1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unangenehme Begegnung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sarana, 4. Januar 2009.

  1. Sarana

    Sarana Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Guten Tag allerseits,
    ich hoffe euch gehts gut und ich nerv' euch nicht zu sehr mit meiner Geschichte/Frage.

    Vorgestern ist mir ein Ereignis passiert, dass ich bis jetzt noch niergends zuordnen kann. Und ich weiß auch nicht so genau was,das war.

    Vielleicht habt ihr ja Ideen dazu oder wisst sogar was das war.

    Alles begann beim Einkaufen in einem Bücherladen in der Esoterikabteilung. Nichtsahnend stand ich da und sah mir Buch um Buch an. Klapptext lesen, hineinschmöckern, ...

    Vertief in ein Buch von Doreen V. merkte ich dann, das Blicke auf mir lagen und mich schon länger zu beobachten schienen. Ich hob meinen Kopf an und sah in die Richtung aus der die vermeidlichen Blicke kamen. Ein paar Meter entfernt von mir stand ein Mann, seine Blicke bohrten sich in die Meinen. Auch wenn sich unsere Augen nur für weniger als eine Sekunde trafen. Tiefe Angst durchfuhr mich. Als hätte dieser jemand in meine Seele geblickt und wollte mir nichts gutes. Ich habe noch nie in meinem Leben solch eine seelischeangst verspürt. Den Tränen nahe wollte mein Körper, nur zwecks diesen einen Blickes, nicht mehr aufhören zu zittern.

    Da dieser Mann sich dann auch noch mir näherte, entschloss ich mich das weite zu suchen, bzw. meinen Freund. Dieser hat mich dann Begleitet und dieser Mann hat sich dann nach ein paar Minuten auch "verdünnisiert".

    Jedenfalls bewegten wir uns weiter in diesem Geschäft und komischerweiße bog ich immer in die selbe Regalreihe ein wie der Fremde.

    Mein Freund meinte dann zu mir, es sähe fast so aus als würde uns irgendetwas wie magisch aneinander ziehen und wir wären angezogen voneinander.

    Doch was ist mit dieser Angst? Soetwas habe ich noch nie verspürt, es war als stände das Böse in Person vor mir.


    Vielleicht hat ja jemand einen weißen Rat was, dass war?

    Liebe Grüße [​IMG] [​IMG]

    Sarana
     
  2. Sarana

    Sarana Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Kärnten
    Bitte nicht nur lesen sondern auch antworten!

    D a n k e
     
  3. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest

    Du hast schon richtig empfunden und Dein Freund ebenso.

    Du fühlst Dich von einer mächtigen negativen Schwingung angezogen und dieser wie ein kleines Kind hillflos ausgeliefert, weil Du Dich ihr noch nicht gewachsen zum Opfer fallen würdest.

    Hast Du jemals Deinen eigenen, dunkelsten Ängsten tief ins geistige Auge geblickt???

    Das heißt, es könnte in Dir selber Verborgenes schlummern, an das Du durch diese Begegnung erinnert wurdest...

    Denn, wenn Dich eine mächtig negative Schwingung schwach in den Knien macht und Dich wie ein Kaninchen vor der Schlange zittern lässt, bist Du selber noch nicht in Deiner eigenen mächtig positiven innersten
    Stärke, die Dich für solche Leute nicht mehr empfänglich macht.
     
  4. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    Hallo Sarana :)

    Ich stimme mit Europa nicht in vielen Punkten überein, aber dies hier ist einer. Als du dich abgewendet hast und weg gegangen bist hast du gepasst - das drängt dich in die Rolle eines Opfers. :trost:

    Es ist in diesen Fällen völlig egal ob es auch eine geistige oder unterschwellige Ebene gibt, wenn du durch mangelndes Selbstbewusstsein signalisierst das man es mit dir machen kann ist das eine Einladung! Du übermittelst quasi "Mach schon, ich wehre mich nicht" und DAS ist ganz Übel! Du musst dir dringend klar machen was du damit tust - du weckst Interesse durch dein Verhalten.

    Dagegen lässt sich eine Menge machen, also keine Panik! :) In der Psychologie und in der Selbst-Hilfe-Ecke gibt es genug Tips, Tricks und Anleitung um Selbstvertrauen aufzubauen und vor allem zu anderen zu übermitteln. Zudem gibt es einen rein praktischen und sprichwörtlich handfesten Weg diese Dinge anzugehen. Daher rate ich dir, und allen anderen in einer solchen/ähnlichen Situationen, geh zu Selbstverteidigungskursen in deiner Stadt oder Nähe! Geh JETZT und warte nicht! Lerne ganz praktisch dich effektiv zu wehren und dein Selbstbewusstsein wird mit diesen Kursen wachsen. :kiss4:

    Typen wie der von dir beschriebene sind in der Regel Schlappschwänze die keinerlei Risiko eingehen wollen. Und wenn sie darüber nachdenken ihre Phantasien auszuleben suchen sie sich immer Leute die bereits durch ihr Verhalten zeigen, das man es mit ihnen machen kann. Umkehrschluss: Zeigst du das nicht, zeigst du im Gegenteil Selbstvertrauen, dann wirst du uninteressanter. Klappt nicht immer, das ist sicher richtig, senkt aber dein Risiko erheblich und für den Fall der Fälle hast du etwas in den Kursen gelernt!!! :umarmen:

    Du bist nicht alleine und du kannst eine Menge tun! Also warte nicht - tu was!

    LG
    Trekker

    :morgen:




    .
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Negative Auren lassen auch viele Menschen zurückschrecken und dies war wahrscheinlich bei dir der Fall......!
    Und diese sollte man einfach ignorieren und schon suchen sie sich ein anderes Opfer.........!

    LG
     
  6. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    Werbung:
    Mhhhh..... Nunja also inaktiv bleiben finde ich da etwas gefährlich. :rolleyes:

    Ignorieren verhindert bestimmt so manchen Konflikt, das stimmt schon. Aber neben diesem Nichts-Tun transportiert man z.B. per Körpersprache auch das Unbehagen bis Angst da ist und das finde ich fatal. Da finde ich es besser und sicherer wenn ein ganzer Auftritt übermittelt: "Ich will keinen Stress, aber wenn nötig machst du ein Rennen mit!". Das hat buchstäblich schon so manchen Arsch gerettet ......

    Das sage ich weil es in diesen Fällen nicht nur eine geistig/emotionale Ebene gibt, sondern auch auf der Seite eines möglichen Täters eine ganz allgemein pragmatische Ebene mit reinen Phantasien die ausgelebt werden wollen. Mir ist klar das hier in erster Linie an den geistige Teil gedacht wird, aber es gibt eben auch diese andere Seite. Man sollte vorsichtshalber eher davon ausgehen das einer wie in Trance handelt und wie im Wahn agiert. Deshalb lieber einmal zu viel keifen als möglicherweise als Opfer eines Verbrechens enden.

    Vorsicht ist besser Leiden. Lieber erst pragmatisch handeln und später reden. :o

    In diesem Sinne
    LG
    Trekker

    :morgen:




    .
     
  7. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Drei Foren ersetzen einen Psychiater.
     
  8. Darkhorizon

    Darkhorizon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    8.267
    Ort:
    nieder-und oberbayern
    wie kommt ihr eigentlich automatisch auf....opfer....täter? was hat dieser mann getan? seine blicke schweifen lassen die dann als gefahr wahrgenommen wurden? ich verstehe die gedankengänge vieler menschen einfach nicht! :confused:
     
  9. kokomiko

    kokomiko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.147
    Das machen die Amis auch - Die schießen erst, bevor sie fragen :D

    ...aber du hast schon recht.

    Mich haben mal zwei Typen in meiner damaligen Stammkneipe versucht provokativ anzumachen. Die waren auf einfach nur auf schlägerei aus.
    Ich hab ihn dann einfach nur gefragt ober er mich ärgern will.
    Daraufhin meinte er grinsend nur : Ja.

    Mit einem Blick in seine Augen habe ich ihm dann gesagt: Du kannst mich garnicht ärgern, denn indem augenblick wo ich mich wirklich ärgere, bist DU sofort tot.

    Da hab ich richtig gemerkt wie er so innerlich einen schritt zurücktrat (das Grinsen war schlagartig weg), und er anfing unsicher zu werden ob ich das wirklich ernst gemeint haben könnte.
    Er fragte dann auch : so richtig körperlich ?

    Da hab ich auch nur (grinsend) gesagt : JA, und mich rumgedreht und bin gegangen.

    2 minuten später waren die aus der Kneipe verschwunden.
     
  10. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Werbung:
    Zitat:
    ich verstehe die gedankengänge vieler menschen einfach nicht!


    Das kann aber nur hier im Forum seine Gültigkeit haben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen