1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Versuch einer Erklärung...

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von ahnchen, 26. Juli 2006.

  1. ahnchen

    ahnchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern - MÜR
    Werbung:
    Ich bin auf der Suche nach einer Erklärung für eine Geschichte, die kein Ende nimmt...

    Mit 11 Jahren bin ich mit meinen Eltern in einen neuen Stadteil gezogen und in eine neue Klasse gekommen. Alles völlig normal. Er war ausserdem in meiner Klasse. Wir waren nie eng befreundet, aber trotzdem war da immer eine Vertrautheit. Das blieb so bis zum 15 Lebensjahr. Ich mochte ihn schon immer, aber jetzt änderte sich das Verlangen mit ihm zusammen zu sein. Als ich dann mit 16 erfuhr, dass er genauso denkt, war es endgültig um mich geschehen. Die Gefühle waren so stark, dass wir es kaum geschafft haben uns anzusehen. Ich hatte zwar einige Freunde, aber er war irgendwie immer präsent.

    Ich verstehe bis heute nicht, was uns eigentlich davon abhielt zusammen zu kommen. Zur Abifeier hatte ich dann den Beschluß gefasst, den Schritt zu wagen und endlich zu meinen Gefühlen ihm gegenüber zu stehen. Er brachte seine Freundin mit (versöhnten sich an dem Tag) und es lag irgendwas in der Luft. Nach dem Abi habe ich ihn lange nicht gesehen. Durch Zufall habe ich ihn ein paar Mal gesehen und es war dasselbe kribbeln wie zu Schulzeiten, wie ein Magnet der an mir vorbeischwebt.

    Beim letzten Klassentreffen vor 5 Jahren hat die Luft wieder zwischen uns gebrannt. Wir haben nebeneinander gestanden, konnten uns nicht ansehen und irgendwann hab ich die Flucht ergriffen und bin nach Hause gefahren. Ich hatte mich vorher mit meinem Freund und jetzigem Lebenspartner gestritten gehabt. Wenn dieser Abend anders verlaufen wäre, ich bin mir sicher, dass wir heute nicht mehr zusammen wären. Er dagegen ist aus meiner Heimatstadt weggegangen (hat er mir erzählt) und war dann wie spurlos verschwunden. Von gemeinsamen Bekannten höre ich manchmal was er so macht und es läuft mir noch immer kribbelnd den Rücken runter.

    Letztes Jahr im Herbst habe ich im Internet dann nach ihm gesucht. Es war gerade ein Zeitungsartikel erschienen wo er als Absolvent in den Staaten zu sehen war. Ich verstehe nicht, wieso ich immernoch an ihn denken muss und mich ständig frage, ob es ihm gut geht. Meine derzeitige Partnerschaft ist glücklich, auch wenn es nie dieses Kribbeln gab. Wir haben ein Kind und ein Haus und ich muss ständig an meine "alte Liebe" denken.

    Ich suche eine Erklärung dafür, warum das alles so läuft und was uns verbindet. Kann so etwas Seelenverwandtschaft sein? Wir haben nächstes Jahr 10 jähriges Klassentreffen und ich freue mich darauf ihn wiederzusehen und habe gleichzeitig enorme Angst davor. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Vergessen kann ich ihn nicht, aber anscheinend auch nicht bei ihm sein. Zu allem überfluß sagen sämtliche Karten und Tarots einen Umbruch in meinem 35 Lebensjahr voraus und das ich in diesem Jahr jemandem wiederbegegnen werde, was die Sache für mich nicht leichter macht.

    Hat vielleicht jemand ähnliches erlebt?
     
  2. Daphne

    Daphne Guest

    Hallo ahnchen!

    Zuerst mal herzlich Willkommen!

    Du fragst dich und denkst,ob es ihm gut geht....
    Laß einmal deinen Kopf weg und schließe deine Augen.
    Horche in dich hinein.
    Was sagt dir dein Gefühl?

    LG
    Daphne
     
  3. *Leuchtturm*

    *Leuchtturm* Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2006
    Beiträge:
    99
    Hallo ahnchen!
    such nicht nach dem warum?!!! Es "IST" und es wird dich wie ein roter Faden begleiten, ein Leben lang. Ansonsten kann ich mich nur Daphne anschließen.
     
  4. ahnchen

    ahnchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern - MÜR
    Das ist ja das Verrückte. Ich komm mir manchmal vor, als wenn ich verrückt geworden wär, wenn ich mitmal sein Bild vor Augen hab und es ist als würde ich vor ihm stehen. Seit ich erfahren hab, dass er sein internationales Studium beendet hab, denk ich auch, dass er es nie geschafft hätte, wenn wir zusammen gewesen wären. So war er frei und konnte ohne Bedenken für ein Jahr in die Staaten gehen. Manchmal ist es als wenn es einfach noch nicht an der Zeit ist und es einfach nicht sein soll, dass wir zusammen sind. Nach der Geburt meiner Tochter hat mir mein Herz gesagt, dass es Zeit ist mich von meinem jetzigen Lebenspartner loszusagen. So als ob jetzt unsere gemeinsame Aufgabe erfüllt wäre. Es war ein seltsames Gefühl, zumal meine Tochter ein Wunschkind war und ist. Ich versuche mich momentan zu ordnen, meine Ziele zu definieren (nicht für die nächsten Jahrzehnten sondern lediglich für den Augenblick) und selbst das fällt mir schwer, weil mein Herz immernoch bei dem anderen hängt. Meine Frage, warum das alles so passiert, geht weniger in die Richtung, dass ich Gründe dafür suche, warum ich nicht mit dem anderen zusammen bin, sondern warum wir einander nicht vergessen können und was mich mit ihm verbindet.
     
  5. sonne17

    sonne17 Guest

    Hey Ahnchen!

    Jeder baut sich ein Karma auf, das heißt, alles was man macht, das kommt so im nächsten Leben und in dieser Dimension, wo wir leben auch schon in diesem Leben zurück. Das ist das Gesetz des Ausgleichs. Alles was Du mal einem Menschen zugefügt hast, wird so auf Dich zurückkommen. Und wahrscheinlich haste in Deinem letzten Leben was gemacht, was sich jetzt so mit deinem Schulfreund äußert und zurückkommt. Da musst Du jetzt durch.

    Hat er noch eine Freundin oder Lebenspartnerin?

    Wegen der Feier mach Dir mal keine Sorgen und hab keiene Angst, denn da ziehst Du mit der schlechten Gedankenenergie das so an, wie Du es nicht willst. Mit Gedankenenergie kann man viel machen! Wie negativ so auch positiv. Man könnte schon gedanklich viel in dieser Situation verändern und machen, aber wenn man dabei das Gesetz des freien Willens verletzt, das heißt, wenn man was gegen seinen Willen macht, dann kommt das auch gleich wieder so stark zurück im Negativen. Dabei baust Du Dir ja ein Karma auf.

    Ich weiß, dass das nicht einfach ist, aber das musst Du durch, das hast Dur Dir ja mal selbst aufgebaut.
    Geh lieber zu dieser Feier und rede mit ihm, das ist, was Du machen kannst. Wenn Du unglücklich in Deiner Beziehung bist, finde ich es unfair von Dir, wenn Du ihn weiter anlügst und ihm nicht sagst, dass es Dir nicht mehr gefällt, und dass Dir etwas fehlt.
    Erst wenn DU Deine Beziehung zu Deinem Mann beendest, kannst Du wieder offen sein für eine neue Beziehung. Wenn Dein Mann Schluss macht, dann kann es sein, dass Du unbewusst nicht offen bist für einen Neue. Du musst das Ganze in die eigene Hand nehmen, mit der Zeit gehen, entscheiden und Verantwortung darüber tragen. Wer Wissen hat, hat auch eine gewisse Verantwortung! Wenn Du die Beziehung beendest, heißt es auch, dass Du nicht mehr willst, aber wenn Dein Mann Deine Beziehung beendet, heißt es ja, dass er nicht mehr will. Das ist ein Unterschied. Oder ihr entscheidet Euch, dass ihr beide gemeinsam die Beziehung beendet habt, oder ihr bleibt zusammen, was die Situation sicher nicht einfacher macht. Das ist Deine Entscheidung.

    Wenn ihr wirklich zusammengehört, dann wird auch alles so kommen, wie es kommen muss, dass ihr eben zusammenkommt. Wenn ihr nicht zusammenkommt, dass sieh das so, dass es nicht sein soll, und er nicht der Richtige ist, und Du noch auf den Richtigen warten musst. Beachte aber dein Karma!

    Alles Gute, viel Mut und Erfolg!
    Schöne Grüße:)
     
  6. ahnchen

    ahnchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern - MÜR
    Werbung:
    Vielen dank, für die ausführliche Antwort. Ich bin ja auch der Ansicht, dass alles so kommt wie es kommen soll, auch wenn diesnicht ganz mit meiner Lebensphilosophie übereinstimmt. Gerade im Beruf sage ich eigentlich immer, dass nichts von selbst kommt und jeder selbst verantwortlich ist, für das was er schafft oder nicht schafft. In den seltensten Fällen fällt alles einem so zu, wie man es haben wollte.

    Es ist nicht so, dass ich mit meiner jetzigen Beziehung unglücklich bin. Er war immerhin der erste Mann, wo ich nach einem Monat wußte, dass wir eine Familie gründen wollen. Aber gerade bei unserer Haussuche habe ich das Grübeln bekomme, ob ich mich materiell so an diesen Mann binden soll. Es war als würden uns immerwieder Steine in den Weg gelegt werden, damit wir es unterlassen ein Haus zusammen zu kaufen. Das erste Haus wollten die Eigentümer plötzlich nicht mehr verkaufen, beim zweiten Haus hat ständig ein anderer Interessent versucht es uns wegzukaufen und es hat sich trotz solidem Fianzierungskonzept nicht eine Bank gefunden, die uns eine Zusage geben wollte und auch niemand in der Verwandtschaft wollte uns Geld leihen. Wir haben bis zur letzten Sekunde gekämpft, obwohl ich mir da schon Gedanken gemacht hab, ob es einfach nicht sein soll.

    Vielleicht wäre es das Beste nicht so viel über die Zukunft nachzudenken und lieber für den Moment zu leben und da zu tun, was man gerade für richtig hält. Leider bin ich nicht dafür geschaffen, solche Grübeleien ganz abzustellen.

    Übrigens habe ich keine Ahnung, ob er eine Lebenspartnerin oder Freundin hat. Die meiste Zeit, die ich ihn kannte, war er solo. Er hat seine Prioritäten irgendwie immer anders gelegt und eine Freundin hat er zwar öfters gehabt, aber die haben sich immer beklagt, dass er sich nie meldet und sich wenig Zeit für sie nimmt. Ich kann momentan noch nicht einmal sagen, ob er wieder nach Deutschland zurück gekommen ist, seit er Ende letzten Jahres seinen Abschluss gemacht hat.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen