1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verstorbener Ehemann geistert im Haus herum

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Cordula, 9. Februar 2007.

  1. Cordula

    Cordula Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    32
    Werbung:
    Hallo!
    Ich habe eine sehr liebe Bekannte deren Mann vor ca. 2 Jahren nach einem Unfall verstorben ist. Er war ihre große Liebe aber er hat ihr das Leben zur Hölle gemacht. Er hat sie total ausgenützt. Sie wußte es: aber sie hätte ihn nie verlassen. " Kinder sind auch zurückgeblieben. Fakten: bei einem alkoholisiertem Unfall verunglückten ihr Gatte und dessen Freund (Fahrer).
    Dem Fahrer passierte fast nichts, der Mann meiner Bekannten starb nach längerem dahinsiechen. Jetzt ist der Streit mit der Verischerung voll ausgebrochen wegen dem Schmerzensgeld und seitdem erscheint der Verstorbene und geht im Haus herum, schmeisst Sachen runter und sieht seine Frau vorwurfsvoll an. Die ist fertig mit den Nerven und ich hab gesagt ich frag mál hier im Forum wie man das unterbinden kann!!!!! Mit Salbei ausräuchern - mehr fällt mir leider nicht ein. Und mit ihm reden?
    Bitte gebt mir Antwort denn ich möchte ihr sehr gerne helfen.

    LG Cordula
     
  2. Zora

    Zora Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    332
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Ich bin kein experte, aber anscheinend gibt es ja noch etwas was er mitteilen möchte. Er scheint ja festzuhängen und noch erdgebunden zu sein.
    Hier haben schon einige etwas dazu geschrieben was man tun kann.
    Ein Gespräch wäre sicher das erste woran ich denken würde. Vielleicht möchte er auch, dass sie ihm verzeiht. Aber das ist spekulativ.
     
  3. sunlizard2

    sunlizard2 Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Rheinland-Pfalz, Deutschland
    Liebe Cordula!
    Ich bin Reikimeisterin und könnte da wenn ihr wollt eine Lichtsäule setzen. Die kann dann der Verstorbene, die erdgebundene Seele als "Aufzug" oder "Tunnel" nutzen. Die Säule kann man zeitbegrenzt setzen (zum Beispiel für 2 Wochen). Meistens wird die Säule dann von der erdbebundene Seele angenommen und sie kann "hinüber" gehen. Wenn Du Interesse hast kannst Du mir gerne nochmal schreiben: ***bitte keine e-mail-Adressen in die Beiträge, danke***
    Liebe Grüße! Esther
     
  4. Caesarion

    Caesarion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    26
    Liebe Cordula

    Aus dem Stegreif kann ich dir keine Lösung für deine liebe Bekannte bieten, vielleicht gelingt es mir aber, ihr indirekt einige Ansätze zu liefern.

    Wenn ein zu transformierendes Bewusstsein sich entschliesst, länger als einige Erdtage in der Erdaura zu verweilen, kann ihr dies, aus dem omniversalen Gesetz des freien Willens heraus, niemand verbieten.

    Deshalb schalten sich unsere Geistführer auch erst nach einiger Zeit ein, um die arme Seele daran zu erinnern, dass sie sich eigentlich auf dem Heimweg befindet und die Zeit für die Weiterreise nun gekommen sei. Aber auch sie können die (Geister-) Seele nicht daran hindern, weiter herumzuspuken. In den meisten Fällen entschliesst sich die verharrte Seele aber dazu, ihrem Lehrer in die geistige Welt zu folgen.

    Es gibt bestimmt auch einige Möglichkeiten für uns Laien, diesen Prozess zu beschleunigen. Es wäre bestimmt ein Versuch wert, über gewisse Meditations-Techniken, auf telepathischem Weg, Kontakt mit ihrem verstorbenen Mann aufzunehmen. Wenn dies gelingen sollte, dürften der verirrten Seele auf keinen Fall irgendwelche Vorwürfe gemacht werden, sondern, was ganz wichtig wäre, Toleranz, Verständnis und selbstlose Liebe auszustrahlen um negative Energien die vom Verstorbenen aufgebaut würden, auf diesem Weg zu neutralisieren.

    Dasselbe, was auch ein Geistführer mit dieser Seele machen würde. Die verhaftete Seele sollte erkennen, dass sie in diesem Zustand am allerwenigsten ausrichten kann. Ihr sind im wahrsten Sinn des Wortes (nicht nur) die Hände gebunden. Zudem müsste sie nachvollziehen können, dass ihr Einfluss auf weltliche Geschehnisse lächerlich klein, wenn überhaupt, sind.

    Bestimmt gibt es eine Riesen-Palette von Handlungen und Zeremonien, um den Kontakt herzustellen, was aber auch sekundär ist. Primär ist es wichtig, sich erst einmal Gedanken darüber machen, was man der erdgebundenen Seele überhaupt mitteilen möchte. Einfach zu sagen: "Geh weg, lass mich in Ruhe!" würde mit Garantie nicht ausreichen, im Gegenteil, es könnte der fixierten Seele eventuell noch signalisieren, sie sei auf dem richtigen Weg, da sie sich ohnehin schon in einer Trotz-Reaktions-Handlung befindet.

    Lieber Gruss

    Caesarion
     
  5. Ratasul

    Ratasul Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Luzern/CH
    Hallo liebe Corula

    Also unterbinden kannst du so etwas nicht, aus dem einfachen Grund "freier Wille". Es ist seine Entscheidung hier zu bleiben und es ist auch seine Entscheidung zu gehen. Alles was ihr tun könnt ist ihm den richtigen Weg zu weisen und ihm zu erklären das seine Zeit abgelofen ist und er hier nichts mehr verändern kann. Erklärt ihm verständnissvoll das es nicht seine Aufgabe ist andere zu Schulmeistern und das es jetzt an der Zeit ist seinen eigenen Aufgaben nachzugehn. Du kannst einem Spirit nur mit sehr viel Liebe, Geduld und Verständniss helfen. Bedenke das deine Gefühle und dein Denken mehr bewirken als tausend Worte. Besonders bei einem Wesen das zu 99,9% auf Bewusstseinszustände reagiert.

    Liebe Grüsse Ratasul
     
  6. vunam

    vunam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    14
    Ort:
    NRW-Deutschland
    Werbung:
    Hallo

    JA...................mit ihm Reden.
    Aber hole Hilfe von jemand,der als Medium arbeitet.
    Es gibt Seelen die inkarniert sind um Erdgebundenen Menschenseelen zu helfen
    ins Licht zu gehen.
    Die Erdgebundenen Seelen brauchen meistens eine INFORMATION.
    Und deshalb MUSS man mit ihnen kommunizieren um ihnen diese Information zu
    geben.Sonst gehen sie nicht!
    Die allermeisten sind "lieb" und harmlos,sie wollen sich nur bemerktbar machen.
    Sie sind hilfslos und wollen erlöst werden,weil sie darunter leiden.
    Normale Menschen haben zu viel Angst vor "Geister" und haben dementsprechend verzerrte Wahrnehmung.Deshalb sollen sie nicht selbst machen,sondern die Hilfe eines Medium in Anspruch nehmen.

    In Liebe zu allen Wesen:kuesse:
    vunam
     
  7. Grenzgänger

    Grenzgänger Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    658
    Werbung:
    Hallo Cordula,

    Deine Bekannte soll sich selber "verzeihen" und auf Ihr derzeitiges und zukünftiges "Recht" bestehen (daran ist nicht`s "schlechtes") ...

    Wenn sie in sich geht* könnte sie diesen "Satz" (s.o.) verstehen und ihr "Spuk" wird Vergangenheit ... (* ist jedoch keine 5 Minuten Angelegenheit)

    Ich bin mir jedoch nicht sicher ob sie alleine die Stärke/Kraft hat dies zu "bewerkstelligen" - daher tendiere ich zu einer therapeutischen "Unterstützung"** ... ich könnte mir vorstellen, da gibt's einiges zum Aufarbeiten/Verarbeiten ...

    (** d.h. nicht, dass "ihr Spuk" unreal ist)

    Gruß
    Mike

    PS: teile ihr bitte auch mit***, dass sie sich (wieder??) zum (farbenfrohen) Leben bekennen soll ... & vielleicht kannst/möchtest Du sie als Freundin/Bekannte in diesem Sinne unterstützen? ....

    (*** durch die "Blume" - d.h. nicht direkt)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen