1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Voraussetzung fürs Kartenlegen!

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von sometime, 18. Juli 2005.

  1. sometime

    sometime Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    121
    Werbung:
    Hallo,

    seit ihr der Meinung das jeder Kartenlegen kann oder das dafür eine gewisse Gabe vorhanden sein muss?

    Ich habe mir vor einiger Zeit die Osho zen Karten gekauft die mir in der Gegenwärtigen Situation auch weiterhelfen wenn ich mit mir selbst nicht im klaren bin, die Karten sind für mich aber schwer zu deuten. Hab mir jetzt Zigeuner Wahrsager Karten gekauft, die viel deutlicher sind, hier bereiten mir aber die Kombinationen bzw. der Gesamtblick teilweise Schwierigkeiten da hier ja nicht die einzelne Karten zählt sondern das Gesamtbild. Die Kombinationen kann man teilweise in alle Richtungen auslegen und können zig verschiedene Dinge heissen. Also es ist nicht so das ich von Haus aus, sofort verstehe (ev. auch nicht später was es zu bedeuten hat). Ich beschäftige mich gerne damit und es interessiert mich auch, aber es ist halt schwer, ich kann nur Foren und Suchmaschinen durchsuchen die mir ev. weiterhelfen können. Daher meine Frage und um eure Erfahrungen.

    Lg Sometime
     
  2. Pferdeflüsterer

    Pferdeflüsterer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    372
    Ort:
    in der Nähe von Ludwigshafen
    Hallo Somtime!

    Man kann beinahe alles lernen, aber ob man es dann auch wirklich gut kann ist eine andere Sache.
    Ich muss dir ganz ehrlich sagen, ja man braucht ein gewisses "Talend" zum Kartenlegen und eine innere Einstellung dazu. Wäre das nicht so, dann hätten wir in Deutschland 80 Mill. Kartenleger.
    Ich bemerke das immer sofort bei meinen Schülerinnen wer ein Gefühl dafür hat und wirklich eine Kartenlegerin wird und wer es nur "können" wird.

    Ich möchte dir ein Beispiel geben. Es gibt tausende von Menschen die Klavier spielen "können", aber nur wenige die es zum Konzertpianisten schaffen, auch nicht wenn sie Tag und Nacht üben würden.
    Mein Rat! Geh spielerisch an das Ganze ran und erwarte nicht zuviel von dir selbst. Nimm dir Zeit und gib dir selbst eine Chance!
    Gruß
     
  3. raumfänger

    raumfänger Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    30
    Hallo,ich lege seit Wochen Zigeunerkarten aber nicht jeden Tag.
    Ich lege nur für meine Familie und dann auch nur wenn ich mich wohl fühle und die Karten mich "rufen".
    Vielleicht kennt jemand das Gefühl.
    Ich habe das Zigeunerdeck und nun auch ein über 100 Jahre altes Lenormand Kartendeck mit Sprüchen *freu*(damit noch nicht gelegt)
    Ich habe nie ein Buch gelsen nur mir dir Legetechniken angeschaut und was ich dann daraus gelesen habe ist auch so bei meiner Tochter eingetroffen.
    Um sich das nun bestätiegen zu lassen rief sie bei einer Kartenlegerin an die schon mehrere Jahre legt und sie erzählte meiner Tochter das Gleiche.
    Ich glaube auch das es so ist(der Eine kann es und der Andere muß es sich erlernen)
    Vielleicht ist es eine Bestimmung....ich weiß es nicht.

    LG :zauberer1
     
  4. selma

    selma Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Salzburg
    Hallo!
    Ich glaube, dass man als erstes ein "brennendes" Interesse mitbringen muss. Des weiteren ist es wichtig, - wie auch schon von Pferdeflüsterer angemerkt - sich einen "spielerischen und lustvollen" Zugang zu bewahren.
    Zu Beginn würde ich auch empfehlen ein "Blatt" zu legen - und sich dieses eine Blatt im Laufe eines Tages immer wieder anzusehen. So dass sich verschiedene intuitive Aussagen (je nach Tageszeit, persönliche Stimmung eines Tages, usw) einstellen können. Es passiert dabei oftmals, dass bei öfteren "hinschauen" ein klares "Bild" (Deutung) entsteht.
    Und zusätzlich - wie schon so oft hier in dieser Rubrik angemerkt - machts einfach die Übung.
    Ruhe und Geduld einerseits - und sich über längere Zeit "einlassen" andererseits - zusammen mit Talent - thats it
    Viel Spass weiterhin! :)
    LG Selma
     
  5. evy52

    evy52 Guest

    Hallo, Sometime - ich leg auch die Zigeunerkarten - hab aber noch sehr wenig Übung und lillith und vernajoy haben mir den Vorschlag gemacht, einen Thread dazu zu eröffnen - immer eine Karte zu ziehen und sie dann ´reinstellen - ich gebe meine eigene Interpretation dazu und die beiden deuten sie nach ihrer Version - eine interessante Sache und sehr lehrreich und ich lade dich ein, wenn du möchtes, hier mitzumachen.
    Bis bald vielleicht?
    Und liebe Grüße
    evy :)

    Schau mal hier:
    http://www.esoterikforum.at/threads/21330
     
  6. Laluna22

    Laluna22 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Muss mich leider auch zu den Kartenlegern einreihen,die Ihren "Job" mehr im Hintergrund erledigen.
    Ich denke es liegt zum Teil auch einfach daran,weil ja hier kein persönlicher Kontakt zustande kommt.
    Ich für meinen Teil habe gerne noch zusätzlich die Stimme am Telefon dazu,da sie mir noch einiges mehr verrät.
    Außerdem kann derjenige auch direkt einhaken,wenn etwas unklar sein sollte.
    Was ich bei "reinen Kartenbildern" sehr schwierig finde.
    Manchmal drückt man sich vielleicht nicht so perfekt aus und es kommt anders rüber,als es eigentlich gemeint war.
    Ich staune immer über Pferdeflüsterer,wie detailliert und sachlich und vor allem korrekt er es rüber bringen kann. *Hut ab!!*
    Auch Minerva ist wirklich kompetent.
    Aber Du hast recht,vielleicht sollten wir nicht soviel darüber nachdenken,was wäre wenn....
    Sondern so wie bei den Karten auch,einfach unserer Intuition folgen.
    Und nicht die Angst vor den möglichen Konsequenzen. :rolleyes:
    Zumal die Feedbacks uns ja eigentlich bestärken müssten. :)
    Aber daran sieht mann,das auch wir nur Menschen mit Ängsten sind.

    LG
    Laluna :daisy:
     
  7. Laluna22

    Laluna22 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Hessen
    Sorry,der Beitrag sollte nicht hier rein. :angry2:
    Bin in der Sparte verrutscht. :rolleyes:

    LG
    Laluna :daisy:
     
  8. sepsa

    sepsa Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    67
    Werbung:
    Mit meiner Erfahrung würde ich behaupten, dass es wirklich nur wenige es „sehr gut“ können. Unser Pferdeflüsterer hat es wirklich gut erklärt.

    Tatsache ist allerdings, dass ich viele Kartenleger nur einmal besucht habe.
    Ich befürchte, dass wenige mutig genug sind, alles was sie sehen zu sagen.

    Zum Schluss: Pferdeflüsterer hat dir wirklich einen guten Tipp gegeben. Geh einfach etwas lockerer ran an die Sache und trau dich was. Vielleicht hast du auch Probleme dir Selbst die Karten zu legen und das kommt ziemlich oft vor. Sogar bei guten Kartenleger. Ich habe im einem Buch gelesen, dass der eigene Wunschgedanke zu Fehlinterpretationen verleitet. Würde man darauf achten wären die Erfolgen besser. Bei mir traf es auf den Punkt.




    mgf
    sepsa
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen