1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wahnsinnige Angst

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von aston, 8. Februar 2014.

  1. aston

    aston Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    hallo ihr lieben,

    fast 2 jahre nach dem tod meiner mutter bin ich noch immer auf der suche nach antworten.

    mich macht es verrückt. ich habe angst vor jeder nacht. wenn es dunkel wird kommen die fragen auf die ich einfach keine antworten habe.

    ich kann mir einfach nicht vorstellen nicht mehr da zu sein. tot. das ganze macht mir angst. so sehr, das ich nicht mehr richtig schlafen kann. ich habe angst davor und zögere das zu bett gehen gern hinaus.

    ich bin leider nicht christlich, glaube nicht an ein leben nach dem Tod, glaube nicht an gott oder sonst etwas. ich bin da sehr realistisch. wenn ich weg bin, bin ich weg. keine gefühle mehr, kein denken und kein handeln. und dann kommt panik vor dem nichts.

    seit meine mutter gestorben ist hat sich das ganze verstärkt. vorher kamen die gedanken vielleicht einmal im Monat. momentan jeden Abend.


    jetzt bin ich auf der suche nach antworten. gibt es ein leben nach dem Tod? ich bin auf der suche nach beweisen. ich lese immer wieder: ich habe mit einem medium gesprochen und der hat xy genau beschrieben, die umstände des todes sowie das verhältnis von xy zu mir- das kann das medium gar nicht wissen.... usw....

    auf der suche nach so etwas bin ich!!!! kann mir denn wirklich niemand einen "beweis" liefern, das es ein leben nach dem tod gibt? ich würde gerne daran glauben. nicht nur für mich, auch für meine mutter, die ein schönes leben im licht mehr als verdient hätte.....

    viele menschen erhalten botschaften, kleine beweise, hinweise, flackernde Lampen.... alles!!! viele sind sich so sicher, auch wenn sie vorher stark zweifeln.

    ich wünsche mir nichts sehnlicher
     
  2. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.076
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Du hast da ein paar Widersprüche, die anscheinend in dir leben, unbewußt in deinem Beitrag deutlich gemacht.

    Es kann dir niemand beweisen, ob es ein Leben nach dem Tod gibt,denn bisher ist kein Verstorbener als Lebender zurückgekehrt und hat berichtet. Es ist tatsächlich eine Sache des Gefühls und nicht des " Verstandes " , ob man ein Leben nach dem Tod für möglich hält oder nicht...du kannst dich mit entsprechender Literatur beschäftigen ( und da gibt es genügend...) mit anderen Menschen darüber reden ect..dich also selbst auf den Weg machen und nicht erwarten,daß jemand einen Beweis liefert. Wer auch?
    Durch die Beschäftigung mit diesem Thema ( da kann ich u.a. Neale Donald Walsch: " Zuhause in Gott- Über das Leben nach dem Tode " empfehlen ) wird sich in dir entweder eine Art Gewissheit herauskristallisieren, ob du nun ein Leben nach dem Tod für möglich hälst, oder eben nicht,ganz einfach ( und doch so schwer...)

    Es haben sich viele Menschen in allen bisherigen Zeitaltern mit diesem Thema auseinander gesetzt...die letztendgültige Wahrheit wurde-nach menschlichem Ermessen- noch nicht gefunden. Die Frage kann nur - bisher -ganz persönlich im eigenen Herzen beantwortet werden..ist und bleibt tatsächlich nur Ansichtssache...

    Deine Angst vor dem Tod wiederum kann dir keiner nehmen...auch da mußt du selbst aktiv werden und dich mit dem Thema auseinandersetzen...

    Sich in Angst zu suhlen bringt nicht wirklich weiter...

    Da du ja an nichts glaubst , wird es dein Verstand nicht einfach haben , sich mit spiritueller Literatur auseinandersetzen zu wollen...vielleicht geht es ja über das das weite Feld der Quantenphysik...
     
  3. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.293
    Ort:
    Coburg
    Dann ist deine Angst objektiv unbegründet.
     
  4. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.158
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    Liebe Aston:)

    Vielleicht liest du hier ein wenig nach:
    http://www.esoterikforum.at/threads/181488
     
  5. flori776

    flori776 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    948
    Ort:
    salzburg
    du sagst du "bist" nicht gläubig.
    von haus aus steht das nicht fest.
    sag besser du "willst nicht" glauben - da kann ich dir auch nicht helfen.
    wenn jemand nicht will, dem kann niemand helfen nicht einmal er selber. er muss schon selber wollen.
    und wenn du vielleicht dich einmal entschließen wirst zu wollen, wirst du nicht drum herum kommen dich mit religionen auseinanderzusetzen.
    mfg
     
  6. FreshLemon

    FreshLemon Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo Aston!

    Da möchte ich gleich mal meine vielen Erlebnisse erzählen- was mit dem Thema "Leben nach dem Tod" zu tun hat.

    Ich denke ich war da so um die 12 Jahre alt und war gerade auf den Heimweg. Mein Elternhaus ist sehr weit abgelegen. Wir haben keine Nachbarn und in der Gegend leben überhaupt sehr wenige Menschen. Kurz bevor ich abbiegen wollte, kam mir ein alter oranger Audi entgegen, drinnen saß ein Freund meiner Eltern. Er lächelte und winkte mir zu und fuhr an mir vorbei.

    Ich wunderte mich schon da, warum er denn bei uns zu Besuch war. Weil Alfred so hieß er, normalerweise immer Abends bei uns vorbei kam. Daheim angekommen, fragte ich sofort meine Mum, warum Alfred denn da war. Sie schaute mich erstaunt an und meinte: "was redest du denn da?" Alfred war sicher nicht hier! Ich sagte- Mama er war da, ich habe ihn ja voll und ganz gesehen!!! Meine Mutter holte die Zeitung und sagte, dass es niemals sein kann, da Alfred seit 2 Tagen tot ist! Sie schlug die Seite auf, wo über ihn berichtet wurde. Er verstarb bei einen Motorrad-Unfall. Sie selbst hat es auch nur über die Zeitung erfahren. Somit war mir klar, dass er sich bei uns bzw. über mich verabschiedet hat & uns ein Zeichen geben wollte- uns damit sagen wollte, das es ihm gut geht wo er jetzt ist!

    Seit dieser Erfahrung bin ich ein sehr gläubiger Mensch!

    Das nächste Erlebnis war vor 7 Jahren. Eines morgens wachte ich auf und mein erster Gedanke war "Oma ist tot" ! Ich war schockiert, warum ich auf so einen schrecklichen Gedanken käme. (ich muss dazu sagen, dass ich mit meiner Omi nur selten Kontakt hatte, da sie aus Polen ist, haben wir uns im Schnitt nur alle 5 Jahre gesehen) Jedenfalls einige Stunden später- so gegen Mittag, erhielt ich einen Anruf meiner Mutter. Die sagte mir dann, dass sie gerade vom Opa erfahren hat, das Omi an diesen Morgen verstarb. (Meine Oma meldete sich sogar nach ihren Tod, einige Male bei mir) Einmal erschien sie mir sogar im Traum.

    Das Gleiche habe ich auch noch bei einer Freundin erlebt. Ich hörte um 4 Uhr morgens Schritte vor unserem Haus. (Wie schon erwähnt, haben wir keine Nachbarn & wohnen sehr abgelegen- zwischen Wälder und Felder) Ich hatte zwar etwas Angst aber irgendetwas sagte mir, das ich nachsehen gehen soll. Das machte ich dann auch. Ich öffnete die Haustüre und ich sah eine wunderschöne Lichtformation in rot aufleuchten. Ich war positiv überrascht und sagte einfach nur "WOW!" Dachte es wäre meine Omi, die einfach nur "Hallo" sagen wollte. Am Tag war ich dann in der Stadt unterwegs und traf eine Bekannte, die mir dann erzählte, dass unsere Freundin in dieser Nacht verstorben ist. Da wusste ich, dass sie es war!

    Und hier noch ein weiteres Erlebnis....eines Tages nach der Arbeit, hatte ich plötzlich ein ungutes Gefühl und dachte an meine (andere) Freundin. Ich wusste, irgendwas stimmt da nicht und hatte den intensiven Drang gehabt nach ihr zu sehen. Gesagt, getan machte ich mich auf dem Weg zu ihr nach Hause. Sie öffnete die Türe nicht. Also stieg ich auf die Fensterbank und blickte in ihr Wohnzimmer. Da hab ich sie dann am Boden liegen gesehen und rief sofort die Rettung und Polizei. Leider konnte man für sie nichts mehr tun. Es war zu spät. Sie verstarb an einer verschleppten Lungenentzündung. Hier vermute ich, dass sich meine Freundin bei mir Telepathisch gemeldet hat! Sie bat mich, nach ihr zu sehen, weil sie ja auch einen Hund hatte. Ich hab mich dann auch um ihren Hund gekümmert und ich denke, sie wusste ich würde dies tun.

    Tja das waren meine Erlebnisse bzw. die Erfahrungen die ich gemacht habe was mit dem Leben nach dem Tod zu tun haben. Und ja ich bin mir zweifelsfrei sicher, dass wir danach weiterleben werden. Also unsere Seele um genauer zu sein...und wir können da genauso denken und fühle wie wir es jetzt tun. Soweit bin ich mir mal sicher!

    Alles Liebe!!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2014
  7. flori776

    flori776 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    948
    Ort:
    salzburg
    @freshlemon
    danke für deinen beitrag - freut mich sehr.
    mfg
     
  8. FreshLemon

    FreshLemon Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Oberösterreich
    @Flori776

    gern geschehen! freut mich dann auch! :)

    Alles Liebe!!!
     
  9. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Auch du erhälst dieses Botschaften,wenn du sie zulässt,versuche dich zu öffnen,rede mit deine Mutter,sie hört dir zu,nur ihr wird es gelingen dir diese zweifel zu nehmen,deshalb wäre es wichtig das du selbst Kontakt zu ihr herstellst,dazu solltest du alerdingst deine zweifel und deine Angst mal hintenanstellen,Bitte deine Mutter dir in Traum Form zu Antworten,schläfst du,kannst du nicht deine Gedanken einsetzen,du bist freie und somit auch mehr bereit einiges zu sehen.Achte auch auf das,was um dich herum so passiert,ein hauch von Duft der du so gut kanntest?Es gibt sehr viele kleine möglichkeiten ,die dir zeigen das du nicht ganz so alleine bist;)
     
  10. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Zunächst einmal, lasse das Licht zur Nacht an und lasse eventuell leise ein Radio laufen.

    Ich kann dich gut verstehen, der Tod als ein Nichts, als die Totalbedrohung der Existenz, kann ganz schön beängstigend sein. Doch sind wir alle ins Leben gekommen, was ebenso seinen Sinn haben muss wie das Ausscheiden.
    Die Geburt können wir mit physischen Augen sehen, der Tod ist quasi sein Gegenteil, ihn können wir nicht mit den physischen Augen sehen, er entzieht sich diesen. Darum können wir ihn sozusagen nur mit nicht-physischen Augen sehen.
    Voraussetzung dazu ist die ernsthafte nicht-physische Beschäftigung mit dem Leben. Wer dieses versteht, wird den Tod und das Leben danach relativ leicht verstehen.

    Vielleicht genügt dir aber zur Beruhigung eine Sitzung der Transkommunikation (auch "Tonbandstimmen" genannt), bei der mit Verstorbenen gesprochen wird, die Antworten geben können, die sie gar nicht geben könnten, wenn sie nicht jene Verstorbenen wären. Ich selbst habe häufig an solchen Sitzungen teilgenommen, man braucht sich keineswegs zu fürchten.
    Wenn dir daran liegt, wenn du das einmal ausprobieren möchtest, kann ich dir gerne eine Telefonnummer zur weiteren Vermittlung geben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen