1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

verwirrt ._.

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von keoma, 1. Oktober 2006.

  1. keoma

    keoma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    1.160
    Werbung:
    hallo,

    um einen Einstieg zu finden, erwähne ich am besten, dass ich, seit ich ca 14/15 bin, irgendwie in der Lage zu sein scheine Menschen nach einmal sehen einschätzen zu können. Mir passierte es schon mehrmals, dass meine Einschätzungen über Personen ein halbes Jahr später von Leuten bestätigt wurde, die deutlich mehr mit diesen Personen zu tun hatten.

    Ich schau manche Menschen an und verbinde sie urplötzlich mit Tieren oder ich sehe im Tv ein Gesicht in den Nachrichten und plötzlich muss ich weinen, an manchen Tagen fühl ich mich durchweg überflutet oder unfähig richtig zu sprechen, stottere nur, weil in meinem Kopf so viel umherwirbelt.

    Ist das Sensitivität?! Ich habe mich schon ein bisschen eingelesen in das Thema und mein Interesse und Glaube an das "dazwischen" war schon immer da. Aber eigentlich glaube ich, nicht sooo sehr medial zu sein, auch wenn mich Menschen, die medial "aktiv" sind, faszinieren.

    Wo ich glaube, dass das oben genannte ein bisschen schwächer geworden ist, hab ich das Gefühl, die unmittelbaren Worte, die eine Person in meiner Nähe sagt vorrausahnen zu können oder, dass ich sie ihnen quasi sende... das sieht meistens so aus: Ich denke "Sag doch das..." und dann kommt oft quasi in der nächsten Sekunde genau der gleiche Wortlaut von der Person, auf die ich mich konzentriert habe.
    Es fühlt sich dann an, als hätte ich willentlich der Person dies eingegeben, aber andererseits zweifle ich auch ein bisschen daran, dass ich in der Lage bin Telepathie an zu wenden...

    ich bin verwirrt :confused:
    Beschäftigt sich jemand mit Telepathie? Wie kann ich mir sicher sein, dass ich einen Hang zur Telepathie hab? Und wie kann ich vermeiden, dass ich manchmal so erschlagen bin? Und wie könnte ich meine Sensitivität (und vielleicht auch den Funken Telepathie) pflegen?

    auf antwort hoffend :(
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Pieps,

    offenbar bis du vollkommen offen und nimmst alles auf und läßt dir auch alles nehmen (energetisch gesehen).

    In erster Linie brauchst du Schutz und eine Energietankstelle. Fürchte, wenn du dich ohne Schutz auf deine Fähigkeiten einläßt, dass es dir á la long schaden kann.

    Welche (Vor-) Kentnisse hast du zu Schutz und Energie-tanken?

    Alles Liebe
    Indigomädchen
     
  3. Omni B tron

    Omni B tron Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    281
    Hallo Pieps ,

    http://www.bilder-hochladen.net/files/qrv-8u.jpeg
    ich kann das gut nachfühlen.
    Ich glaube Du hast eine sehr gute Verbindung zu Deinem Unterbewußtsein.
    Die meisten Menschen haben verlernt achtsam zu sein .
    Da wir eigentlich multidimensionale Wesen sind, sind wir ebend nicht nur Mensch und du siehst wohl die Verbindugen ,die Menschen zu anderen Reichen haben.
    Das es schwächer wird, liegt denke ich liegt daran, das uns gesagt wird ,das es nicht real ist ....
    ich glaube aber nicht ,das Du Dich so abschneiden willst wie Du es bei den meisten Erwachsenen siehst.
    Es ist eine Gabe, die wir Erwachsene uns erst wieder zurückholen.
    http://www.bilder-hochladen.net/files/qrv-91.jpeg
    Das Du sehr empathisch bist , wenn Du die Gefühle der anderen so deutlich spürst weißt Du bestimmt.

    Gefühle wollen fließen , dann bewegen sie sich auch weg, nur wenn wir sie nicht wollen ,verstaut sie unser Körper um sie sich später nochmal anzusehen.

    Es gibt viele Arten von Medialität, und sie äußert sich nicht immer so ,wie wir es in Büchern lesen.
    Mit de3r Zeit wirst du erkennen , was es ist .

    Gedanken sind Schwingungen , vieleicht kannst Du mit Freunden etwas üben, macht 3 oder 4 einfache Symbole aus und seht was passiert,manche empfangen eher Farbe, Du bist da bestimmt kreativ.

    Wenn Du Dich schwächer fühlst , liegt es daran das Du Dich unter Druck setzt?

    Ich persönlich arbeite gerne mit Farben, geht auch mit Tönen.
    Fülle dich dochmal mit allen Regenbogenfarben an, undlaß eine Erdungsschnur zum Mittelpunkt der Erde wachsen.
    Bei welchen Farben fühlst du Dich wie?
    Leicht, ,freudig, stark,eneriegeladen,klar....
    Dann kannst Du das ganz schnell aufrufen.

    Alles Liebe Omni B tron

    [​IMG]
     
  4. keoma

    keoma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    1.160
    Werbung:
    Hallo,

    vielen Dank für die hilfreichen Antworten. :)

    @Indigomädchen: Wie kann mir das denn schaden bzw wie äußert sich das denn? Ohje... Ich hab nur ein bisschen was gelesen über schließen etc. hab es einmal versucht und ich fühlte mich ... sicherer. Aber das ist schon eine Weile her, als ich das gemacht hab. Ich weiß auch nicht mehr so genau wie die Übung ging, leider.
    In letzter Zeit versuche ich notgedrungen meine eigenen "Schutzmaßnahmen" zu finden.
    Energie tanken? Hab ich leider keine Kenntnisse . _. ich habe nur einmal festgestellt, dass ich in der Natur viel leichter und kreativer zeichnen kann als wenn ich zu Hause bin oder unter Menschen. Zeichnen ist für mich ein Teil meines Lebens, wenn ich nicht mal mehr zeichnen mag, dann bin ich schon ziemlich angekratzt.

    Hallo Omni B Tron,

    dankeschön für die tollen Bilder :)
    Ich finde deine Erklärung sehr verständlich und hilfreich im Umgang mit meiner Situation.
    Das mit den Symbolen und Farben habe ich schonmal versucht, mit meiner Mutter und einer Cousine, ich hab meistens entweder das Symbol oder die Farbe, manchmal auch beides empfangen/gewusst. Aber ich konnte nicht festmachen, ob das am Augenkontakt lag oder eher an meiner Konzentration. Ich meide Augenkontakt bei den meisten Menschen, weil ich so gut wie immer das Gefühl habe, dass Augen wie solche Laserstrahler wirken, die entweder Informationen aus einem herausziehen oder in einen reinstrahlen... ist irgendwie schlecht zu beschreiben.

    Es kann schon sein, dass ich mich wegen Druck oft schwächer fühle, bin auch oft unglücklich darüber, wenn ich mich mit Menschen unterhalte, aber dann plötzlich unfähig bin, das zu sagen, was ich eigentlich sagen wollte oder total umständlich vor mich hindenke. Für mein Umfeld muss ich fürchterlich vernebelt wirken, dabei denke ich für mich selber eigentlich eher zielgerichtet/rational. :/

    Die Regenbogenübung klingt toll, ich werde mich mal an ihr versuchen, sobald ich ein paar ruhige Minuten finde :) dankeschön.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen