1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verbogenes Kreuz

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Virida, 14. Mai 2006.

  1. Virida

    Virida Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Also,
    ich war etwas erstaunt, als ich heute feststellte, dass das Kreuz (golden), welches ich als Anhänger trage verbogen ist.

    Ich trage es mittlerweile seit über 10 Jahren und habe es von meiner Freundin "geerbt", nachdem diese gestorben ist. Es ist mir sehr wichtig und ich fühle mich durch es auch geschützt. Es ist an einem Lederband befestigt und vor ca. 1 Woche musste ich das Band auswechseln (Materialermüdung). Ich trage es immer, auch Nachts. Ich bin weder traufgetreten oder irgendwo hängengeblieben. Es ist an der senkrechten Verlängerung verbogen (ca 30 %) und es ist mir nicht möglich, es mit der Hand wieder richtig zu biegen.
    Ich habe bewusste keinen Angriff gespürt. Was kann das sein?
    Bitte keine blöden Mutmaßungen, das kann ich selber...
     
  2. Virida

    Virida Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Hessen
    Hallo, hat denn keiner Ahnung was das war?
    Wie schon gesagt, ich habe es nicht verbogen. Kann es ein Angriff gewesen sein? Hat jemand Erfahrungen in diese Richtung?
     
  3. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Ich habe keine ahnung, aber an was für einen angriff denkst du da?
     
  4. Nicolas

    Nicolas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Norddeutschland
    Liebe Virida,

    ich würde nicht einfach ausschließen, dass dem Verbiegen nicht doch eine natürliche Ursache zugrunde liegen kann, auch wenn sie schwer zu entdecken ist. Aber selbst wenn es sich um einen Angriff auf Dein Kreuz gehandelt haben sollte, oder gerade dann, würde ich in die Offensive gehen und das Kreuz wieder gerade biegen lassen. Es bedeutet Dir doch so viel, also gebe es nicht auf. Ein Juwelier kann sicher helfen.

    Wenn es wirklich ein Angriff war, dürften sich die Angreifer wieder melden, es sei denn, sie geben aufgrund Deiner konstruktiven Gegenwehr schon auf. Es läge aber an Dir, den längeren Atem zu behalten. Die Angreifer, die Du im Sinn hast, freuen sich am meisten, wenn man sich einschüchtern lässt. Aber über ein standhaftes Ich haben sie keine Macht.

    Ansonsten bis später und ganz herzliche Grüße, Nicolas
     
  5. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    770
    Ort:
    St.Eiermark
    Werbung:
    Ich würde es für einen Hinweis und nicht für einen Angriff halten.
    Vielleicht ist es auch deine Freundin, die dir etwas damit sagen möchte.

    Kreuz bedeutet ja Glaube, die Verlängerung ist der Teil, auf dem sich das Ganze stützt. Genau der ist verbogen.
    Mann könnte sagen, dein Glaube hat an Standhaftigkeit verloren oder auch was anderes.

    War mal nur so ein Gedankenspiel!

    Liebe Grüsse Maritza
     

Diese Seite empfehlen