1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vor dem Mischen auf die Karten klopfen!

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von semmerl12, 28. August 2016.

  1. semmerl12

    semmerl12 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2014
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hey an die Runde :)!

    Ich war neulich bei einem Engel Reading! Es war sehr spannend und ich hatte auch das Gefühl, dass die Dame welche sie legte auch wirklich mit den Herzen dabei war!
    Sie verwendete unterschiedliche Decks (5 pro Legung / jede Zeile quasi ein anderes Deck von Doreen V. )

    Nun meine Fragen:
    Sie klopfte immer vor dem Mischen auf die Karten! Was bedeutet das? Und während sie bzw. wir sprachen, berührte ich eine ihrer Karten mit dem Finger.. darauf reagierte sie sehr energisch, ich solle das nicht machen, da es das Reading unterbrechen würde! War kurzzeitig ob ihrer Reaktion richtig erschrocken!
    Was habe ich da genau falsch gemacht? Kann mir das bitte jemand erklären? (n):)

    Vielen Dank und
    Cheers
    S'semmerl
     
  2. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    2.345
    Das ist ne persönliche Kiste der Dame. Anderen ist es wichtig, das Du die Karten berührst. Jeder hat da seine Masche, aufgrund von was auch immer, ihr haben es vielleicht die Engel geflüstert. Wir wissens nicht.
     
    Grey, Palo und sibel gefällt das.
  3. semmerl12

    semmerl12 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2014
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Wien
    Hey K9!

    Danke für deine Antwort! Das Klopfen ist auch eine "persönliche Kiste"?

    Cheers
    Semmerl
     
  4. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    2.345
    Also, in meiner eher seltenen Verwendung von Karten hab ich das glaube ich nie gemacht und konnte es bei anderen nur selten beobachten. Beim Golden Dawn gabs glaube ich die Tradition die Karten durch Antippen dem Schutzengel zu unterstellen, damit nicht der persönliche Wunsch unbewusst die Antworten gibt.
     
    Grey gefällt das.
  5. semmerl12

    semmerl12 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2014
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Wien
    Ahaaaa ... sehr spannend! Vielen lieben Dank! Sie klopfte auch immer 3x ! Fand dieses Ritual nur sehr interessant , deshalb....

    Cheers
    Semmerl
     
    Grey und .:K9:. gefällt das.
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.537
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Indem wir die Dinge berühren, möchten wir dazu eine persönliche Verbindung herstellen: „... ich möchte deine Seele berühren und dich begreifen!“ Ja und mit dem Klopfen soll die Aufmerksamkeit auf das Kartenlegen gerichtet und gebunden werden („... was macht sie da?“).

    Es macht also Sinn ein Ritual auf diese Weise zu beginnen und zu begleiten. Andere Rituale kann man zum Beispiel mit einem Glöckchen einleiten, um die guten Geister anzulocken. Nicht umsonst werden im katholischen Gottesdienst von den Ministranten während der Wandlung Glöckchen geläutet (die Herbeirufung des Heiligen Geistes).

    Die Drei ist die Zahl der Vollkommenheit, Kontinuität und der schöpferischen Kraft. Etwas, das in der Spiritualität eine große Rolle spielt und wohl auch deshalb von der Kartenlegerin in ihre Hexenkünste mit eingebunden wird.

    Es wird damit also eine gewisse Stimmung erzeugt, mit der die Seele des Gegenübers geöffnet werden kann. Diese Sprache ohne Worte wird von jedem intuitiv verstanden, auch wenn er die Hintergründe dazu nicht kennt. Ob das also von der Kartenlegerin bewusst oder unbewusst gemacht wird, kann nur sie selbst beantworten. Zur Rezeptur eines kraftvollen Rituals ist das jedenfalls gut geeignet.

    Ein gutes Gelingen


    Merlin
     
    Grey gefällt das.
  7. sternenflug

    sternenflug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2015
    Beiträge:
    716
    Ort:
    Berlin
    Du hast überhaupt nichts falsch gemacht, hör auf damit :sneaky:. Befaß dich nicht allzu sehr damit, was andere machen oder nicht machen. Sie macht es so, ich mach es so und du machst es halt anders.

    Ich hatte es anfangs auch gemacht, allerdings nur ein paar Mal und mich hat es ganz ehrlich? Einfach nur genervt, dieses Geklopfe. Und ich habs gelassen.

    Du wirst deinen Weg, deine Art des Legens schon noch finden ...
     
    DruideMerlin gefällt das.
  8. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.537
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Ich persönlich würde in Sachen Klopfen auch einen anderen Weg wählen. Antippen oder nur berühren erfüllt den gleichen Zweck. Ansonsten sollte man diese Dinge so gestalten, dass sie in uns etwas bewegen. Es nützt nichts, wenn man irgendwelche Regeln befolgt und damit im Herzen nur Schweigen herrscht.

    Merlin
     
    semmerl12 gefällt das.
  9. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Immer wieder zu klopfen, macht m.E. nur Sinn, wenn auch Fremdenergien an den Karten haften können, sprich mehrere Personen die Karten angreifen. Hast du Engelkarten von Doreen Virtue zuhause? Da müsstest du im Begleitheft eine Anleitung finden, wie man (ihrer Meinung nach) mit den Karten umgeht, BEVOR man sie zum ersten Mal verwendet. Anfangs klopfen (Fremdenergien entfernen), dann einweihen, indem man jede einzelne Karte berührt. That's is. ;) Und ob du 3mal oder öfter klopfst, ist m.E. ziemlich egal. Lass dich von deinem Gefühl leiten. Als ich vor Jahren mit Engelkarten begonnen hatte, habe ich die Karten intuitiv auf mein Herzchakra gehalten und gleichzeitig die Frage gestellt. Hat mir niemand gesagt, dass ich das tun soll, haber für mich war's halt die Herzensverbindung nach "oben". Ich mache es heute noch so (und nicht nur bei Engelkarten), insofern findet jeder seinen intuitiven Weg zum Gebrauch von von Karten.

    Viel Freude und Erfolg! :)
     
    semmerl12 gefällt das.
  10. XVIIiz

    XVIIiz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2016
    Beiträge:
    999
    Werbung:
    Das das Klopfen bereits abgehandelt wurde, wende ich mich deiner Frage zu.

    Ich lasse meine Karten von niemanden berühren, weder von Familienangehörigen noch von Kunden, das kommt daher, dass die Karten so etwas wie ein "magisches Werkzeug" sind, man pflegt sie auch genauso, geht besonders achtsam mit ihnen um, wickelt sie in ein Seidentuch, oder legt sie in eine schöne Schatulle und so weiter.

    Die Karten werden durch den ständigen Kontakt und Gebrauch mit mir "geladen", berührt jemand anderes als ich meine Karten, muss ich sie wieder "entladen", um dannach wieder genauso effektiv damit arbeiten können, wie vorher.
    Und das ist dann ein ziemlicher Aufwand.

    Es gibt auch Kartenleger , wo die Kunden die Karten anfassen oder ziehen müssen, bei denen scheint es nicht so wichtig zu sein ob jemand die Karten berührt , oder nicht, so hat jeder von uns seine Marotten.

    Allerdings hätte sie dich wirklich vorher darauf hinweisen müssen, dass du nicht die Karte berühren darfst,so war es ihr Fehler und daher hast du nichts falsch gemacht;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen