     
  7. Evolet

    Evolet Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    117
    Hallo,

    ich bin auch bei einer Kinesiologin in Behandlung. Hatte vor ca. 8 Wochen eine PK (Psychokinesiologie-Sitzung) bei der ein großes Problem von mir bearbeitet wurde. Ca. 3-4 Tage danach ging es mir richtig schlecht, Unruhe, nervös,
    Ängste, mir war flau usw. das ging ca. 3 Tage so. Habe auch irre viel geträumt über das betroffene Thema. Ich hätte mich bei ihr melden soll, da
    es mir doch richtig schlecht ging, mein Fehler, dann hätte sie mich gestärkt
    und aufgefangen. Sie hatte es ja auch noch gesagt.

    Auch heute noch, stecke ich in der Verabeitung. Es geht mir dabei richtig gut, aber ich merke es nach wie vor an den Träumen und Gefühlen. Meine Kinesiologin hat mir bestätigt das es noch arbeitet. Insgesamt konne der Proszess ca. 3 Monate dauern. 6 Monate bis ich das "Prinzip lebe".

    Schöne Grüße,
    Liloli
     
  8. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo liloli,

    sowas habe ich noch nie nach Behandlungen bei der analytischen Kinesiologie mitgemacht. Kam bei mir während der sitzung etwas hoch wurde das sofort bearbeitet, so lange bis es mir wieder gut ging.

    Wenn ich das so lese, bekomme ich Angst vor der Psycho-Kin.

    Liebe Grüße Pluto
     

  9. Ist mit PK nach Klinghardt oder 3in1concepts gemeint?
    trotzdem ist keines davon angsteinflössend. aber eben anders...

    und zur Ausgangsfrage: es kommt aufs Thema an. und meistens fühle ich mich nach der Beratung zwar geschwächt, aber erfrischt.
    und selbst wenns mir "schlecht" ging, konnte ich es verkraften.
     
  10. starshine

    starshine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    1.473
    Werbung:
    ich würd mal sagen, dass dein körper sich an die symptome gewöhnt hat, und los- bzw sein lassen ist sehr schwierig ;)
    angst vor dem neuen was kommt fällt mir auch noch dazu ein...
    und was bin ich, wenn ich diese symptome nicht mehr habe???

    LG
     

Diese Seite empfehlen