1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unbewusste Astralreisen???

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Epona, 26. Dezember 2005.

  1. Epona

    Epona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Auf einem Berg in Witten
    Werbung:
    Gibt es auch Astralreisen-oder vergleichbares, die ohne dass man es möchte aus dem Schlaf heraus einfach geschehen?

    Vor etwa 2 Wochen war mir, als werde ich wach, mein Verstand absolut wach, als ich dann aufstehen wollte, konnte ich es nicht. Ich konnte mich nicht bewegen. Ich bekam Angst und versuchte immer aufzustehen. Ich sah das Zimmer aus einer Position, als hätte ich liegend den Kopf angehoben, ich sah meinen Hund ruhig schlafen, wunderte mich, dass er nicht wach wurde, weil es mir vorkam als wäre ich irgendwie laut, weil ich Angst hatte. Ich dachte ich hätte einen Schlaganfall erlitten.
    Morgens wachte ich dann auf und konnte mich direkt an das Erlebnis erinnern.

    Genau diese Situation hatte ich schon einmal, was allerdings etwa 18 Monate zurückliegt-in jener Nacht versuchte ich panisch meinen Mann zu wecken, der von alledem nichts mitbekam-wie auch ich konnte mich nicht bewegen und er hörte mich nicht.

    Ich weis nicht was es war und wieso- die einzigen Parallelen, die ich erkennen kann sind die äusseren Umstände, die geprägt waren von Schlafentzug- durchschnittlich mal 2-3 Stunden pro Nacht über einen längeren Zeitraum, Überforderung durch Sorgen, eine so starke Überforderung, dass ich mir beim Autofahren bei hohen Geschwindigkeiten gedacht habe-eine kleine Lenkbewegung nach rechts, dann hast Du es hinter Dir...


    Hat schon jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder hat jemand eine Vorstellung, was da passiert ist?
     
  2. SilverTear

    SilverTear Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    68
    Ort:
    im schönen NRW
    ja, so etwas gibt es. viele menschen machen nachts unbewusst astralreisen. ich denke, du bist bei diesen beiden erlebnissen gerade in deinen körper zurückgekehrt, deswegen konntest du dich auch nicht bewegen. das ist etwas ganz normales und kein grund in panik zu geraten (leicht gesagt, ich weiß) wenn sich der astralkörper wieder vollständig mit deinem pysischen körper verbunden hat, löst sich die starre von ganz alleine.
     
  3. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Werbung:
    Sicher hast Du den Beginn einer Astralreise erlebt.
    Wir haben hier schon so viel geschrieben, wenn Du nachlesen wirst, findest Du sicher Antworten auf deine Fragen.......

    Ich selber hatte diese Astralreisen schon als Kind erlebt, immer in grossen Abständen wieder. Meine letzte Astralreise war vor zwei Jahren, immer schwebe ich und kann fliegen, ich freue mich so darüber, wenn ich dieses Erlebnis habe, dass ich oftmal s dachte, och, schade, bald bin ich wieder "wach" und kann nicht mehr fliegen.......ich will es aber wieder erleben und irgendwann kommt das auch zurück. Ich forzciere das nicht, ich lasse es geschehen.

    Schwebend sich zu bewegen und alles zu wissen, was man erlebt hat, ist nach einer solchen Reise für mich immer ein lang anhaltender Eindruck, den ich nie vergessen kann.

    Bei meiner letzten Astralreise haben meine beiden Beine gekribbelt, ich war nicht in der Lage, mich zu bewegen, ich ging aus meinem Körper und sah alles anders, mein Zimmer, das wetter usw. ich schwebte durch meine Wohnung und sah nach meinem Freund, der TV guckte und mich nicht bemerkte und ich dachte, ich gehe wieder zurück, mich ausruhen und kam schwebend oben in meiner Schlafkammer an. Dort sah ich eine Frauengestalt in einem langen Umhang, der seidig leicht aussah und braun war, sie sah aus wie Maria und sie lächelte mir zu und sagte, ich soll mich wieder hinlegen, ich sei müde und sie führte mich an mein Bett, als ich wieder voll da war, war ich nicht mehr müde......

    Was wir wissen ist eigentlich nichts, in Gegensatz zu dem, was IST.

    LG
    Maike
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen